sensiplan

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von muttiator 16.10.10 - 17:53 Uhr

http://www.malteser.de/1.08.Presse/1.08.01.Presse/Pressemodul_2000/presse2000.asp?Anzeige=Yes&Index1=1860

http://www.nfp-online.de/News.92.0.html

Die AG-NFP hat einen neuen Namen für ihre Methode: "sensiplan". Dieser Name ist in vielen Ländern geschützt.

Was sagt ihr dazu?

Ich bin selbst noch etwas am nachlesen.

Beitrag von karra005 16.10.10 - 23:22 Uhr

was meinst du denn mit geschützt? Dass jemand anderes diesen Namen schon benutzt? Tja da würde ich einfach mal behaupten, dass die Leute einfach nicht richtig nachgedacht und recherchiert haben, als sie der "NFP" einen neuen Modenamen gaben. Der neue Name ist Gewöhnungssache. Wenn ich einem Laien von meiner Methode erzähle dann eher von der "symptothermalen Methode". Zu meinen NFP-Anfängen habe ich immer NFP benutzt und ausnahmslos alle haben nicht gewusst was das heißt. Dann muss man ihnen erklären das es "Natürliche <Familienplanung>" bedeutet. Dass es zur Verhütung auch geeignet ist, hört man aus diesem Namen nicht raus.
Ich denke auch das jedes Land sich das in ihre Sprache übersetzen wird. Im englischen sagt man ja auch nicht "natürliche Familienplanung".

Beitrag von muttiator 17.10.10 - 08:58 Uhr

Nein, das meinte ich nicht mit geschützt, ich meinte damit das der Name nicht einfach so von jemanden verwendet werden kann ohne nachzuweisen das die Methode wirklich sicher ist.
Das mit dem erklären und erklären und erklären ........ kenne ich auch und es macht finde ich die Sache nicht einfacher zu erklären wenn man einen uns vollkommen unbekannten Namen einführt. Wie du schon angemerkt hast wissen einige nicht mal was NFP ist und das obwohl sie die Methode selbst anwenden.
Ich denke aber das man sich daran gewöhnen wird, aber auch nur wenn man "sensiplan" auch oft erwähnt und diesen Namen auch im alltäglichen Gebrauch anwendet.

Wie sagst du jetzt zu deiner Verhütungsmethode?

Ich befasse mich gerade damit und versuche den Namen zu verinnerlichen. #zitter#schwitz

Beitrag von karra005 17.10.10 - 15:21 Uhr

hmm ich finde die Methode immer noch gut und empfehlenswert. "sensiplan" ist gewöhnungsbedürftig, aber ob das jetzt jeder sagen wird der NFP macht? Ich denke nicht. Wenn du mal auf nfp-Online gehst, findest du überall noch den "alten" Begriff. Also werde ich Sensiplan nur verwenden wenn es nötig ist. Ich finde nämlich, wenn die NFP schon umbenennen, dann sollten sie auf ihren Websiten das auch überall umändern. Das ist sonst für einen Laien total verwirrend wenn da was von sensiplan die Rede ist und auf der nächsten Seite der Website wieder von NFP.
Ziemlich schlecht durchdacht die publicity.

Beitrag von muttiator 17.10.10 - 15:33 Uhr

Ok, das ist aber auch noch eine ziemliche Neuerung die von Malteser auch erst am 5.10. bekanntgegeben worden ist.
Ich war ja heute im NFP-Forum und frage mich auch wie das nun mit dem neuen Namen weiter gehen soll. Aber irgendwie werden die das schon machen.
Liegt halt auch an uns selbst, wenn der Name "Sensiplan" nicht benutzt wird wird man sich vermutlich schwerer tun mit der Etablierung.

Wäre ja auch eine Frage für das NFP-Forum, in wie weit diese Namensänderung nun auch das Forum selbst betrifft!?

Beitrag von karra005 17.10.10 - 17:55 Uhr

Ja da gebe ich dir Recht. Eine Freundin von mir möchte gern schwanger werden und ich habe auch nicht seniplan dazu gesagt. Anstatt NFP sage ich sowieso STM. Das ist irgendwie in meinen Augen korrekter, denn NFP ist ja nur ein Oberbegriff der STM, BM und TM beinhaltet.

Beitrag von muttiator 17.10.10 - 21:31 Uhr

Und CI.#augen
Da werden wir wohl noch selbst an uns arbeiten müssen um den neuen Namen in unser Hirn zu bekommen. #schwitz

Beitrag von karra005 17.10.10 - 22:48 Uhr

hehe #rofl ja und vergiss nicht die ES-bestimmung mittels Kalender und "ich spüre meinen ES ganz deutlich"#augen#rofl

ich glaub ich werde mal eine Freundin fragen, die nicht seniplan't(wie sagt man denn jetzt dazu???), was sie bei diesem Namen denkt. Dann kann ich mir auch in etwa ausmalen was andere Menschen bei diesem Namen in etwa als erstes denken.

Beitrag von muttiator 18.10.10 - 07:22 Uhr

Ui, Freundin fragen.....gute Idee! Ich hab da eine die hat mit natürlich auch nichts am Hut. (Sollte kein Vorwurf sein.)
Die frage ich auch mal was sie bei dem Wort denkt.

Beitrag von karra005 18.10.10 - 07:59 Uhr

Also meine eine Freundin denkt spontan an einen neuen Allergietest.#schein#rofl

Beitrag von muttiator 18.10.10 - 14:25 Uhr

Meine an irgendwas mit Sex. Meine war also etwas näher dran. :-p#rofl

Beitrag von merle.bn 31.07.11 - 21:27 Uhr

Habe gerade, bei Recherchen nach dieser Methode auch einmal nachgelesen. Auf der Website findet sich folgende Angabe:

"Die derzeit sicherste natürliche Familienplanungsmethode "sensiplan" ist damit als Marke nicht nur in Europa, sondern auch in den USA, Kanada und weiteren Ländern geschützt."

geschützt soll also bedeuten, dass der Begriff "sensiplan" in den o.a. Ländern als Marke eingetragen ist, d.h.jemand anderes (als der Markeninhaber) darf den Begriff nicht mehr für eine Verhütungsmethode o.ä. verwenden...

naja...... muss man ja auch nicht. :-p

den so toll isser ja auch nicht. Und drin ist ja offenbar eh dasselbe #kratz

Das Kind muss wohl einen Namen haben. ok-

Viele Grüße
Merle