wie an Flasche gewöhnen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mami71 16.10.10 - 13:59 Uhr

Hallo,
ich habe hierbei mein kleines Problemchen.
Ich möchte meine Kleine, 13 Wochen, ein bißchen an die Flasche gewöhnen.
Sie nimmt den absolut nicht an.
Ich bin ein bißchen ratlos.
Hat jemand Erfahrung oder wem ging es ähnlich und hat es dann doch noch geschafft???

LG
jana

Beitrag von blockhusebaby09 16.10.10 - 14:11 Uhr

Ist ein Stillkind ja.?
Ich habs bei allen meiner 4 Stillkindern auch probiert und jedes mal
gescheitert.#aerger
Was nicht is,is nicht, und wenn die Zwerge was nicht wollen ,dann eben nicht.
Sind halt schlau die Winzlinge;-)

Ganz liebe Grüße

Beitrag von zwillinge2005 16.10.10 - 17:37 Uhr

Hallo,

für den "Notfall" oder wofür?

Unsere Maus wird Dienstag sechs Monate alt. In meiner Anwesenheit nimmt sie keine Flasche mit Mumi. Bisher musste sie zweimal abgepumpte Mumi trinken - hat auch geklappt. Morgen ist das dritte Mal. Sie wird nicht verhungern!

Bin ich aber auch nur zu riechen, zu sehen oder zu hören verweigert sie die Flasche.

LG, Andrea

Beitrag von katy68 16.10.10 - 21:35 Uhr

Hallo

mir ging es gerade genau so. Ich habe reichlich 5 Monate voll gestillt und mein Mäusekind hatte bis dato nur im Sommer mal etwas Tee aus der Flasche getrunken, das klappte damals problemlos.

Vor ein paar Wochen wollte ich etwas zufüttern, da ich das Gefühl hatte, mein Mäuselchen wird nicht mehr satt. Das Stillen wurde mehr zum Krampf, er lehnte auch plötzlich eine Seite ab und und und....so habe ich es dann mit Pre Nahrung versucht, aber er hat komplett verweigert. Ich wußte gar nicht mehr, was ich tun sollte, habe also erst mal damit aufgehört und weiter voll gestillt. Dann nach ca. 1 Woche Ruhe wieder probiert, gleiches Ergebnis. Ich war am Verzweifeln, weil er auch die Beikost abgelehnt hat....Gemüse jeglicher Art nein, aber Banane hat er gegessen, also reif dafür war und ist er definitiv.

Ich weiß nicht, an was es lag, ich habe mich und ihn dann einfach nicht mehr unter "Streß" gesetzt... habe ihm halt einfach immer mal wieder die Flasche angeboten , ihn dabei aber von der Flasche abgelenkt...geredet, gesungen...irgendwann nahm er die Flasche auf einmal an.... ABER auch nach mittlerweile 3 Wochen ca. 3 Flaschen pro Tag macht er immer noch Terz....das Nuckel der Flasche will so gar nicht in sein kleines Guschel, wenn er das erst mal im Mund hat, trinkt er auch, aber auch wenn er es mittlerweile gewöhnt ist, klappt es bis heute nicht ganz problemlos

Was meine Erfahrung sagt, ist...ruhig bleiben, euch nicht unter Streß setzen und vieeeeeeeeeeeel Geduld.... es gibt auch viele Stillkinder, die nie eine Flasche annehmen!
Wünsche Euch viel Glück beim Flasche trinken!

Katy mit Klein Yannik (25 Wochen) #verliebt