Falscher Alarm oder doch wieder Wehen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von newmoon 16.10.10 - 09:55 Uhr

Hallo ihr lieben Mitkuglis
Ich weiß langsam nicht mehr weiter.
Hatte gestern im Laufe des Tages desöfteren ein Ziehen vom Rücken her beginnend bis zum Unterbauch in die Beine hinein, was sich aber wieder legte. Jedoch wurde ich diese Nacht unsanft gegen 4 Uhr mit solch einem Ziehen wieder geweckt was dann immermal verschwand, aber auch gleich wieder auftauchte, liegen ging dann erstmal nicht mehr, laufen war auch unangenehm nur stehen war etwas zu ertragen, allerdings mit einem Druck nach unten. Außerdem hab ich das gefühl das ich auslaufe, ersten is slipeinlage immer nass, riecht aber nach nichts und dazu noch weißer ausfluss welcher aber auch nach nichts riecht.

Hab grad keine Ahnung was da los ist.
Muss dazu erwähnen lag vor ca 14 Tagen wegen vorzeitigen Wehen schon im Krankenhaus, da war es aber bei weitem noch nicht so schlimm. Sollte ich es noch beobachten ein zwei Tage oder mich mal wieder im Kkh melden?

Sorry für das bla bla

Ein wunderschönes Wochenende euch allen

Lg :-)

Beitrag von angelbabe1610 16.10.10 - 10:00 Uhr

Hallo,
wenn du schonmal wg vorz. Wehen 14 Tage im KH lagst, kann ich nicht verstehen, warum du jetzt, wo das Ziehen sogar schlimmer ist und du nen Druck nach unten verspürst, noch nicht wieder im KH bist.
Ich lag 6 1/2 Wochen wg Wehen und Cervixinsuffizienz im KH und rate dir es sofort kontrollieren zu lassen.
Mein Sohn kam dann erst in 35+1, trotz Wehenhemmer. Aber wäre ich nicht ins KH gegangen wäre er weitaus früher geboren worden.
Lass es bitte abklären. Denk an deinen Sohn!
LG #klee,
Alexia

Beitrag von meandco 16.10.10 - 10:01 Uhr

also so wie du das beschreibst würd ich mal ins kh fahren und gucken lassen ...

könnten durchaus wehen sein #kratz

beobachten würd ich das in der 31. ssw nicht ...

lg

Beitrag von angelbabe1610 16.10.10 - 10:05 Uhr

Ach, noch zu dem Abwarten: Sollten es vorz. Wehen sein, können ein bis zwei Tage warten zu lang sein, um eine Geburt aufzuhalten. Also, ab mit dir ins KH!

Beitrag von meandco 16.10.10 - 10:09 Uhr

tja, vor allem da ich den beginn meiner wehen bei der großen auch nicht viel anders beschreiben würde (mal abgesehen vom wasser, meine blase ist nicht gesprungen ....)

lg

Beitrag von angelbabe1610 16.10.10 - 10:13 Uhr

Ich hatte das auch so in der 29. Woche. Auch ohne" Auslaufen", aber sonst alles gleich. Die Ärzte konnten die Geburt noch aufhalten. Hatte aber nur noch 1,5cm Cervix plus Trichter. Man hat mir da gesagt, dass mein Sohn ohne Wehenhemmer ein bis zwei Tage später hätte da sein können. Warten ist hierbei ganz schlecht!

Beitrag von newmoon 16.10.10 - 10:14 Uhr

Oh je na da mach ich mich doch gleich auf den weg, meine Blase is bei meinem Großen damals auch nicht gesprungen, allerdings hab ich grade auf Toi festgestellt, das da iwie jetzt durchsichtiger Schleim abging. I hoff es ist nicht das was ich denke....

Danke für die lieben ANtworten

Beitrag von angelbabe1610 16.10.10 - 10:18 Uhr

Durchsichtigen Schleim verlor ich in 27+2 - war der Schleimpropf. Das war jetzt bestimmt nicht das, was du hören wolltest :-(.
Sorry, aber so wie du das beschreibst, solltest du dich besser schon mal auf nen erneuten KH-Aufenthalt einstellen :-(

Beitrag von meandco 16.10.10 - 12:43 Uhr

lass bei gelegenheit mal hören wie es dir geht!

alles gute #pro