Welches Auto würdet Ihr fahren?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von nane75 16.10.10 - 09:58 Uhr

Ich habe gerade eine Endlosdiskussion mit meinem Mann, folgende Sache:
Wir haben einen Jahreswagen (Wert ca.20000€) und einen älteren WAgen(Wert 1600.-€).
Bisher hatten wir nur den Jahreswagen , den ich gefahren habe (30 km pro Tag).Jetzt braucht mein Mann alle 2 Wo.ein Auto um zur Arbeit zu fahren, gesamt 100 km pro Tag, klar für mich er nimmt den Jahreswagen wg.Bequemlichkeit ect., ich den älteren.
Jetzt machte er mich gerade an, das es ja wohl logisch ist, dass der Jahreswagen während der Zeit wo er nicht fährt in der Garage bleibt.
Ich sehe das ganz anders, und sage alle 2 Wochen nehme ich den alten und wenn er den neuen nicht braucht benutze ich den.
Das sieht er gar nicht ein,sagt ich wäre eitel ,würde mich schämen ect.....
Natürlich ist ein Jahreswagen schöner zu fahren als ein altes Auto.
Ich finde meine Regelung total ok.Was sagt ihr dazu?


Beitrag von imzadi 16.10.10 - 10:04 Uhr

Da würd ich gar nicht diskutieren. Wenn der schönere Wagen da ist wird der genommen und fertig. Wenn es um Autos geht scheinen Männer echt seltsame Gedanken zu haben. #kratz

Beitrag von nane75 16.10.10 - 10:06 Uhr

Ich habe ihn gefragt, warum wir so ein teures Auto kaufen, um es dann in die Garage zu stellen.
Aber er sagt gleich ich kann nicht denken ect...

Beitrag von petite27 16.10.10 - 10:06 Uhr

huhu,

warum, hat er dir 20.000 Euro gegeben? ^^

Nö, ich find die Regelung genauso ok wie du.
Warum hat er auf einmal ein Problem damit wenn du den Jahreswagen fährst? Hatte er ja vorher wohl auch nicht.

Männer und Autos....das ist glaub ich ne eigene Welt. ^^

LG

Beitrag von nane75 16.10.10 - 10:08 Uhr

Er sagt, er ist besser zu verkaufen(irgendwann einmal)wenn weniger km drauf sind.Aber unter den Umständen hätte ich den nie gekauft.
Manchmal sind Männer echt komisch.

Beitrag von petite27 16.10.10 - 10:48 Uhr

du musst nur mal freitag spätnachmittags oder samstag vormittags zu den Autowaschanlagen gehen und gucken.

letzte Woche war ein Typ mit seinem auto am Staubsauger neben mir, der hat in der zeit in der ich mein Auto aussaugte an einer Felge poliert...und poliert...und poliert... ^^

Ich glaube da gibts ein extra Auto-Gen oder sowas bei den Kerlen.

Beitrag von curlysue1 16.10.10 - 11:37 Uhr

Männer sind da echt komisch #augen

Obwohl ich liebe Autos auch, aber mir fehlt leider das nötige Kleingeld um mir meine Wünsche in die Garage zu stellen #hicks

Beitrag von pupsismum 16.10.10 - 10:07 Uhr

Die Frage ist doch ganz einfach zu beantworten:

Zu welchem Zweck ist der Jahreswagen denn angeschafft worden? Zum Fahren oder zum in der Garage rumstehen?

Ich würde meinem Mann was husten, wenn er mir vorschreiben wollte, wann ich mit welchem Auto fahren darf und wann nicht. Anders herum gilt das übrigens genauso.

Gruß
p

Beitrag von arienne41 16.10.10 - 10:28 Uhr

Hallo

Auch ich gebe dir Recht :-).

Aber man kann es auch anders machen.

Du fährst Grundsätzlich den neuen Wagen und wenn er ein Auto braucht nimmt er den Alten.

Männer sind schon komische Wesen wenn es ums Auto geht

Beitrag von nane75 16.10.10 - 10:31 Uhr

Das will er natürlich nicht,
er hat schließlich "MIR" den alten Wagen gekauft.
Von unserem Geld!##war ironisch gemeint....

Beitrag von nightwitch 16.10.10 - 10:52 Uhr

Hallo,

für mich ist es eine ganz logische Konsequenz: der Wagen, der im Verbrauch billiger ist, wird in der Woche gefahren. Auch wenn es "nur" 30 km sind.

Da ist mir das herzlich egal, ob der Wagen neu, alt, hässlich oder chic ist.

Gruß
Sandra

Beitrag von nane75 16.10.10 - 11:25 Uhr

Der Verbrauch ist bei beiden identisch!

Beitrag von triso 16.10.10 - 11:30 Uhr

Ich finde zum Beispiel, dass dein Benjamin in dem neueren und somit auch wahrscheinlich sichereren Wagen besser aufgehoben wäre.

gell#aha

Beitrag von trollmama 16.10.10 - 12:01 Uhr

Hallo!
Es kommt darauf an, wie lange Ihr den Jahreswagen noch fahren wollt.
Soll er noch einige Jahre halten, dann würde ich den alten Wagen fahren, damit der die Kilometer bekommt und den Jahreswagen noch etwas 'schonen'-
Wird der Jahreswagen im nächsten Jahr ausgetauscht, dann würde ich mit dem fahren.
Als wir noch 2 Autos hatten, war klar, daß der ältere Wagen mehr gefahren wird.
Viele Grüße
Trollmama

Beitrag von stefanb70 16.10.10 - 13:05 Uhr

Ist ja voll logisch sich ein Auto für 20.000 € zu kaufen und dann in die Garage zu stellen !
In einem Jahr ist er 5.000 € weniger wert und Ihr habt nichts davon gehabt, weil er nur in der Garage stand !

Wir haben auch ein neueres (Mazda 5, 3 Jahre alt, 58TKM) und ein älteres (Opel Corsa B, 14 Jahre alt, 180 TKM). Den alten nehme ich nur für die Fahrt an die Arbeit und für alle anderen Fahrten wird aus Sicherheitsgründen der neuere genommen !

MfG

Beitrag von neugier-ohne-ende 16.10.10 - 15:56 Uhr

In einer guten und partnerschaftlichen Beziehung ist es doch selbstverständlich, dass beiden (fast) alles gehört. Das gilt besonders fürs Auto. Schließlich ist ein Auto ein Gebrauchsgegenstand und dient allen. Früher habe ich auch anders gedacht. Da war ich unheimlich pingelig mit meinen Gefährten. Den Zahn haben mir meine Frau und die vier Kinder aber längst gezogen.
Wenn er sich wegen des Autos so piesepampelig anstellt soll er doch ausziehen und mit seiner Karre allein leben. Da kommt ihm auch keiner in die Quere.
Schönes Wochenende.
#winke

Beitrag von fensterputzer 16.10.10 - 17:52 Uhr

Ihr werft heftig Geld weg. Alle 2 Wochen 100 Kilometer dafür würde ich für rund 100 € im Monat nen Auto mieten, ist günstiger als ein 2tes zu unterhalten.

Beitrag von nane75 17.10.10 - 10:45 Uhr

Alle 2 Wo.für eine Woche je 100 km pro Tag! Also 1000 km pro Monat!

Beitrag von manavgat 17.10.10 - 11:46 Uhr

Ich finde Euch beide merkwürdig.

Was soll ein Auto in der Garage? Das ist doch zum Fahren da!

Gruß

Manavgat

Beitrag von sanrina 17.10.10 - 13:53 Uhr

Hm, kann man von 2 Seiten sehen:

Dein Mann will warscheinlich den Jahreswagen schonen, wenig km drauffahren um seinen Wert nicht zu schnell zu senken - absolut verständlich!

Du willt den Jahreswagen fahren, weil er zum Fahren da ist - auch verständlich!

Da hilft nur: eine akzeptable Mitte finden und abwechseln - oder: verkauft beide Autos und kauft euch dafür 2 Autos für je 10.000 euro ;-) :-p

Beitrag von shakira0619 17.10.10 - 18:04 Uhr

Hallo!

Bei einem Jahreswagen geht es um Kilometer!! Ich denke, daß das der Gedanke von Deinem Mann ist.

Liebe Grüße, Shakira0619