Seitenstrangangina und Mittelohentzündung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ferkel.puuh 16.10.10 - 13:13 Uhr

Ich komme gerade vom Notärztlichen Dienst, da ich heute morgen mit heftigen Ohrenschmerzen aufgewacht bin.
Und seit fast einer Woche keine Stimme mehr.

War dann gerade beim Notdienst und der hat festgestellt das ich eine Seitenstrangangina und eine schwere Mittelohrentzündung habe.

Nun muss ich Penicilin nehmen und hab voll Angst das was mit dem Baby passiert.

Hatte ja schon eine Tod- und eine Fehlgeburt.

Könnt ihr mich vielleicht ein wenig aufmuntgern?

LG
Jessica die jetzt auch sprechverbot hat. :-(

Beitrag von forfour 16.10.10 - 13:16 Uhr

Hallo Jessica,

Antibiotika sind in jedem Fall besser wie Entzündungen die sich weiter im Körper ausbreiten.
Und da Seitenstrangangina's oft Streptokokken sind ist es das sinnvollste was man machen kann um sein eigenes Leben und das des Baby's zu schützen.

Ohne Antibiotika hättet ihr keine Chance, die Ärzte wissen ja das du Schwanger bist und niemand verschreibt dir was was er nicht vertreten kann.

Gute Besserung
forfour

Beitrag von gundi2000 16.10.10 - 13:24 Uhr

Hallo du,

ich hatte vor ein paar wochen eine schlimme Blasenentzündung und musste schon antibiotika nehmen und jetzt hab ich ne schwere Bronchitis mit Atemproblemen und bekomme auch wieder Antibiotika, mach dir keine Sorgen, macht unseren Babys gar nichts, hat mir der Arzt auch bestätigt :-)

Gute Besserung

lg
Gudrun#ei23+6

Beitrag von nicolelukas 16.10.10 - 13:17 Uhr

Wegen dem penicilin brauchst du dir keine sorgen machen.
Das sind die antibiotika die man in der ss nehmen darf so wie man die paracetamol tabletten nehmen darf.
Von den tabletten kann deinem baby nichts passieren.
ich habe auch ne mittelohrentzündung und muss ohren tropfen nehmen wo nicht bewiesen ist das ich sie nehmen darf.mache mir auch sorgen aber ich denke die ärtze würden uns nie was geben was dem baby schadet!
lg

Beitrag von meandco 16.10.10 - 13:20 Uhr

du bekommst nur was was auch für dich als #schwanger geeignet ist!

was ich dir gegen die ohrenschmerzen empfehlen kann: levisticum von weleda.

bei der kleinen geht bei ohrenschmerzen ohne die gar nichts mehr! einfach nach anleitung anwenden.

lg