Er fremdelt mit seinem Papa...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nimo82 16.10.10 - 16:07 Uhr

Hallo.
Unser Sohn ist inzwischen vier Monate alt und fremdelt seit bestimmt über einem Monat, sogar mit seinem Papa.
Flasche geben ist im Moment gar nicht drin. Am Wochenende klappt es teils etwas besser. Ich denke das liegt daran das sie dann mehr Zeit am Stück haben und nicht nur am Abend ( wenn er meist sowieso knatschig ist ).
Ist für mich total anstrengend weil ich "immer da sein muss" und für meinen Mann tut es mir leid.

Kennt ihr das? Welche Erfahrungen habt ihr damit gesammelt?
Wann gibt sich diese Phase denn wieder?

Danke, LG

Beitrag von flibs 16.10.10 - 16:45 Uhr

Aaaaaaaaaaalso,

unsere Celina (10 Monate jetzt) fremdelt seit dem 3. Monat mit ihrem Papa.

Anfangs war es ganz schlimm, er durfte ja teilweise nichtmal im selben Raum sein ohne dass sie das Weinen angefangen hat.

Auf den Arm nehmen war unmöglich. Es kamen sofort die Krokodilstränenen geschossen.

Wir haben es immer mal probiert aber ohne Erfolg. Bis August. Da waren wir 2 Wochen in Spanien. In Spanien war Papa von heute auf morgen der Beste. Auf den Arm nehmen war kein Problem mehr, so als ob das Fremdeln weggeblasen wäre. Kaum waren wir daheim fing es wieder an.

Derzeit ist es so, anfassen, spielen, etc. ok aber wehe Papa macht Andeutungen sie auf den Arm nehmen zu wollen. Dann gehts wieder los.

Wobei ich jetzt mehr und mehr davon überzeugt bin dass sie das schon bewusst macht. Weil sie genau weiß dass wir sie nicht lange schreien lassen und ich sie dann wieder nehmen. Auf Papas Arm wird während dem Schreiben nämlich noch Keks gegessen, mit Kapuzenbändeln gespielt, etc.

Ich hoffe nur dass es bald komplett wieder weg ist, denn ja es ist verdammt hart für alle. Die Papas verpassen total viel und wir müssen präsent sein ohne Ende.

Hoffe bei euch dauert es nicht über 7 Monate.

LG