freie Schulwahl??

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von claud83 16.10.10 - 09:36 Uhr

Hallo,

bei uns ist es zwar noch fast 3 Jahre #schwitzhin bis Lucas in die Schule kommt, aber solangsam machen wir uns gedanken in welche Schule?#zitter

Bei uns ist zwar eine GS gleich um die Ecke ca. 100m von uns, aber uns gefällt sie nicht, sehr herunter gekommen und hat auch eine schlechten Ruf.

Der zweite Punkt ist das Lucas nicht bei uns im Ort zur Kita geht sondern in der Nachbargemeide. Also wird er in der Schule auch niemaden kennen außer unseren Nachbarsjungen mit dem er ab und zu spielt(sonst wohnen bei uns keine Kinder in seinem Alter).

Seine bester Freund und auch 90% der anderen Kinder aus der Kita werden dann in die GS im Nachbarort gehen.

Wir überlegen nun das auch Lucas in diese Schule kommt. Geht das überhaupt oder muss er bei uns in die GS????

In der GS im Nachbarort wird auch viel mehr Angeboten z.B. Sprache, Sport & Musik und die haben eine sehr schönen Hort.:-)

Vielen#danke

LG Claudi + Lucas #verliebt der am Do 4J. wird#huepf

Beitrag von mc3 16.10.10 - 11:18 Uhr

Leider gibt es für die Grundschule keine freie Schulwahl, außer du wohnst in NRW. Ansonsten kannst du nur einen Gastschulantrag stellen, der aber gut begründet werden muss. Wenn du z. B. aus beruflichen Gründen auf eine Nachmittagsbetreuung angewiesen bist, und diese euch nicht angeboten wird, könnte es schon erfolgreich sein. Im Zweifelsfall wird es vielleicht auch davon abhängen, ob die Schule in der gleichen Gemeinde ist, bzw. ob sie den gleichen Kostenträger hat. Frag einfach an der Wunschschule nach, wie sowas gehandhabt wird, wenn es soweit ist.

Beitrag von paula179 16.10.10 - 11:25 Uhr

Hallo!

Also bei uns ist es auch so, dass, wenn Du eine Betreuung für nach der Schule hast, dann kann Dein Kind auch zu einer Schule in der Nachbargemeinde gehen.

Bei meiner Freundin war das eine Privatperson, die diese Bescheinigung ausgestellt hat (da hat das Kind aber wirklich betreut). Vielleicht findest Du jemanden, der Dir so einen Wisch schreibt, muss ja nicht stimmen...

LG Paula

Beitrag von katinka0815 16.10.10 - 21:01 Uhr

Hallo,

es gibt eine freie Grundschulwahl.

Unser Sohn kommt auch nächstes Jahr im Nachbardorf auf die GS, und ich brauchte keine Bescheinigung oder Erklärung.

Ich hätte ihn auch in der nächst größeren Stadt anmelden können.

Laß Dich nicht beirren.

Gruß christiane

Beitrag von lexika 16.10.10 - 21:07 Uhr

Schön dass das bei Dir so ist - aber grade bei Schulfragen macht das Bundesland ungemein viel aus!

Beitrag von sohnemann_max 16.10.10 - 21:39 Uhr

Hi,

freie Schulwahl - ja und nein.

Nimmst Du eine rein private Grundschule, geht das problemlos. Ansonsten kommst Du erst Einmal in die vom Sprengel. Möchtest Du das nicht, kannst Du sämtliche Hebel in Bewegung bringen und Gastschulanträge stellen. Meistens müssen diese aber wasserdicht begründet werden warum und weshalb. Der Grund, dass da eben alle seine KiGa Freunde hingehen zählt nicht wirklich und ist auch kein Grund.

Was immer gut ankommt ist, wenn man persönlich auf dem Schulamt erscheint und nicht alles per annonymen Antrag macht. Allerdings bringt das zum jetzigen Zeitpunkt bei Euch gar nichts. Gastschulanträge können dann gestellt werden, wenn es Zeit ist zur Einschulung. Ein Gastschulatrag wird meist an dem Tag gestellt, wo auch die tatsächliche Anmeldung in der Sprengelschule ist. Den Antrag kriegste in der Regel direkt in der zuständigen Sprengelschule. Da kommste nicht drumherum an dem Tag dort zu erscheinen.

Wir haben es durchgeboxt - auf biegen und brechen.

LG
Caro mit Max 6 Jahre und Lara 16 Monate

Beitrag von froehlich 16.10.10 - 23:38 Uhr

Wenn Euer Sohn erst in knapp 3 Jahren in die Schule kommt, habt Ihr ja noch Zeit für einen Wohnortwechsel...;-). Mal im Ernst: hier in Bayern gibt's wirklich Eltern, die für die Wunsch-Sprengelschule umziehen. Denn: nein, was immer einige auch sagen mögen: freie Grundschulwahl gibt's nicht. Gastanträge - ja. Ich verstehe aber auch nicht, warum ihr Euch JETZT schon Gedanken macht... . Ist doch noch ewig hin!

Beitrag von denila 18.10.10 - 13:15 Uhr

Wir kommen aus NRW und haben daher freie Grundschulwahl.
Ansonsten musst du wenn es so weit ich wohl wirklich einen Gastschulantrag stellen.
Haben wir damals bei Mia auch machen müssen. Besonders nervig war, dass wir in Niedersachsen gelebt haben und sie in NRW zur Schule gehen sollte, weil dort die Schule besser war und wir bald umziehen wollten.