Bin hin und her gerissen...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von flizzy 16.10.10 - 19:23 Uhr

Ich habe gerade eine Hormontherapie gemacht, letzten Samstag wurde per Sproitze (beta hcg) mein ES ausgelöst.. dann hieß es viel kuscheln... nun muss ich täglich 3x2 Utrogest, 3x1 Estradiol, 1x Heparin und 1x Folsäure nehmen.
Ich habe das ganze schon 2x durch.. ich habe angst dass es wieder nicht geklappt hat, obwohl ich versuche ein vernünftiges Mittelmaß zu halten. Will mich nich zu sehr reinversteifen, aber auch nicht zu negativ sein. Am 26.10. soll ich einen Test machen. Hab echt Angst.
Wenn es diesmal wieder nicht klappt wird ne Bauchspiegelung gemacht.
Es wäre doch zu schön wenn es einfach geklappt hätte. Ich habe so sehr Angst dass wenn es nicht klappt dass ich echt zusammenbreche auch wenn ich versuche hart zu bleiben. Aber ihr kennt dieses Leid wohl.

Naja danle fürs zuhören.
Alles Gute.
flizzy

Beitrag von 1987julia 16.10.10 - 20:27 Uhr

Was hilft dir denn besser bei einem negativ? positiv gewesen zu sein oder gleich negativ eingestellt?
ich kann nur von mir sprechen, wenn ich mir von Anfang an einrede es hat aus den und den und den Gründen nicht geklappt dann geht es mir bei einem negativ viiiiiel besser, als ich das positiv hatte war es umso toller.
Ich bin wirklich der Meinung dieser wunderschönen Ei dass es dann mal werden wird und sich einnistet ist es wurscht ob ich positiv oder negativ gedacht habe..........

Was mir wirklich hilft ist ein Gedanke den ich auf einer Homepage gelesen habe, da geht es eigentlich um die Vorbereitung auf die IVF aber mir hats auch geholfen http://www.kinderwunschhilfe.de/index.php?id=99

Besonders diese Passage:

"Man könnte es doch auch so sehen, dass ein Kind uns für diese Zeit „beehrt“. Es ist zu Besuch. Es ist einfach da, ganz unabhängig davon, was irgendwelche Hormontests sagen oder nicht. Dieser kleine zarte Besuch findet in jedem Fall statt, wir wissen halt nur nicht, wie lange er währt. Anstatt uns zu verunsichern oder uns zu ängstigen könnten wir uns stärken, in dem wir als kraftvolles Mutterschiff jede Stunde dieses zauberhaften zarten Besuches zelebrieren und geniessen.
Es mag uns dann helfen, wenn wir unserem Kind unsere Umgebung vorstellen, und die Menschen, die uns umgeben.
Wir können dem Kind unsere Lieblingsplätze zeigen, unsere Lieblingslieder vorsingen.
Wir können uns unsere Zukunft mit dem Kind vorstellen, in der Hoffnung, dass es diese unsere inneren Bilder irgendwie versteht. "

Ich wünsche dir alles alles Gute!!
Glaub mir, es wird klappen!! #klee

Beitrag von vompechverfolgt 16.10.10 - 22:06 Uhr

...wenn es dir hilft: Vor einer BS brauchst du keine Angst haben, das ist nur ein kleiner Eingriff, der ambulant gemacht werden kann. Sofern nichts entfernt werden muss, kannst du danach schon wieder nach Hause. Der große Vorteil ist, dass du dann mit Sicherheit weißt, ob mit dir alles ok ist. Das war mir der kleine Eingriff wert.

Ansonsten bin ich bei einem "negativ" auch schon mehrfach zusammengebrochen. Ich habe über 60 ÜZ hinter mir und bin immer noch nicht schwanger. Heute weiß ich, dass ich davon bei nicht mehr als 10% eine realistische Chance auf eine Schwangerschaft hatte und das waren die Versuche, die von der Kinderwunschklinik begleitet wurden. Leider ist das Kinderwunschthema bei uns nach wie vor von Chaos geprägt (siehe Visitenkarte), aber wir versuchen einfach nicht aufzugeben, auch wenn es schwer fällt.
Was mir geholfen hat ist heulen, schlafen und Plätze mit vielen kleinen Kindern meiden.
Aber du weißt sicher selbst, was dir gut tut und genau das solltest du dann machen. Erwarte nicht zu viel von dir!

Liebe Grüße, #klee und #liebdrueck