Baby schläft nicht alleine

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von tsuki2010 16.10.10 - 17:46 Uhr

Meine Kleine ist nun eine Woche alt und hält mich Tag und Nacht auf Trab. Sicherlich ist das normal, allerdings frage ich mich, ob folgendes Verhalten normal ist:

Sie schläft primär an der Brust ist ein und muss während des Schlafes Körperkontakt zu mir oder den Vater haben. Wenn wir sie mal eine Stunde im Arm haben und dann den Versuch starten, sie ins Bettchen oder auf die Couch zu legen, meldet sie sich nach spätestens 5 Minuten und schreit. Sie hört dann erst dann auf, wenn sie wieder an der Brust war.
Für meinen Mann und für mich bedeutet das momentan Stress pur. Tagsüber haben wir sie im Moment abwechselnd im Arm oder auf dem Bauch und nachts schläft sie durchgehend auf den Bauch meines Mannes. Ich bleibe dann in der Regel wach und achte darauf, dass nichts passiert. Im Grunde genommen schlafe ich mittags 2-3 Stunden und renne ansonsten mit ziemlich angespannten Nerven durch die Gegend. Man kann sie im Prinzip gar nicht aus der Hand lassen.

Der Gedanke daran, dass es die nächsten Wochen so weitergehen wird (und mein Mann ja auch bald keinen Urlaub mehr hat) lässt mich verzweifeln.

Ist das normal, übertreibe ich oder steckt etwas dahinter?

Beitrag von anarchie 16.10.10 - 18:24 Uhr

hallo!

Glückwunsch!
Du hast ein ganz normales baby mit einem ganz normalen verhalten;-)

Das baby war 9 Monate unter deinem Herzen, in dir..klar, wenn es plötzlich alleine ist, ist das beänstigend..da muss man erstmal wieder an mamas Brust Sicherheit tanken:-)

mein tipp:
Tragetuch
So ist die maus zufrieden udn du kannst was tun und hast die hände frei...

nachts habe ich die erfahrung gemacht, dass ich, egal wie müde ich war, NIE eine falsche bewegung geamht habe, wenn ein kind auf mir schlief.

Meine Kleinen haben auch auf meinem bauch geschlummert...wobei das rasch besser werden wird, und sie dann auch neben dir schlummert...

lg

melanie mit den 4 Rackern

Beitrag von melkel 16.10.10 - 18:25 Uhr

hi, naja ehrlich gesagt ist das ziemlich normal. Immerhin war sie vor gerade mal 1 Woche noch in deinem Bauch und somit gaaaaaaaaaaaaanz nah bei dir. Jetzt ist sie in der Welt alles ist neu und laut und hell und unbekannt. da ist nur die nähe von dir oder papa eben die konstante auf die sie sich verlassen kann. Sie braucht die nähe einfach und das wird noch laaaange so gehen. Wahrscheinlich nicht so, dass sie nur auf dem Bauch von dir oder deinem mann schläft. Aber viele kinder lassen sich sehr lange nur durch stillen in den schlaf bringen. Das ist ja auch immer ein kleiner abschied von mama und papa und das fällt eben vielen kindern schwer. Aber glaube mir es wird einfacher. Ich habe ein 8 Monate altes prachtexemplar daheim, der am anfang alle 1-2 stunden wach war und gestillt werden wollte. Jetzt wacht er zwar immer noch mind. 2 x auf aber das ist noch human und am anfang hat er auch nur im kuschelmodus geschlafen. Legt euch ein familienbett zu damit jeder genug platz hat, kuschel dich an die maus und glaube mir du oder dein mann werden sie garantiert im schlaf nicht platt rollen! LG und Kopf hoch es ist zwar anstrengend aber wenn du ihr alles gibst wird sie ein zufriedenes baby sein, dass wenig schreit und für tag leg dir ne manduca zu da schlafen die kleinen auch wann sie wollen und du hast endlich mal die hände frei!
lg Mel#winke

Beitrag von beth22 16.10.10 - 18:35 Uhr

Das kenne ich von meinem ältesten Sohn nur zu gut. Er hat nur auf meinem Bauch geschlafen. Aber es läßt irgendwann nach ;-) .
Bei Ben (meinem 2.) hatte ich ein Tragetuch und somit die Hände für alle Arbeiten im Haushalt frei und keine Rückenschmerzen vom unbequemen tragen. Das Tuch kann dein Mann auch umbinden.

LG sandra mit Max (9 Jahre), Ben (3 Jahre) und Lea (13 Monate)

Beitrag von tsuki2010 16.10.10 - 19:23 Uhr

Nachdem ich nun eure Antworten gelesen habe fühle ich mich wirklich besser. Ich dachte schon, ich mache irgendetwas falsch.
Auf jeden Fall werde ich mir ein Tragetuch o.ä. besorgen.

Tausend Dank nochmals! Ich seid mit echt eine Hilfe gewesen!!#blume

Beitrag von perserkater 16.10.10 - 19:39 Uhr

Die anderen haben ja schon richtig geantwortet.#pro

Hier kannst du auch noch ein bisschen was lesen:
http://www.rabeneltern.org/schlafen/wissen/schlafen-perl-cosleeping.shtml

bzw. sehen:
http://www.youtube.com/watch?v=PqSDwgJ7n2M&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=OF4_3ImdH9s&feature=related

LG

Beitrag von knuffel84 16.10.10 - 20:09 Uhr

Hallo,

dieses Verhalten kenne ich von meinem großen auch zu gut! Es zerrte ziemlich an meinen Nerven, weil ich NICHTS machen konnte. Selbst tagsüber kam ich zu nichts und abends saß ich stundenlang auf der Couch, ohne mich zu bewegen, nur damit mein Sohn nicht wach wurde (er ist auch an der Brust eingeschlafen)
Wir hatten hinter große Probleme ihn dazu zu bekommen alleine einzuschlafen und hätte ich vorher gewusst welche Probleme da auf uns zukommen, hätte ich ihn nicht immer an der Brust einschlafen lassen!
Meine Tochter (3,5 Monate alt) habe ich von Anfang an nicht an der Brust einschlafen lassen. Ich lege sie immer in ihr Bettchen, wenn ich merke das sie jeden Moment einschläft und es funktioniert.
Natürlich brauchen Babys die Nähe ihrer Mama, aber ich finde es sollte nicht so weit kommen das man sich als Mensch nicht mehr frei bewegen kann und in allen Sachen total eingeschrenkt ist!

LG
Jasmin

Beitrag von 20girli 18.10.10 - 09:50 Uhr

Hi,

ich hab auch so eine Maus. Wir haben ein Kinderzimmer mit Bett und ein Bett direkt neben meinem Bett.
Hätten wir alles nicht gebraucht

Sie schläft seit dem 2 Tag direkt neben mir. Nur so schläft sie wenigsen mal ein wenig. Ich stille sie im liegen und schlafe dabei ein. Sie auch. Würde ich sie auch nur einen mm an die Seite legen wäre sie wieder wach.

Selbst wenn sie eingeschlafen ist..und ich stehe auf...dauert es keine 5 min. und sie weint.

Wir haben die Schaukel - da liegt sie gerade drinnen. Nicht oft..aber schon so oft das ich auch mal was anderes machen kann. Hab ja noch 5 weitere Kids...und so ein nähe bedürfdiges Mäuschen hatte ich auch noch nie.

Tragetuch- damit komme ich leider gar nicht klar. hab ich schon bei den anderen Kids versucht...darum hab ich ne Schaukel. Auch wenn sie davon nicht sooo begeistert ist wie die Jungs...lässt sie sich doch ab und an damit ein.

Und was ich gemerkt hat...sie ist ein Bauchschläfer wie meine 2 Tochter. Lege ich sie auf den Bauch - wenn sie auf meinem Bauch eingeschlafen ist..dann schläft sie auch weiter.

Mein Mann hat sie Tagsüber auch oft auf dem Bauch...so liebt sie es am meisten.

Das wird irgendwann einmal besser- glaube ich ;-)

Und dazu kommt.. das meine auch Nachts alle 1 - 1 1/2 stunde gestillt werden will.

Lg Kerstin