Wie oft legt ihr eure babys an?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von knutschkuller82 16.10.10 - 17:20 Uhr

hallo,

meine kleine ist 4 monate alt
ich tu sie voll stillen, sie wird auch immer satt nur bei ihrer letzten mahlzeit mein ich, das ich einfach zu wenig milch hab!
auch ist sie vorher immer sehr quengelig.
sie bekommt morgens um 6 dann halb 9, halb 12, 2, halb 5 und um 7.
und zwischen 5 und sieben ist sie immer sehr quengelig und ich hab um sieben auch meist wenig milch(mein ich zumindestens)

wie oft legt ihr eure würmchen an?
oder ist sie einfach fertig vom tag und mag früher schlafen?

lieben dank euch

knutschkuller mit maus marie#winke

Beitrag von juditherl 16.10.10 - 17:24 Uhr

Und wie oft kommt sie in der Nacht?
Das schreibst du nämlich nicht!

Beitrag von knutschkuller82 16.10.10 - 17:57 Uhr

da schläft sie durch;)

Beitrag von juditherl 16.10.10 - 18:13 Uhr

Na dann hast du definitiv genug Milch!
Sonst würde sie nachts kommen!
Und abends bunkert sie für die Nacht!

Beitrag von knutschkuller82 16.10.10 - 18:22 Uhr

na sie braucht so ne dreiviertel stunde am abend.
halt immer blöd wenn papa heimkommt gibt es dann geschrei;)
ich wart aber trotzdem oft bis sieben mit den anlegen, weil um sechs bring ich einfach noch nicht genug her!

lg

Beitrag von littlelight 16.10.10 - 20:26 Uhr

Keine Sorge, auch um 6 hast du genug Milch. Die Brust ist kein Gefäß, dass sich (wieder) füllen muss. Der Großteil der Milch, die ein Baby beim Stillen trinkt wird erst während des Stillens gebildet! Ich würde an deiner Stelle nach Bedarf anlegen. Nicht nach der Uhr. Ich würde die Zeiten nicht extra ziehen. Dann hast du auch immer genug Milch.

LG littlelight

Beitrag von hailie 16.10.10 - 21:35 Uhr

Bitte still das Kind einfach nach Bedarf! Du hast immer genug Milch, keine Sorge. Die Milch bildet sich während des Stillens, außerdem möchten Kinder nicht nur des Hungers wegen stillen. Es bedeutet auch Nähe, Wärme, Geborgenheit. #verliebt

Meine Tochter hatte von Anfang an einen Stillrhythmus von 2 Stunden. Nach Uhrzeiten bin ich da nie gegangen... das Kind wird eben gestillt, wenn es das möchte. Längere Stillphasen am Abend sind ganz normal - das nennt sich Clusterfeeding.

Du hast übrigens ein ziemliches Glück, dass sie schon durchschläft!
Aber auch wenn sich das ändern sollte, was oft passiert, ist das normal. :-)

LG

Beitrag von giraffchen84 16.10.10 - 17:30 Uhr

Und legst Du nach der Uhr an? Das klingt ja fast so....#zitter

Ich leg meinen immer an, wenn er Hunger hat, genau, wie ich auch immer dann esse, wann ich Hunger hab...

Wenn Du meinst, Du hast abends wenig Milch, leg doch nochmal zwischendurch an.

Vor allem ist es ja so, das in einigen Zeiten die Kinder Wachstumsschübe haben, dann musst Du eh öfter anlegen, damit sich Deine Milchproduktion angleicht und Du auch zukünftig genug hast.

Wenn meiner schmatzt oder sonstige Hungerzeichen zeigt, lege ich ihn an. Mal 7 Mal am Tag, mal nur 4 mal, wenn er sehr ausführlich trinkt.
Nachts kommt er dann eigentlich zwei mal, wenn er grade wächst und mehr Milch braucht selten auch mal mehr.

glg
Giraffe

Beitrag von knutschkuller82 16.10.10 - 18:01 Uhr

das geht jetzt eigentlich schon so seit 2 1/2 monaten.
da haben sich bei ihr die zeiten so eingespielt.
zwischendurch ist nie ein anzeichen nach hunger.
und in ihren schüben kommt das auch mal kurz durcheinader aber im großen ist so unser tagesablauf.
sie schreit tagsüber gar net und schmatz auch nicht.
nur eben abends um sechs ist sie richtig quengelig und wenn ich sie dann eben anlegen würde oder auch mach, hab ich da nicht ausreichend milch.
sonst reicht es aber den ganzen tag über.

lg

Beitrag von natm 16.10.10 - 18:15 Uhr

Hallo!
Ich würd eher sagen dass sie den Tag abends verarbeitet und somit mehr Mama braucht und dies auch mit quengelig / müde sein zeigt.... wenn sie öfters oder dann langer trinkt "sammelt" sie für die Nacht, dh clusterfeeding...denn wenn sie schon durchschläft muss sie ja eine Reserve für die Nacht haben.....
auch wenn sie um 19h länger trinkt will nicht heissen dass die Milch nicht reicht , denn sonst würde sie sich ja wieder etwas später melden... oder nicht durchschlafen...
mach einfach weiter so es passt schon....

lg
natm mit Philippe 34M und Céline fast 5M

Beitrag von berry26 16.10.10 - 18:32 Uhr

Hi,

fast jedes Baby ist abends nörgelig. Das ist ja auch völlig normal. Die kleinen werden müde und müssen den ganzen Tag verarbeiten. Das hat rein gar nichts mit zu wenig Milch zu tun. Deine Kleine möchte dann einfach nur deine Nähe und nuckeln. Das beruhigt sie dann einfach und das solltest du ihr auch geben. Wenn stillen nicht geht oder einschränkt dann funktioniert es warscheinlich auch mit tragen. Das müsstest du einfach probieren.
Milch wird übrigens BEIM Stillen produziert und nicht nur vorher!!!! Dir kann also die Milch nicht ausgehen, auch wenn sich die Brust wie ein nasser Waschlappen anfühlt. Milch kann man entweder ausreichend produzieren oder eben nicht. Das gilt aber dann von Anfang an und für jede Uhrzeit.

LG

Judith

Beitrag von knutschkuller82 16.10.10 - 18:42 Uhr

danke euch allen!
heut ist sie noch ganz zufrieden;)
dann nehm ich mir am abend einfach mehr zeit....
ist ja so schön wenn man stillen kann und die zeit geniesen wir immer sehr.
grad am abend schläft sie meist noch ne viertel stund zwischendrin bein mir ein und dann gehts weiter:-D

lg