musste ins kh....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schmusekatze007 16.10.10 - 10:13 Uhr

hallo ihr lieben....ich musste gestern ins kh weil ich gestern morgen blut am toipapier hatte.....un ich ganz große schmerzen im rückenbereich und im unterleib hatte....meine fä hat mich sofort ins kh überwiesen....mit dem verdacht das meine gebämutter einen riss hat....nun im kh haben sie mich untersucht un mir blut genommen un meinen urin und ctg und ultraschall....nix zu sehn sie meinten das man so etwas nicht an hand des ultraschalls sehen könnte...na toll un nun sie wollten mich zur beobachtung bis montag drinne behalten aber ich durft nich einmal vor die tür also ich sollte mich schonen....na gut meinte ich das kann ich auch zu hause....un somit hab ich mich dann auf eigene verantwortung entlassen....

ps.ich hoffe ich bekomme keine moralprädigt danke euch....ich weiß das es eigendlich nich ok war aber ich halte es in kh nich wirklich aus...wir wissen auch das dies unser letztes kind wird...und außerdem meinte der chefarzt ich darf keine kinder mehr bekommen....weil meine gebärmutter zu vernarbt wäre....2 kaiserschnitte hatte ich schon un nun kommt vielleicht noch einer dazu....

lg schmusekatze007 +#baby im bauch....(34+1 ssw)

Beitrag von connie36 16.10.10 - 10:15 Uhr

hi
denke da kommt nicht nur viell ein weiterer ks auf dich zu, sondern ganz sicher.
ich hatte auch zwei ks, und schon beim letzten meinte der chefarzt, das die narbe nicht gut verwachsen war, da sich keinerlei muskelgewebe mehr über die narbe gelegt hätte, sondern nur die dünne schicht an der stelle ist.
auch diese ss wird meine letzte sein.
und mir wurde auch gleich nach dem letzten ks gesagt, das da keinerlei diskussionen bei mir stattfinden werden, wie ich entbinden werden, nämlich nur per ks.
lg conny 23. ssw

Beitrag von manutgmd 16.10.10 - 10:17 Uhr

ich war vor gut 3 wochen im kkh wegen blutungen, aber als sie mir sagten, dem baby geht es gut, bin ich auch wieder nachhause, sollte auch 3 tage drinbleiben, aber das wollte ich nicht.

Beitrag von angelbabe1610 16.10.10 - 10:27 Uhr

Wegen drei Tagen geht die Welt doch nicht unter #gruebel. Kann das nicht nachvollziehen. Sorry!

Beitrag von meandco 16.10.10 - 10:21 Uhr

würde bei so geschichten zum ks tendieren ...

will dich nicht erschrecken, aber im krankenhaus wo ich damals entbunden hab ist eine frau bei spontanentbindung nach 3 ks an gmriss gestorben.
mit ein grund war, dass man den erst erkennt, wenn es fast zu spät ist, da es vor allem zu inneren blutungen kommt. dafür gibt es notprogramme, die aber nur in khs reichen, wenn man bereits im kh ist.
bei besagter frau ist die neue naht anschließend wieder eingerissen daher hat es trotz sofortiger not-op nicht gereicht für sie ...

würde mit so einem verdacht nicht heimgehen #schwitz

wünsch dir alles gute und dass es "nur" ne "normale" blutung ist ...

lg

Beitrag von angelbabe1610 16.10.10 - 10:26 Uhr

Du willst zwar keine Moralpredigt, aber ich versteh trotzdem nicht das du und auch meine Vorrednerin nicht mal für zwei bis drei Tage im KH bleiben können. Es geht ja nicht nur um euch, sondern vor allem um das Baby. Was würdest du dennmachen, wenn du 10 Wochen legen müsstest. Zuhause schont man sich nie so wirklich. Da macht man immer was anderes, vor allem wenn man schon Kinder da hat.
Ist nicht böse gemeint, aber ich verstehs nicht :-(.
Ich wünsche dir alles Gute für den Rest der SS #klee.
LG

Beitrag von meandco 16.10.10 - 10:34 Uhr

bei gebährmutterriss geht es nicht nur ums baby. wenn sie wirklich einen einriss hat und bleibt zu hause ist es zu spät bis sie es merkt ... :-( da kommt dann bewusstlosigkeit und dann geht alles schnell

sie gefährdet damit auch sich selbst

Beitrag von angelbabe1610 16.10.10 - 10:40 Uhr

Hab von so einem Fall im KH auch gehört. Die Mutter hat knapp überlebt, dass Baby leider nicht :-(. Bei uns im KH wird nach einem KS seitdem immer wieder ein KS gemacht. Die wollen nicht, dass so was nochmal passiert, dass die Narbe unter den Wehen reißt.