haushaltsgeld pro woche

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von littlequeen 16.10.10 - 13:59 Uhr

Huhu, mich würde mal interessieren mit wieviel Haushaltsgeld (Essen,Drogerieartikel,Putzmittlel, kleinere Anschaffungen (kleidung für die Kinder))ihr so pro Woche kalkuliert, und wieviel ihr zusätzlich für größere anschaffungen (Urlaub, Reperaturen etc. ) ihr so zur seite legt pro monat.
Achja, und das ganz bei wievielen Personen ;)


Lg littlequeen die gerade überlegt wie die bank auf die summe des selbstbehaltes von 1200 euro pro monat kommt...

Beitrag von mamavonyannick 16.10.10 - 14:18 Uhr

Hallo,

wir sind zu dirtt und pro Woche gebe ich max. 80€ für Lebensmittel aus. Muss aber dazu sagen, dass wir beide Vollzeit berufstätig sind. Somit isst Yannick in der Kita (nochmal ca. 50€ mtl) und mein Mann und ich holen uns halt was zum Mittag, was auch so mit ca. 3€ /Tag/ Person zu buche schlägt. Insg. gehen fürs Essen/Drogerie ca. 500€ mtl drauf. Sparen tun wir mindestens 400€ jeden Monat.
Was wir sonst so kaufen ist schwer zu schätzen. Für meinen Mann gehen wir z.B. nur in Intervallen kaufen. Da kommen dann schon mal locker 350€ zusammen. Dann ist aber erst mal wieder ca. 6 Monate Ruhe. Für mich gebe ich mtl ca. 50€ aus. Für Yannick ist auch ganz verschieden, da wir derzeit z.B. wieder Winterschuhe brauchen. Aber runter gerechnet es sind mtl. ca. 20€, Geburtstagsgeschenke usw. mal ausgenommen.
Wenn ich also das mal zusammen rechne, dann sind das mtl ca. 1020€ für uns 3 Leute und da waren wir noch nicht im Kino, Essen oder im Freizeitpark.
Von daher finde ich jetzt 1200€ für 4 Personen schon knapp bemessen, zumindest, wenn wir unseren Lebensstandard beibehalten würde wollen.

http://www.baufi-info24.de/lexikon/buchstabe-s/selbstbehalt/

vg, m.

Beitrag von annelie.77 16.10.10 - 14:50 Uhr

Hi,

also ich brauche so ca 150-200 EUR pro Woche für die genannten Dinge. Eine feste "Sparrate" haben wir nicht, wir legen immer das Geld, was am Monatsletzten auf dem Konto ist weg. Das variiert sehr stark, deshalb kann ich Dir da keinen festen Betrag nennen.
Ach so, wir sind 2 Erwachsene, eine fast 2-jährige und ein Hund.

Was bedeutet das mit dem Selbstbehalt? Und was hat die Bank damit zu tun?

LG

Anne

Beitrag von zwiebelchen1977 16.10.10 - 15:11 Uhr

Hallo

Es sind ja nicht nur Lebensmittel und Co für den Selbstbehalt. Du must an Kindergartengebühren, Versicherungen( Nicht fürs Eigentum), Sprit, usw denken.

Und da sind 1200 nicht viel.

Bianca

Beitrag von anarchie 16.10.10 - 15:45 Uhr

Hallo!

Also, Essen, Kleidung und Drogerie sind ca 1200EUR im Monat..6 personen, 2 Erw. und 4Kinder (8,6,3,1)

Dazu sei gesagt, dass ich wenig Kleidung kaufe und da ich 3 jungs habe, die Kleineren ganz viel auftragen..
Andersherum kaufe ich keine fertigsachen, sehr viel BIO...Kleidung ist der kleinste Teil.

Auch putzkram, Shampoo´s und co fallen nicht ins Gewicht.

Allerdings waren wir da dann weder schwimmen, noch essen noch sonstwie auf tour...

ich finde den bankselbstbehalt sehr niedrig angesetzt...

lg

melanie

Beitrag von dominiksmami 16.10.10 - 15:58 Uhr

Huhu,

ich habe zur Zeit 200,- euro die Woche,

davon zahle ich sämtliche Lebensmittel, Putz-/Waschmittel, Kosmetikartikel und dann noch nicht ständig anfallende Sachen wie Benzin, Tierfutter, Tierarzt, kleinere Geschenke ( für Freunde etc.), Frisör für mich und meinen Sohn, Arzt-/Medikamentenkosten und...alles was ich grad vergessen hab *lach*

Für Kleidung haben wir extra Geld.

Wir sind 4 Personen (47, 35, 9 und fast 17 Wochen)

lg

Andrea

Beitrag von dominiksmami 16.10.10 - 16:02 Uhr

man....mal wieder zu früh losgeschickt *rofl*


Für größere Sachen sparen wir separat. In die Urlaubskasse kommt monatlich ein fester Betrag von 250,- Euro und noch dazu unser "gesammeltes" Kleingeld *lach* mein Mann und ich räumen immer am WE unsere Geldböse auf und werfen alles Kleingeld in ein Sparschwein..


Auf die "hohe" Kante ( also Rücklagen für größere Anschaffungen wie Haushaltsgeräte oder Auto) legen wir monatlich rund 500,- Euro.

Einen größeren Posten stellen da aber die privaten Rentenversicherungen etc. dar.

lg

Andrea

Beitrag von dominiksmami 16.10.10 - 16:06 Uhr

ne...ich gebs für heute auf.

ich tippe nur noch Mist


wir sparen montallich 400,- Euro für größere Sachen

und 150,- Euro kommen fest in die Urlaubskasse.

Beitrag von krokolady 16.10.10 - 16:22 Uhr

1200 € Selbstbehalt?
Puh......damit kämen wir nicht hin mit 4 Personen.........denn da gehört ja alles zu ausser Miete/Wohnen und Versicherungen

Beitrag von zwiebelchen1977 16.10.10 - 17:05 Uhr

Hallo

Das ist der Mindesselbstbehanlt der nach Abzug von Hauskredit und NK für 3 Personen über sein sollte.

Bianca

Beitrag von krokolady 16.10.10 - 17:11 Uhr

wir sind zu viert.....nunja, und ich achte nicht so auf den Euro muss ich gestehen.
Aber so 1500 ist echt Minimum im Monat würd ich mal schätzen

Beitrag von zwiebelchen1977 16.10.10 - 17:24 Uhr

Hallo

Jo, das ist es. Vor allem, geht da ja noch eine MEnge dann ab

Bianca

Beitrag von blucki 16.10.10 - 16:55 Uhr

hallo,

das kann man doch keine fremden leute hier fragen. jeder hat doch ein ganz anderes einkommen. manche müssen mit 1000 euro im monat auskommen, andere verdienen 10.000 euro.

führe doch mal ein haushaltsbuch 2 monate lang, dann weißt du genau, was du brauchst.

die banken gehen immer von durchschnittswerten aus und kennen ja auch dein gehalt.

lg
anja

Beitrag von ippilala 16.10.10 - 17:07 Uhr

220 ohne Kleidung, aber Katzenzeugs und Bücher/Zeitschriften sind mit drin. 2 Personen. Gespart wird irgendwas zwischen 500 und 600, in den letzten Monaten weniger, da wir umgezogen sind.

Beitrag von samandu72 16.10.10 - 18:18 Uhr

jaja der Selbstbehalt...
vergiss die berechnung der bank die ist völlig fürn Hintern.
Wir wollten damals einen Kredit über 10.000 DM für unser Auto haben.
Laut unserer selbst berechneter Ausgaben haben wir jeden Monat 600 DM gespart und mussten nicht knapsen oder groß sparen...
Laut Bank haben wir über unser Limit gelebt und waren am Existensminimum #rofl

Die berechnung der Bank sah so aus das der lebensunterhalt so ausgesehen hat
Ernährung Kind(Grade geboren) 80 DM (klar neugeborene kosten ja nix#klatsch
Ernährung ich 200 DM
und jetzt kommt der Hammer#rofl
Ernährung Gatte 600 DM #schock#schock#schock

Auf meine Frage warum mein mann so hoch in der berechnung sein antwortete mir die dumme Zicke
naja Ihr mann geht schliesslich arbeiten und sie sind ja nur zuhause...
Klar und mein Kind ist mit 4 Wochen schon trocken und geht aufs Töpfchen...
Ich bin zu dem zeitpunkt mit 350 DM haushaltsgeld ausgekommen,durch Sohn dann etwas mehr.

Also denk dir bitte deinen Teil zu der berechnung.

Ach so jetzt hab ich 500€ für 2 Erwachsene und einen 12 Jährigen Pubi der futtert wie nix gutes.
Klamotten gehen extra und wir sparen an die 800€ jeden Monat


Beitrag von samandu72 16.10.10 - 18:21 Uhr

die ganzen versicherungen und den Riesterkrams hab ich jetzt nicht mit aufgeführt,macht aber sicherlich nochmal 600€ im Monat aus