ab wann habt ihr o.bringt ihr eure kleinen in den kindergarten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sonnenkind1 16.10.10 - 06:36 Uhr

Hallo,

frage steht ja schon oben...
ab wann macht ihr das? nach 6 monaten, 1 jahr oder 2 jahre?
würde mich mal sehr interessieren :-)
ich habe vor, meine nach 1,5 jahren in die kita zu bringen, findet ihr das zu spät?

Beitrag von emmy06 16.10.10 - 06:44 Uhr

ab 15 monaze zur tagesmutter
ab 2 jahre und 8 monate in den kiga



lg

Beitrag von sonnenkind1 16.10.10 - 06:55 Uhr

darf ich fragen wie teuer so eine tagesmutter ist? richtet sich das nach einkommen? hatte auch erst die variante überlegt zur tagesmutter und erst mit 2 jahren in die kita.

Beitrag von emmy06 16.10.10 - 07:23 Uhr

das ist von region zu region unterschiedlich und abhängig von diversen faktoren. frag am besten beim zuständigen jugendamt nach.


lg

Beitrag von naykab 16.10.10 - 07:17 Uhr

Hi!

Mein Grosser ging mit 2 Jahren und 10 Monaten in die Kita. Ich bin der Meinung, dass es für Kleinkinder keine gute Betreuung gibt. Zumindest nicht so wie ich mir das vorstelle. Jetzt habe ich aber eine Kleinkindergruppe gefunden bei der das anders ist. Dort sind 7 Kinder im Alter von 2-5 Jahren und es gibt eine Erzieherin, eine Erziehungswissenschaftlerin und eine Sozialpädagogin. Zu der Truppe gehört noch ein Zivi, der den Kleinbus fahren kann. Die machen öfters Ausflüge mit den Kids.
Für mich und meinen Kleinen (fast 21 Monate) ist das optimal. Er fühlt sich wohl und ich weiß, dass er gut aufgehoben ist!

vg
naykab

Beitrag von sonne1680 16.10.10 - 07:34 Uhr

Voraussichtlich mit 3 Jahren und 4 Monaten.

Ich finde das früh genug. Das wird dann nächstes Jahr August sein.

Beitrag von sonnenkind1 16.10.10 - 07:43 Uhr

ich sehe das ja auch so, nur wurde ich schief angeguckt warum ich meine kleine erst mit 1,5 oder 2 jahren in die kita stecken möchte.

Beitrag von sonne1680 16.10.10 - 07:50 Uhr

Das kenne ich.

Ich werde auch ständig kritisiert. Erst mit 3 Jahren in den Kindergarten und vorher nur zu Hause? Schande. Früher war es aber doch so und es gibt doch auch 3 Jahre Elternzeit. Heute sind irgendwie alle der Meinung man sollte sein Kind so schnell wie möglich loswerden.

Ich finde, dass das jeder selbst wissen. Es muss halt zur Familiensituation passen. Da kann es doch eigentlich kein Richtig oder Falsch geben.

Beitrag von sohnemann_max 16.10.10 - 07:42 Uhr

Hi,

bei Max war ich volle 3 Jahre zu Hause. In den KiGa kam er mit 3 Jahren. Das halbe Jahr vorher war er allerdings für 4 Stunden die Woche in einer Art Vorkindergarten von der Gemeinde aus.

Lara ging bereits mit 3 Monaten in die Krippe - an zwei Tagen die Woche für 6 Stunden. Ich wollte unbedingt weiterarbeiten - so einen Job krieg ich nie wieder.

Beide Kinder sind super entwickelt. Vor- bzw. Nachteile kann ich Dir nicht nennen. Geschadet hat es unserer Kleinen sicherlich nicht, dass sie so zeitig in die Krippe gekommen ist.

LG
Caro mit Max 6 Jahre und Lara 16 Monate

Beitrag von muffy83 16.10.10 - 08:17 Uhr

Guten Morgen,

meinen kleinen werde ich Februar 2012 in den Kiga stecken.
Da ist er dann 3 Jahre und 3 Monate und das reicht auch vollkommend aus.

lg

Beitrag von nynne 16.10.10 - 08:52 Uhr

Huhu,
hier in Dänemark ist es normal, seine Kleinen früh in die Krippe zu geben, da frau wieder normal in den Beruf einsteigt. (ist u.a. finanziell für die meisten oft zwingend erforderlich, und Arbeitgeber sind generell auf Schwangerschaften und mehrere Kinder positiv eingestellt)

Ich war 1 Jahr zu Hause und einen Tag vor ihren Geburtstag hatte unsere Maus ihren 1. Krippentag. Sie ist nun 4 Wochen in der Krippe und unerwartet fällt es ihr sehr schwer, nicht mehr bei Mama und Papa zu sein und keine volle Aufmerksamkeit zu bekommen - damit hatten wir ehrlich gesagt nicht gerechnet, da sie immer froh war, mit anderen Kindern zusammen zu sein und auch schon ein paar Mal von den Grosseltern betreut wurde.
Vielleicht liegt es aber auch grad am Entwicklungsstand - 1 Jahr soll ein ziemlich ungünstiger Zeitpunkt zu sein, mit der Krippe anzufangen.
Jedenfalls wäre für uns persönlich die Tagesmutter mit 2 oder 3 Kindern die bessere Wal gewesen (was sich leider nicht einfach so ändern lässt)
Allerdings kann eine Tagesmutter mit wenig Kindern das Kind auch unterfordern, wenn es älter ist - so geht es meiner Schwägerin.
Ab 2 Jahren und 10 Monaten gehen Kinder hier in den Kindergarten.

Wenn Du wählen kannst, würde ich auf jeden Fall ganz individuell auf das Kind eingehen - in der Krippe ist generell viel los, viele Eindrücke knallen auf einmal auf den Zwerg ein - es gibt Entwicklungsphasen, wo sie es leichter und welche, wo sie es schwerer wegstecken.

Eine Tagesmutter ist sicherlich für den Anfang (meiner Meinung nach) die bessere Wahl, kann aber zu einem späteren Zeitpunkt das Kind unterfordern.

Wir wurden jedenfalls eines besseren belehrt, da wir dachten, unsere Maus wirds leicht haben mit der Krippe. :-(
(und unsere Krippe ist gut, nette Erzieher, gutes Umfeld ... da gibt es nichts zu meckern)

Beitrag von rmwib 16.10.10 - 09:00 Uhr

Keksi geht seitdem er 11 Monate war.

Beitrag von lilaluise 16.10.10 - 09:11 Uhr

Hallo
Paula ist mit 12 Monaten in die Krippe gekommen und jetzt mit 2 Jahren in den Kiga...ich find 1,5 Jahre nicht zu spät...wenn du solange zuhause bleiben kann...warum nicht?

Beitrag von perserkater 16.10.10 - 09:45 Uhr

Hallo

Mein Sohn mit 2 Jahren und 8 Monaten
meine Tochter mit 2 Jahren und 2 Monaten

Unter 2 Jahren käme es für mich persönlich nicht in Frage. Und unter einem Jahr ist die Betreuung hier zwar gegeben aber das sind reine Verwahrstelle.

LG

Beitrag von repti 16.10.10 - 11:03 Uhr

Hallo

Madleen kommt mit ca 2,5 Jahren in den Kindergarten,evtl auch erst mit 3 Jahren.
Sie hat trotzdem sehr viel Kontakt zu Kindern .... Krabbelgruppe, ab und an Spielgruppe, treffen unter der Woche Freundinnen mit Kinder, Müttercafe, Musikgarten usw ....

Lg

Beitrag von hailie 16.10.10 - 11:09 Uhr

Meine Große wird mit etwa 3,5 Jahren in den Kindergarten kommen. Ich hätte sie gerne schon mit 2,5 hingebracht, aber hier ist es unmöglich einen Platz zu bekommen. Alles andere wäre mir zu früh gewesen.

LG

Beitrag von anela- 16.10.10 - 12:40 Uhr

Zu Spät???? #kratz

Ich könnte meine Kinder so früh nicht weggeben. Unsere Tochter ist mit 3 bzw. fast 3 1/2 in den Kindergarten gekommen und unser Sohn wird auch erst mit 3 hingehen.

Beitrag von maschm2579 16.10.10 - 12:53 Uhr

Hallo,

na 7,5 Monaten musste ich sie leider bringen. Ideal finde ich mit einem Jahr!

lg

Beitrag von kharu 16.10.10 - 14:02 Uhr

Huhu,

mit 1 Jahr - ich finde das paßt super! Ich finde, es wichtig für die soziale Ader mit Gleichgesinnten zusammen zu sein. Der Kleine kam auch super damit klar & geht total gerne hin! Bei Nr. 2 werden wir's genauso machen!

LG kharu #blume

Beitrag von bea-christa 16.10.10 - 15:54 Uhr

Hallo,

Nina geht seit 4 Wochen (jetzt ist sie 28 Mon. alt) in einen KiGa, 4 Tage die Woche á 4 Stunden.
Wir hätten zwar noch weiterhin die Oma als Betreuung gehabt, wollten aber, daß unser Einzelkind langsam mehr mit Gleichaltrigen und sozialen Komponenten in Kontakt kommt ;-)
Die Eingewöhnung hat super geklappt, sie freut sich jeden Tag riesig auf den Kindergarten.

Lieben Gruß - Bea

Beitrag von fbl772 18.10.10 - 11:21 Uhr

Hallo Sonnenkind, das ist eine sehr individuelle Entscheidung.

Unser Kleiner geht in die Krippe, seit er 6 Monate alt ist. Ich habe diesen Schritt nie bereut, da er gerne Action um sich hat und als Einzelkind zuhause nicht ganz so viel war ... jetzt ist er 2 Jahre 4 Monate und liebt noch immer seine Erzieherinnen und seine Spielkumpels sehr.

VG
B