mein mann beachtet mich nicht mehr wie früher :-(

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von schadeschade 15.10.10 - 23:20 Uhr

als ich vor 5jahren mit meinem mann zusammen war bevor wir geheiratet haben sagte er mir täglich das er mich liebt das ich seine traumfrau wäre,wie gut ich heute wieder mal aussehe und all diese schönen sachen halt was verliebte sich gegenseitig sagen und tun.. wir sind nun seit 4,5jahren verheiratet und haben einen fast 1jährigen sohn..seine beziehung zu ihm ist gut aber manhcmal will er sich um ihn auch nicht kümmern,was mich sehr traurig macht..heute wollten wir raus an die frische luft und wie öfter mal wollte er nicht mit,sitzt lieber vor dem pc oder ps3 und zockt seine baller spiele vor sich hin..hochzeitstag hat er auch vergessen,keine einzige blume nichts noch nicht mal ein stück papier mit gekritzel ich liebe dich drauf#schmoll ich bin es von ihm so nciht gewohnt,er hat mich bis zur geburt immer beachtet mich auf händen getragen und aufeinmal nichts mehr..von heut auf morgen kein ich liebe dich oder wie gehts dir hast du gut geschlafen, NIX:-( vielleicht findet das jemand von euch sehr lustig weil das kindisch rüberkommt aber ich war es halt immer gewohnt von ihm.. wenn ich mir was neues zum anziehn kaufe oder beim friseur war kommt nur der spruch: sieht gut aus..!! so einfach mal daher gesagt ohne es irgendwie toll zu finden und auf die details zu achten..

wie ist das denn bei euch? werdet ihr als frau begehrt und beachtet? trotz langer beziehung?

mfg

Beitrag von keineErfahrung 15.10.10 - 23:26 Uhr

Huhu,

ich kann dir leider nichts aus Erfahrung berichten.
Ich bin alleinerziehend und war auch noch nicht verheiratet, bzw. meine längste Beziehung war leider nur über 3 Jahre hinweg, und das war eh nichts Dolles.

Mir ist nur grade aufgefallen dass du geschrieben hast, er spielt lieber seine Ballerspiele....
zockt er denn schon länger? oder macht er das häufiger?
Ich hab jetzt schon oft mitbekommen, dass das zum heftigen Beziehungskiller werden kann, weil sich ein Partner am PC festklammert.

Kindisch kommt das überhaupt nicht rüber.
Du hörst dich ganz einfach traurig an, was ja auch total verständlich ist.

Irgendwas müsste das bei Euch wohl "Auffrischen", "Aufwecken", also deinen Mann, falls er da wirklich schon so weit weg ist.

Wie kann ich dir aber leider nicht sagen.

LG

Beitrag von schadeschade 16.10.10 - 00:02 Uhr

er zockt seit über 10jahren täglich aber vernachlässigt nicht seine aufgaben oder pflichten..es ist halt sein hobby mehr auch nicht,rollenspiele spielt er auch mal also nicht nur baller spiele.

mir ist auch aufgefallen das wir keine zeit füreinander haben und jeder macht seine aufgaben und pflichten am tag verteilt..

Beitrag von Morphologie 15.10.10 - 23:37 Uhr

Was hast du ihm zum Hochzeitstag geschenkt?
Soll er vor Begeisterung ausflippen, wenn du was Neues gekauft hast oder beim Frisör warst?
Wie oft gibst du ihm das, was du von ihm erwartest?
Kann es sein, dass er müde ist, dich auf Händen zu tragen (wieso überhaupt, kannst du nicht laufen?), weil von dir nichts kommt und du nur erwartest?
Hatte dein Mann heute Urlaub?

Beitrag von Morphologie 16.10.10 - 00:58 Uhr

Warum wundere ich mich nicht, dass ich keine Antwort von dir bekomme? Habe ich des Pudels Kern getroffen, dass du immer nur erwartest, aber nichts gibst?

Beitrag von pferdechen 16.10.10 - 08:21 Uhr

willkommen im alltag! ;-)

Beitrag von alpenbaby711 16.10.10 - 08:44 Uhr

Also ich kann dich schon verstehen. Klar ist der Alltag kommt irgendwann und das wird immer so sein, aber vergessen muss man sich dabei nicht. Ich meine mit Kind ändert sich sowieso noch mal einiges, aber auch da kann man sagen: Schatz ich liebe dich. Nicht mehr täglich aber man kann durch Kleinigkeiten zeigen und sagen das man sich nicht vergißt. Tut er das?
Sonst versucht euch doch mal wieder mehr Zeit für Zweisamkeit zu nehmen und nur an euch zu denken. Das schadet zwischendurch auch nicht.
Ela

Beitrag von gedankenspiel 16.10.10 - 08:56 Uhr

Was außer einem "sieht gut aus" hattest du denn erwartet?!
Einen Kniefall?
Dass er dich direkt in der Diele leidenschaftlich und stürmisch nimmt, weil dein neues Outfit samt Frisur ihm den Atem raubt?

Jeden Tag ein "Ich liebe dich" - das wird schnell zum Geplapper und einer hohlen Phrase.
Freu dich lieber über ein ab und zu eingestreutes, aber von dafür von Herzen kommendes!
Vielleicht fängst du ja auch mal an?

Schonmal überlegt, dass ER sich im Moment auch nicht sonderlich begehrt von dir fühlt?

Habt ihr die Möglichkeit, einen Babysitter zu organisieren und mal einen Abend auszugehen?
So richt wie früher, romantisch Essen gehen, vielleicht in die Sauna... nur für euch als Partner - die Elternrolle mal für ein paar Stunden ablegen?

Häng dich selbst mal ein bißchen rein in die Beziehung und warte nicht nur, bis du etwas zugetragen bekommst.
So funktioniert das nicht auf Dauer.

LG,
Andrea

PS:
Unseren Hochzeitstag haben wir noch nie vergessen.
Schon ein paar Tage vorher sagen wir uns: Hey, demnächst ist schon unser x. Hochzeitstag!
Wenn möglich, organisieren wir, dass wir Essen gehen können.
Klappt das nicht oder ist es finanziell ein bißchen eng, gibt es trotzdem ein Küsschen und ganz viel Kuscheln auf der Couch und "Weißt du noch"- Gespräche.

Beitrag von meandco 16.10.10 - 09:08 Uhr

habt ihr noch sex?

ich weiß, ist intim ... aber so wie du das schreibst und ihn hinstellst als kein interesse mehr an dir, dürfte es den ja auch nicht mehr geben? #kratz

zum anderen: spielsucht?

lg

Beitrag von schadeschade 16.10.10 - 09:58 Uhr

ich versuche immer was zu planen aber wenn er nie lust dazu hat kann ich ja nicht alleine los ziehn. unser sohn schläft recht spät um 22uhr und da bin ich für ausgehn meistens sehr müde weil er nur mittags einmal schläft und hällt mich natürlich auf trapp.

wir unternehmen selten was zusammen alleine,letztes jahr dezember waren wir mal auf dem weihnachtsmarkt und seit dem nie wieder alleine drausen.möchte mein kind auch nicht bei einem babysitter lassen,meine mum ist meistens schon total kaputt wenn sie alleine auf dem kleinen aufpasst da er nur auf den beinen ist und sehr aktiv eben.

erlich gesagt erwarte ich von ihm was weil er immer meine pläne verneint und ich auch keine lust habe irgendwas weiterhin zu planen umsonst. von ihm kommt nichts er will lieber zuhause sein aber ich möchte wieder mal etwas raus und zeit zur zweit haben,will er nicht,was anderes kann ich auch nicht machen.. seine begründung ist: KEINE LUST,es ist zu kalt..sommer hieß es das es zu warm sei.. ich frage mich welche jahreszeit wir zusammen raus gehn können ohne das er mal meckert. heute nachmittag bin ich wieder allein mit dem kleinen unterwegs weil er lieber zuhause sein will.. zwingen kann ich ja niemanden.

ps: das mit dem sex,ich habe vor drei monaten mir neue sachen zum anziehn geholt sah richtig gut aus,die farben die ihn auch gereizt haben,habe mir die haare anders gemacht mich schön geschminkt sekt geholt und danach zusammen gekocht..das fand er ja gut weil sich alles zuhause abgespielt hat.

Beitrag von sandra7.12.75 16.10.10 - 10:40 Uhr

Hallo

Dann soll er daheim bleiben und du gehst mit einer Freundin raus.
Es ist auch sein Kind und somit sollte der Herr wohl in der Lage sein das Kind Bettfertig zu machen.

lg

Beitrag von schadeschade 16.10.10 - 10:43 Uhr

mit einer freundin könnt ich ja ein anderes mal raus..ich würde gerne wieder mit ihm unterwegs sein so wie früher halt#schmoll wollte eben frühstück vorbereiten habe ich auch getan aber er will lieber weiter schlafen weil bis morgens 4uhr seine games gespielt hat,ist nun müde und ich soll nicht stören.. habe eben mit meinem sohn zusammen gefrühstückt und mach mich gleich fertig etwas frische luft und blätter samelln gehn..kann ihn nicht überzeugen,was solls muss wohl damit leben.

Beitrag von sandra7.12.75 16.10.10 - 17:02 Uhr

Hallo

Nö,damit muß man nicht leben.Entweder er ist Spielsüchtig oder irgenteine Depression das er gerade keine Kraft hat was zu unternehmen.

Allerdings könnte es auch daran liegen das er sich durch das Kind versetzt fühlt.Du hattest vorhin geschrieben das du keinen Babysitter möchtest,wie wäre es wenn du mal einen besorgst und ihr geht zusammen raus.

Ansonsten die Pistole auf die Brust setzen.Ich gucke mir solche Szenen nur immer 3 Tage an und dann wird geredet.Mein Mann ist beruflich oft stark eingespannt und dann hilft ein Donnerwetter damit er nicht vergisst das er Familie hat.

Er vergisst es zwar nicht so direkt aber die Arbeit ist dann wichtiger.

Das Thema PC-Spiele hatten wir auch mal,bin dann jeden Abend weg gegangen und kam spät wieder.Das war eine Woche und dann war der Spuk auch vorbei.

Ich war letztes Jahr wegen Burnout in Reha und da mußten wir beide an uns arbeiten,ich das ich hier nicht alles mache und lernen mußte das ich nicht alleine bin und er mußte lernen auch hier Sachen zu übernehmen ohne ständig aufgefordert zu werden.

Also kauf ne Buddel Rotwein,kocht was schönes und dann wird geredet aber ohne Vorwürfe,sondern wie du dich gerade fühlst.So muß jetzt essen für Morgen vorbereiten #mampf.

lg

Beitrag von carrie23 16.10.10 - 10:56 Uhr

Vielleicht ist dein Mann als Papa ( mit der Verantwortung die es halt auch finanziell mit sich bringt ) etwas überfordert.
Mein Mann und ich sind seit über 6 Jahren verheiratet, zusammen gekommen sind wir drei Monate zuvor.
Er sagt mir immer noch täglich dass er mich liebt, dass ich seine Traumfrau bin und wie wichtig ich für ihn bin.
Details nach nem Friseurbesuch fallen ihm jedoch auch nicht auf was ich auch verstehe.
Aufgeweckt werde ich mit Küsschen und "Guten Morgen Schatz".
Für manche mag das doof rüberkommen aber für uns gehört es dazu und vielleicht ist deshalb ( zumindest bei mir ) das Kribbeln im Bauch noch genauso wie früher.
Wir haben drei Kinder und das Sexleben ist natürlich von Zeit zu Zeit auch weniger, dafür in anderen Zeiten wieder extrem mehr, aber auf Küsschen und Händchen halten oder kuschelnd einschlafen und ein "ich liebe dich" wollen wir einfach nicht verzichten.

Beitrag von schadeschade 16.10.10 - 11:01 Uhr

und genau das meine ich die ganze zeit..ich möchte auch wieder das bauchkribbeln haben und beachtet werden..wenn aber von ihm nichts mehr kommt,komme ich mir auch doof vor wenn ich mich immer wieder bemühe.

Beitrag von carrie23 16.10.10 - 11:19 Uhr

Du, nach unserem ersten Kind hatten wir auch Probleme uns im Alltag zurecht zu finden.
Ja wir stritten sogar nur noch, waren total übermüdet und fertig.
Dazu muss man sagen dass Marcello ein Notkaiserschnitt war, Kolliken hatte, ein Schrei und Spuckkind war.
Nach dem zweiten und jetzt nach dem dritten Kind haben wir da keine Probleme weil wir 1. den Babyalltag natürlich gewohnt sind und 2. weil die Kinder ja auch pflegeleichter werden.
Mein Mann spielt auch seine "Ballerspiele", dafür guck ich mir meine Serien an.
Aber wir vergessen darüber hinaus ein "ich liebe dich" nicht.
Ich finds auch blödsinnig zu behaupten es würde zu einer leeren Phrase werden wenn man es sich täglich sagt, das können meiner Meinung nach nur Leute behaupten die nicht das Glück haben es täglich zu hören.
WENN wir es sagen meinen wir es auch so und sagen es weil wir so fühlen und wenn das täglich so ist dann möchts ich auch täglich sagen können ohne dass es dann ne Phrase ist.
Aber nach Marcello gabs Wochen wo wir uns nicht "ich liebe dich" gesagt haben sondern eher uns gegenseitig mit Scheidung gedroht haben.
Hat dein Mann einen Job?
Weil du schreibst er spielt bis 4 in der Früh.
Vielleicht ist er ja arbeitslos und damit unzufrieden?!
Der Mann fühlt sich finanziell für seine Familie verantwortlich ( ist er ja auch wenn mans genau nimmt ) und wenn er dieser Verantwortung nicht nachkommen kann, kann einen das schon sehr unzufrieden machen.
Oder verdient er gar sehr wenig?!
Vielleicht müsst ihr euch einfach wieder annähern, dann müsst ihr aber auch darüber reden.
Wir haben uns stundenlang zusammen gesetzt und geredet, das ist wichtig wenn etwas nicht mehr so klappt in der Beziehung.

Beitrag von schadeschade 16.10.10 - 11:30 Uhr

mein mann hat am wochennede frei wenn er arbeitet udn heim kommt isst er was spielt eine runde und geht schlafen..ab und an spielt er mit dem kleinen aber nicht so wircklich viel halt. er hat einen guten job ist nicht anstrengend und verdient auch gut..

mit der scheidung habe ich ihm auch gedroht sobald er sich nicht ändert.. keine reaktion wie immer..

Beitrag von jaaclaudia 16.10.10 - 11:29 Uhr

ich bin seit 5 jahren verheiratet mit meinem mann und zuvor waren wir 2 jahre zusammen gewesen, jetzt haben wir schon zwei kinder

alles ändert sich mit der zeit, am anfang hat mann sich zwei nur, es giebt nur du und er und man hat für alles vieel mehr zeit,

wenn das baby kommt teilt sich die liebe in drei und meistens vernachlässigt man sogar sich selbst...

ich finde das echt schade, wir waren am anfang auch so wie du es erzählt und als unsere erste tochter auf die welt kam, sind wir uns von tag zu tag immer mehr aus dem weg gegangen... er hat mich auch nicht mehr so beachtet wie vorher und so weiter.. wollte auch nie weg lieber sollte ich mit den kindern auser haus sein dann hat er seine ruhe (damals wollte er mich nie weg lassen das ich mich mal mit ner freundin treffe, wir waren immer zusammen und haben soovieles unternommen)

ja ich denke das ist jetzt erstmal eine phase. mit kind was unternehmen ist nicht mehr so wie alleine zu zweit zu sein...

versucht euch auch mal zu verstehen...

ich bin manchmal auch gernervt aber dann ziehe ich auch mal den schlussstrich und lass die kinder da und geh einfach mal mit meiner schwester oder mit einer freundin alleine ^^ aus.. soll er dann mal auf die kinder aufpassen...

Beitrag von Nööö 16.10.10 - 16:22 Uhr

<<werdet ihr als frau begehrt und beachtet? trotz langer beziehung? >>

Kann ich ganz klar mit Nein beantworten.
Ich bin nur die Putzfrau und Köchin.Ein Danke gibts nicht.Respekt?fehlanzeige.Deswegen bin ich auch stark am überlegen mich zu trennen.#heul

Beitrag von sandra7.12.75 16.10.10 - 17:09 Uhr

Da ist dann wohl einiges schief gelaufen.

Das du dich als Putzfrau fühlst könnte daran liegen das dir diese ätzende Aufgabe zuwenig ist.Such dir ein Hobby oder einen Job oder was ehrenamtliches.Mir geht es Donnerstags immer gut.Ich putze nur weil es leider sein muß,aber das ich mich so fühle.Nö.Ich kann mir besseres vorstellen als mein Leben mit putzen zu verbringen.

Allerdings sieht weder mein Mann oder unsere Kinder mich als Putzfrau.

Beitrag von Nööö 17.10.10 - 13:29 Uhr

Hallo
Ich gehe arbeiten auf 400 Euro.4-5 Std täglich,danach mus ich mich um unsere Tochter und den Haushalt kümmern.Er hockt auf der Couch ,schläft oder sitzt vorm Pc.Einmal die woche räumt er vielleicht mal die Spülmaschine aus.Wow.
Und er ist grad arbeitslos,hätte also zeit mir zur zu Hand zu gehen.
Kaum hab ich alles sauber/weggeräumt veranstaltet er wieder chaos.
Mir egal hat ja eh bald ein Ende.

Beitrag von barbara67 16.10.10 - 19:19 Uhr

Auf Rosen gebettet werde ich nach 20 Jahren Ehe nicht mehr aber mein Mann sagt mir schon reglmäßig, daß er mich liebt und zeigt es mir auch. Was du erlebst, ist der schleichende Alltag, der noch durch sinnlose Zeitverschwendung wie Ballerspiele verschlechtert wird. Räume ihm Spielzeit ein und er räumt euch Familienzeit ein und kommt euch ein Stück weit entgegen. Hast du ihn mal darauf angesprochen, wie du fühlst? Fragst du ihn denn mal, wie es ihm geht? Was er fühlt, was er möchte? Vielleicht ist das Ballerspiel für ihn eine Art Flucht? Frag ihn, sprecht euch aus!
Barbara