starker hautaussclag

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pinztina 16.10.10 - 10:28 Uhr

:-(hallo mädels,

meine Süße ist jetzt gut 1 Monat alt. Seit 5 Tagen hat sie nen fiesen Hautausschlag im Gesicht. Am 'Körper ist nix zu sehen. die Stellen sind rot nässend mit gelben Schorf drauf. foto in VK

war beim Kia und der meinte es sei entzündete Babyakne, Muß jetz Antibiotikasalbe schmieren :-(

Ich bin echt am Ende......denkt ihr auch es ist nur babyakne??

Hab am MO noch nen termin beim Homoöpathen,vielleicht kann der uns helfen

lg
tina

Beitrag von simerella 16.10.10 - 10:49 Uhr

Hallo Tina,

meine Kleine ist 7 Wochen alt und sieht ähnlich aus. Ich selbst bin Kinderkrankenschwester und dachte zuerst es sei Neurodermitis, weil die Kleine sich an den Stellen juckt, aber dazu fehlt der Ausschlag in Arm - und Kniebeugen. War auch bei unserer KiÄ, die meinte es sei ein Neugeborenenexanthem. Zum Glück ist es noch nicht nässend oder stark entzündet, obwohl die Lymphknoten hinter den Ohren geschwollen sind.
Ich creme mit Weleda Calendula Gesichtspflege und Linola Fett.
Habe den Eindruck, dass sich die Haut langsam erneuert und Mausi kratzt nicht mehr.
Ich denke bei Deiner Tochter ist es das Gleiche.

LG,
simerella.

Beitrag von nashivadespina 16.10.10 - 17:19 Uhr

Ich finde der Ausschlag ähnelt dem Milchschorf sehr (kann eine Vorstufe der Neurodermitis darstellen) -Milchschorf entsteht meist am Kopf und dem Gesicht und kann sich auch so entwickeln wie bei deinem Baby. Neugeborenenakne sieht normalerweise anders aus als der Ausschlag deines Babys (kleine rote Pickel) . Wundert mich, dass der Arzt diese Diagnose gestellt hat -deshalb würde ich nochmal zu einem anderen Kinderarzt gehen welcher auch gleichzeitig Allergologe ist (und würde auch ggf. an deiner Stelle eine weitere Strecke dafür in Kauf nehmen wenns keinen bei euch in der Umgebung gibt)

Meine Vorposterin schrieb, dass Neurodermitis ja dann auch in den Ellenbogen oder allgemein in den Hautfalten auftreten müsste wenns dies wäre- das stimmt so nicht. Neurodermitis kann auch unabhängig von den typischen Stellen (Hautfalten/ Kniebeugen usw.) auftreten -was nicht selten der Fall ist.

Wenn dein Kind Milchschorf hat ist das Risiko dass es später Neurodermitis bekommt hoch. Das dein Kind jetzt schon Neurodermitis hat ist recht unwahrscheinlich da dies meist erst nach dem Milchschorf bzw im späteren Alter kommt. Alternativ zu Milchschorf kann ich mir noch eine Unverträglichkeitsreaktion/Allergie vorstellen die diesen Ausschlag herbeigerufen hat. Hast du vielleicht eine neue Gesichtscreme für dein Baby verwendet?

Wenn dein Kind noch Husten, Schnupfen, Erbrechen, Durchfall, Schwindel, Fieber, Atemnot oder mehr Hautausschlag dazu bekommt , kommt auch eine schwerere allergische reaktion in betracht. Dann musst du mit deinem Kind schnell zum Notdienst fahren.

Gute Besserung #blume