16,5 wochen alt-schon mal probieren ein löffel brei?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonnenkind1 16.10.10 - 15:43 Uhr

hallo,

habe gestern mehrere sorten brei geschenkt bekommen.
was meint ihr, soll ich mal versuchen ob sie was nimmt oder noch viiiiel zu früh?

Beitrag von dominiksmami 16.10.10 - 15:45 Uhr

Huhu,

ist definitiv zu früh.

lg

Andrea

Beitrag von 19jasmin80 16.10.10 - 15:46 Uhr

Wär mir zu früh!

Beitrag von sonne_1975 16.10.10 - 16:12 Uhr

Vieeeel zu früh, um es mit deinen Worten zu sagen.

Ausser du willst ihr evtl. die Darmwände kaputt machen.

Beitrag von sonnenkind1 16.10.10 - 16:42 Uhr

deswegen kann mein bruder (25) ab und nicht ka...ern......
denn meine mutter hat ohm schpon ab der 10.!! woche was gegeben! furchtbar.
nein, ich warte noch....mindestens bis sie ca.4,5 monate ist!! Oder was meint ihr?

Beitrag von sonne_1975 16.10.10 - 16:52 Uhr

Noch besser, bis sie eindeutig etwas von euren Tellern haben will, kommt meistens noch etwas später.

Beitrag von sharizah 16.10.10 - 19:59 Uhr

Ähm. Früher war das so üblich, den Babys bereits mit 6-8 Wochen Karottenbrei zu geben (oder Saft in die Flasche)... da müsste ja so ziemlich jeder in unserem Alter ab und zu nicht ka...ern... können, mich eingeschlossen ;D Da ich aber diesbezüglich keine Probleme habe und auch keinen kenne, der welche hat, ist der Zusammenhang Blödsinn.

(Und ne, ich finds auch nicht gut, so bald Beikost zu geben, aber darum gings mir grad nicht ;) ).

Beitrag von mutschki 16.10.10 - 16:16 Uhr

huhu


musst du gaz alleine entscheiden,hör auf dein bauch.
ich hab bei allen 3 in dem alter angefangen,die beiden grossen haben von anfang an gut vom löffel gegessen,es hat ihnen geschmeckt und vertragen.
nick wird nächste woche 6 monate alt,und er isst heute noch nicht wirklich brei.das einzige was er bisschen isst,so ca 50-100 g,ist milchbrei.möhrchen,kartoffel,gemüsebrei etc ,nix.wird ausgesuckt,gesicht verzogen,geschüttelt.ich versuche es,wie gesagt,seit er ca 17 wochen ist,immer wieder,mal ne woche gar net,mal paar tage hinteinander...

lg carolin

Beitrag von giraffchen84 16.10.10 - 17:36 Uhr

Mhhh....eigentlich heißt es ja, 6 Monate voll stillen.

Also, eigentlich ist es so und Du kannst es selbst beobachten: Wenn Du Deinem Kind etwas in den Mund tust und es streckt die Zunge raus, also schiebt die Nahrung wieder hervor, dann ist es definitiv zu früh. Dieser rausstreck Reflex sichert vor verschlucken von Nahrung, wenn noch hauptsächlich Milch gebraucht wird.

Wenn Du dran Spaß hast an dem Brei, probieren kann man alles, aber besonders toll oder gesund für das Kind ist es nun nicht würde ich sagen. :-D

Klar gibt es Breie für ab 4 Monate, aber die Industrie will ja auch verdienen ;-)

Beitrag von wir3inrom 16.10.10 - 18:37 Uhr

Ich halt mich da an die WHO.
Vor Ablauf von 6 Lebensmonaten gibt's bei uns keine Beikost.

Beitrag von hailie 16.10.10 - 21:38 Uhr

Das ist definitiv zu früh.

Beikost sollte es erst mit etwa 6 Monaten geben.
Das Kind zeigt dir dann, wenn es soweit ist!

LG

Beitrag von lucaundhartmut 16.10.10 - 22:41 Uhr

Hi sonnenkind1,

ich persönlich würde erst ab 7 Monaten, frühestens jedoch mit 5 Monaten Beikost geben.


LG
Steffi