ein bisschen "Angst" ....

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von fansi 16.10.10 - 18:10 Uhr

...vor dem nächsten KIWU Termin..

Das letzte Mal (29.09.), waren wir in der KiWu Praxis und haben ein Spermiogramm machen lassen.. Fiel leider nicht so gut aus, da mein Freund erkältet war und es ihm wirklich nicht so gut ging.. Sollten uns nochmal in 4 Wochen melden.
Zu mir meinte der doc, ich habe keinen eisprung, bin auch etwas übergewichtig und daran würde es wohl uch liegen. Bei mir ist der Zyklus immer relativ lang gewesen so um die 38 Tage.. Habe jetzt etwas abgenommen (und bin weiterhin fleißig dabei) und jetzt habe ich einen Zyklus von 9 Tagen? Habe jetzt in 1,5 Monaten 4kg abgespeckt.. Kann es sein dass sich mein hormonhaushalt schon etwas gebessert hat und ich viell jetzt langsam wieder einen eisprung bekomme? hm.. kann dann warscheinlich nur mit bluttest gesagt werden..
AUf jeden fall sollten wir jetzt am 27. nochmal hin..
Habe soo ANgst dass sein Spermio wieder so schlecht ist und der Arzt uns nur Hoffnungen auf eine künstl. Befruchtung macht. (sind nicht verheiratet und die kosten hierfür sind ja doch etwas hoch)
Hatten auchmal ein spermio beim hautarzt machen lassen, was nach 90min!!!! ausgewertet wurde..:
werte waren:
Anzahl: 24mill/ml
Mobilität:
05%lebhaft beweglich
15% träge beweglich
80% unbeweglich

Morphologie:
30% reife normorphe Sp.
70% pathomorphe Sp.
ph: 7,8
Volumen: 0,8 (ging etwas daneben)

Durch die lange wartezeit kann es ja sein dass die spermien unbeweglich werden..
Das zweite in der kiwu (wo er so krank war) da wäre nur 1% gut gewesen..
Meint ihr nach 4 wochen tritt eine besserung auf.. eigentlich müsste doch das spermio in 2 wo besser sein als das erste vom hausarzt, weil die das ja gleich untersuchen??
was meint ihr denn?? wie stehen unsere chancen? habe so bammel dass er uns beim nächsten mal was "schlechtes" erzählt...

Danke für eure antworten ;-)

Beitrag von buttercup137 16.10.10 - 23:54 Uhr

Hallöchen!

Das ist echt sch..., mit dem Spermiogramm und Deinem fehlenden ES. Wenn es schief läuft, dann leider gleich richtig:-(

Zu Deinen Fragen:

Die Anzahl der Spermien und auch die Morphologie sind gerade noch so im Normbereich. Was stark eingeschränkt ist, ist die Motilität und das ist natürlich für eine Befruchtung sehr wichtig! Das ein Spermiogramm 90 Min. steht, ist nicht tragisch. Das müssen die Spermien aushalten, denn beim #sex müssen die Spermien einige Stunden wandern, bis sie auf eine Eizelle treffen. Außerdem sollte das Ejakulat mind. 30 Minuten stehen bevor es ausgewertet wird, da es sich erst verflüssigen muss. Es macht also keinen großen Unterschied, ob das Spermiogramm direkt oder eben nach 90 Minuten ausgezählt wird.

Man erstellt ein Spermiogramm (wenn es eingeschränk ist) nach 4 Wochen, weil es solange dauert, bis neue Spermien gebildet werden.

Ich drücke Euch die Daumen, das es beim nächsten mal etwas besser ausfällt. Leider spricht es momentan aber eher für eine ICSI. Aber immerhin sind Spermien vorhanden. Es könnte schlimmer sein!

LG