Wadenkrämpfe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunnystarlett 16.10.10 - 11:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
das ist jetzt schon die 2. Nacht, in der ich hochschrecke wegen einem fiesen
Wadenkrampf.

Kann ich dagegen unbedenklich irgendwelche Magnesiumtabletten (z. Bsp. zum Auflösen im Wasser) nehmen oder soll ich das lieber mit meinem FA besprechen?

Vielleicht hat ja jemand hier noch einen anderen Tipp dagegen.

VLG und allen ein erholsames WE,
Nadine

Beitrag von linelo 16.10.10 - 11:39 Uhr

ich hab bis jetzt immer auf Magnesium verzichtet... vor 2 wochen hatte ich den Wadenkrampf meines Lebens #zitter... ich konnte 2 Tage kaum auftreten...hammer... hab das zufälligerweise meiner Hebi erzählt..und die meinte, dass ich Magnesium nehmen soll... ich hab auch einfache Brausetabletten, sie sagte die kann ich bedenkenlos nehmen. Ich wüsste nun auch nicht, ob ich auf irgendwas achten sollte. Hab die 3 Tage genommen und nun ist wieder gut ;-)

Beitrag von sunnystarlett 16.10.10 - 11:47 Uhr

Genauso ging es mir jetzt mit den letzten 2 auch. Ich dachte ich sterbe im Bett. War froh, daß mein Freund (ehemaliger Fussballer) sich mit Wadenkrämpfen gut auskennt. Weiß nicht, was ich ohne ihn gemacht hätte #zitter

Dann werde ich gleich mal losgehen und mir die Tabs holen und hoffen, daß es schnell besser wird. Da hat frau ja Angst einzuschlafen ;-)

Danke für Deine schnelle Antwort :-)

Beitrag von linelo 16.10.10 - 12:04 Uhr

ich war alleine #schock und bin durch die kugel nicht zum fuß gekommen um ihn zu strecken :-p das muss ein Bild für die Götter gewesen sein.... hab sie dann gegen die Wand gestemmt..und dann wurde es langsam..nienienie wieder bitte #aerger

Ach ja, 600 mg sollten nicht überschritten werden, wenn du sie länger ein nimmst. Ich sollte erstmal morgens 200 mg und am abend 200 mg nehmen...und sehen wie ich damit klar komme... Ich wünsch dir erholsame, krampffreie Nächte ;-)

Beitrag von sunnystarlett 16.10.10 - 13:09 Uhr

Oh Gott, ich mag mir gar nicht ausmalen, was passiert wäre, wenn ich alleine gewesen wär. Ich glaube dann würde ich immer noch da liegen und vor mich hinwinseln ;-)

Ich wünsche Dir auf jeden Fall auch nur noch Tage und Nächte ohne Krämpfe! :-)

Beitrag von mrsprice 16.10.10 - 11:41 Uhr

mit magnesium ist es eigentlich getan!
ich habe anfangs die normalen aus der norma oder so genommen!
die helfen auch schon!
aber mein arzt gibt mir ab und zu auch welche von sich!

lg nancy+22.ssw

Beitrag von warste 16.10.10 - 11:42 Uhr

Eigentlich kannst Du Dir selbst was holen (aus der Drogerie,dm,Rossmann...).
Ich hatte bis vor kurzem eine marke von dm (alnavit heißt die, sind pflanzlich, leider haben sie die bei uns aus dem Sortiment genommen :-[ ).
Falls Du starke Schmerzen hast würde ich es aber trotzdem ansprechen, evtl. verschreibt Dir Dein Arzt Mg und vielleicht auch Kompressionsstrümpfe!

Mir gehts genau so...
Grüße!
Steffi 25.W

Beitrag von meandco 16.10.10 - 11:45 Uhr

bei mir sind die wadenkrämpfe dadurch schlimmer geworden.

kann passieren, grund ist folgender:

magnesium und calcium haben den selben eingang in den körper. daher sollte man die auch mit mindestens 2 stunden abstand einnehmen. in den ss-vitaminen ist aber beides drin, für gleichzeitig.

so kam es, dass mein körper schon wenig calcium aufgenommen hat und vorzugsweise magnesium, ich hab dann ncoh magnesium nachgeschossen und so noch mal verhindert aus der nahrung calcium aufzunehmen. als ich calcium-brause genommen hab war ruhe ...

würde also erst mal magnesium probieren und wenn das nichts fruchtet oder die krämpfe schlimmer werden dann calcium.

schaden tut beides nichts ;-)

lg

Beitrag von sunnystarlett 16.10.10 - 11:49 Uhr

Vielen Dank für Eure schnellen und lieben Antworten! #huepf

Ich finde solche Wadenkrämpfe ja soooooooooooooo fiese #zitter

Beitrag von meandco 16.10.10 - 12:34 Uhr

sie es positiv ;-)

ich hatte während der presswehen einen wadenkrampf. glaub mir eines: wadenkrämpfe sind schlimmer! #schwitz#schock

also: kann nur besser werden ;-)

lg