Was soll ich noch tun?????????? HILFEEEE

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von schlaflos1 16.10.10 - 10:11 Uhr

Hallo,

ich weis echt nicht mehr weiter! Meine Tochter will einfach nicht einschlafen! NIE! Jedes mal Aufstand hoch 1000 wenn sie ins Bett soll. Dabei ist sie Hundemüde, reibt sich die Augen, ist nur noch am nörgeln und quengeln, weil ihr nix mehr passt vor Müdigkeit! Geht man aber mit ihr in Ihr Zimmer zum schlafen, tut sie plötzlich Hellwach! Reist die Augen auf, spielt mit ihrem Schnulli, wehrt sich mit schreien gegen das Einschlafen.
Ja, sie wird richtig aggressiv! Sie kratz, schlägt um sich, tritt um sich, schreit....! Es ist grauenvoll! Wir haben ja schon festgestellt, das sie kein langschläfer ist, das wäre ja auch ok, wenn man nicht eine Stunde bräuchte um sie für 20-30 min zum schlafen zu bringen!

Wir haben bereits alles versucht: Homöopathie, Busch Blüten, Osteopathie, tragen, einfach hin legen, streicheln, trinken lassen, singen, erzählen, einfach nix machen....... Es hilft nichts! Mein Freund ist gerade weider seit einer halben stunde mit ihr im Zimmer, weil sie schon wieder seit sie heute morgen wach ist nur am nörgeln ist vor müdigkeit!

Ich versteh es einfach nicht! Was machen wir falsch? Warum schläft sie nicht ein? Warum schläft sie nicht einfach mal besser? Sie ist 7 1/2 Monate alt, und wir haben seit der Geburt nur Zirkus mit dem schlafen. Ich bin echt am Ende!

Was sollen wir noch tun??????? Sie schläft in Ihrem eigenen Bett, in ihrem Zimmer. Haben auch schon probiert bei uns schlafen zu lassen. Ach, was sag ich, wir haben einfach alles schon probiert! Es wird immer katastrophaler #aerger

Beitrag von dragonmam 16.10.10 - 10:50 Uhr

das hört sich etwas nach hokus pokus an aber seit ihr schon auf die idee gekommen das eure süsse auf einer wasserader liegt?

wir habe nach denn umzug auch probleme mit denn durchschlafen!
dann haben wir das bett verstellt und ruhe wars!

mein sohn ist in alter deiner tochter und schläft nur in arm ein dann wird er ins bett gelegt!

Beitrag von xyz-female 16.10.10 - 11:09 Uhr

Sorry, ich habe das gleiche Problem und der Wurm ist inzwischen 11,5 Monate alt.
also gut, er schläft besser ein, als Eure Maus. Wir gehen abends erst ins Bad zähne putzen, waschen, dann umziehen, dann gemeinsam Rollo runter machen und den Bäumen gute Nacht winken, dann ab ins benachbarte schlafzimmer, da gibts noch ein Fläschchen, dann wird gekuschelt bis er schläft und dann geht er ins bett. Klappt meistens ganz gut, manchmal zieht er das ganze auch mal ne stunde. Dann nachts, gegen vier/ fünf uhr ist er hellwach. so, dass er mindestens eine stunde wach bleibt. Ist zwar in schlafprosition, kuschelt dann gerne, aber starrt in die gegend. wenn man sich wegbewegt schreit er ohne sich zu beruhigen. Deshalb nehmen wir ihn dann mit zu uns, damit wir dabei wenigstens dösen können, wenn auch nicht schlafen. nach 1-2 stunden (heute nacht von halb 12 bis 2) schläft er dann endlich. sind auch verzweifelt. von schreien lassen a la "jedes kind kann schlafen lernen" halten wir nichts. Wir finden es nunmal das recht eines kindes, nachts nicht alleine sein zu wollen. aber was soll man dann tun?
Keinen Plan! Sind selber gerade ratlos.

Beitrag von hailie 16.10.10 - 11:44 Uhr

Hast du schon versucht sie am Tag viel zu tragen?
Schaff dir eine gute Tragehilfe an: http://www.tragemaus.de
So bringst du mehr Ruhe in den Alltag und deine Tochter wird sicher leichter einschlafen können!
Meine Jüngste kommt einfach in die Trage sobald sie unruhig wird. Dort schläft sie am Tag auch mehrere Stunden.

Ich kann das Problem sehr gut nachvollziehen, meine Große war als Baby genauso. Es ist wirklich anstrengend. #liebdrueck

LG hailie