Baby fast 9 Mo.. warum kann er so wenig?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von free77 16.10.10 - 20:34 Uhr

hallo

meine Freundin ist sooo traurig. Wir haben uns gestern mit unseren Kleinen getroffen. Und sie war traurig, weil der Kleine
- noch keinen Zahn hat
- noch nicht sitzt
- noch nicht krabbelt
- die Nächte nicht durschläft

ich wüsste nicht wie ich sie trösten soll. weil meiner obwohl er jünger ist-tut es schon ... hm :-[

was denkt ihr darüber

lg
freee

Beitrag von sonne_1975 16.10.10 - 20:40 Uhr

Keinen Zahn - völlig normal, viele bekommen erst später Zähne

nicht sitzt - auch völlig in Ordnung, meins sitzt mit fast 10 Monaten nicht, trotz Krabbeln, im Pekip hat mit 9 Monaten nur 1 gesessen

nicht krabbelt - auch normal, beim Pekip krabbelten nur 2

nicht durchschläft - tun die meisten noch lange nicht, mein Grosser hat es mit 4 Jahren geschafft, der Kleine natürlich noch nicht, kommt mehrmals zum Stillen

Scheinst also einen Überflieger zu haben, kannst deiner Freundin ausrichten, dass ihr Baby völlig normal ist.

LG Alla

Beitrag von wir3inrom 16.10.10 - 23:15 Uhr

#rofl #winke #huepf

Beitrag von canadia.und.baby. 16.10.10 - 20:40 Uhr

Ich denke so darüber.

Kinder zu vergleichen ist schwachsinn! Denn jedes Kind hat nunmal seinen eigenen Rythmus!

Beitrag von sternenforscher 16.10.10 - 20:46 Uhr

... das sich die Mütter nicht immer mit Vergleichen selbst quälen sollten. Jedes Kind hat sein eigenes Entwicklungstempo und das ist gut und wichtig! Meine Maus ist knapp 8 Monate und kann weder krabbeln noch sitzen und schläft nicht annähernd durch. Dafür ist sie sonst ein kleiner Sonnenschein, der den ganzen Tag lacht und unglaublich neugierig ist. Sie saugt die Dinge auf wie ein Schwamm, auch wenn sie damit noch nicht viel anfangen kann, ich denke die Umsetzung kommt dann schon irgendwann. Die Maus meiner Freundin kann die von dir beschrieben Dinge auch nicht auch nicht und die ist ebenfalls fast neun Monate! Und einen Zahn zu haben ist ja nun wirklich keine Leistung. Darauf hat niemand Einfluss!
Mach ihr klar, dass sie auf ihren Zwerg vertrauen soll! Alles ist gut! Vermutlich kann er Dinge, die andere Kinder in dem Alter nicht können. Vielleicht liegen sie im Bereich der Wahrnehmung, so dass man es nicht sehen kann. Es kommt halt immer drauf an, wo die Kinder ihren Focus und ihre Persönlichkeit haben.
#winke LG Tanja

Beitrag von berry26 16.10.10 - 20:55 Uhr

Ja und???
Ich kenne kein Kindergartenkind das keine Zähne hat, nicht sitzt, läuft oder nicht einigermaßen durchschläft!

Versteh wirklich nicht warum um das Entwicklungsthema so ein Hype gemacht wird. Die Kleinen lernen eben sehr individuell und kein Kind ist intelligenter oder besser nur weil es 1 oder 2 Monate schneller laufen, sitzen oder sprechen kann/konnte.

Abwarten und Tee trinken hilft bei soetwas am besten.;-)

LG

Judith

Beitrag von sabsie 16.10.10 - 21:01 Uhr

Was soll man dazu sagen? Das ist doch immer das selbe: Kinder haben alle ihre eigene Entwicklungsgeschwindigkeit!!!
Es ist doch kein Wettrennen, welches Kind wann was kann......

Sag ihr mal, sie soll froh sein, ein gesundes Kind in den Armen zu halten!! Das ist nämlich nicht selbstverständlich! Anscheinend hat sie das vergessen, wenn sie so drauf ist. Wie soll das werden in Zukunft? Das Kind tut mir jetzt schon leid mit dem Leistungsdruck.

Meiner ist fast 10 Monate und kann auch weder sitzen, noch robben oder krabbeln.....und mein erster Sohn konnte da schon stehen....na und? Das kommt schon noch, wenn es Zeit dafür ist. Und das bestimmt das Kind selbst.

Also schöne Grüße, sie soll den Kleenen einfach nur genießen, die Zeit vergeht so schnell. Und sich nicht mit so einem Quatsch aufhalten.

Grüße sabsie
mit Finn 5J. und Marc 9 Mon.

Beitrag von hase2101 16.10.10 - 21:17 Uhr

#pro

Mein erster Sohn konnte in dem Alter auch noch nix von oben beschriebenem.

Heute mit 5 Jahren ist er der absolute Wirbelwind, der Fußball spielt wie ne 1 und 40km Fahrrad fährt.

Mein kleiner dicker Gemütlicher (8,5 Monate) ist genau so faul wie mein Großer als Baby. Und ich hab jetzt schon Angst davor, dass er bald genauso viel Gas gibt wie sein Bruder #schwitz

Von diesem ständigen Vergleichen halte ich auch gar nichts!!

Viele Grüße
hase2101

Beitrag von hope1983de 16.10.10 - 21:15 Uhr

Ach das ist völlig überbewertet, letztendlich kann jedes Kind irgendwann sitzen oder laufen usw. Nachher interessiert es niemanden mehr wann wer was konnte...

Beitrag von tonip34 16.10.10 - 21:18 Uhr

Das vergleichen macht keinen Sinn...

Hat Deine Freundin bessere Zaehne als Du

Bist Du oder sie sportlicher ?

Und wer von Euch schlaeft wie und wann durch ?


Deine Freundin hat anscheinend ein ganz gesundes Kind und das zaehlt doch...Du wirst sehen das es alles aufholt und Dein Kind vielleicht mal ueberholt und ganz andere Talente entwicklen wird , weil es ist ein anderen mensch der seinen Weg gehen wird.

Ich arbeite mit Kindern und finde es schlimm wie Kinder verglichen werden und auch welch schlechte oder auch positive Gefuehel dadurch hervorgerufen werden wenn ein Kind anders ist als das andere


lgg toni

Beitrag von sunriel 16.10.10 - 22:03 Uhr

Ich war vor allem was die zähne angeht genauso wie deine freunedin... ich bin fast wahnsinnig geworden weil meine noch keinen hatte... kaum war der erste da hat sie innerhalb von 8 wochen direkt noch 5 hinterher bekommen... und glaub mir, dass war und ist der schiere horror...

meine kleine hat auch monate lang durchgeschlafen, seit 3 monaten wird sie einmal die stunde wach... gut, wahrscheinlich wegen den zähnen, aber auch das muss erst gelernt werden und gerade im ersten Jahr verändern sich die schlafgewohnheiten ständig...

meine neffe zum beispiel ist 1 jahr und 7 monate und krabbelt gerade erst und kann gerade erst stehen...

wie alle anderen schon gesagt haben, sage deiner freundin jedes kind entwickelt sich anders manche brauchen halt einfach was länger :)

Beitrag von rote-hexe 16.10.10 - 22:25 Uhr

Hab mal alles durchgelesen,und bin echt erschrocken,was da so für Antworten bei sind...klar,jedes Kind hat sein eigenes Entwicklungstempo,aber scheinbar hat deine Freundin Angst um ihr Kind,und das finde ich völlig in Ordnung.Irgendetwas scheint sie zu beunruhigen,und dagegen sollte sie etwas tun.Klar bringt vergleichen nichts,aber zu oft wird auch was beim Kinderarzt übersehen.Ich spreche da aus Erfahrung,bin nämlich KinderPhysiotherapeutin in der Sozialpädiatrie.Zu oft werden Kinder zu spät geschickt mit den Worten"der Kinderarzt hat gesagt,es wächst sich raus etc."Da sträuben sich mir die Haare.Wenn deine Freundin unsicher ist,ob mit ihrem Kind alles stimmt,soll sie es einfach abklären lassen von Fachleuten, z.B. in einem Sozialpädiatrischen Zentrum.Nicht,daß ich es ihr wünsche,aber gib ihr doch den Rat,das wenn sie sich unsicher fühlt,Rat holen soll.Frei sitzen sollte ein Kind prinzipiell schon mit 10 Monaten können,Krabbeln ist individueller,wird auch schonmal ausgelassen.Schön,daß du dir mit deiner Freundin Sorgen machst,und ich sage allen anderen:Lieber einmal zuviel nachgeschaut als einmal zu wenig!

Beitrag von femalix 17.10.10 - 01:43 Uhr

Hallo,

bei meiner ersten machten mich die anderen Mütter kirre, deren Kinder ja schon soooooo viel konnten.
Ja, mein Kind war faul, mit sich und seiner Welt zufrieden. Sie lachte viel, weinte wenig. Nur wenn sie hungrig oder müde war, Windel voll oder Schmerzen hatte. und bei Angst. Sonst war sie sehr fröhlich.
Oh, sie hat ab der 12. Woche durchgeschlafen, okay aber sonst war alles viel später wie allgemein beschrieben. Krabbeln, Sitzen, robben, greifen, laufen..... egal was, nix war nach wissenschaftlicher Durchschnittsvorlage.
Ich sollte laut der anderen wegen jedem Pipifax zur Förderung, sagte "ja, ja" und dachte: lasse reden!
Heute ist meine Tochter ein wahres Energiebündel, macht viel Sport und mit den Zähnen ist auch alles okay.

Nummer 2 war etwas fixer mit laufen und schlief ab der 8. Woche durch, aber an mehr erinner ich mich nicht. Doch nur, weil ich ganz entspannt dem Kleinen sein persönliches Entwicklungstempo ließ.
Auch der hat heute Hummeln im Hintern....

Zähne bekamen beide so ab dem 10. Monat

Nummer 3 jetzt ist auch eine faule Socke. Er kam am 30.12.09 vier wochen vor ET.
Er drehte sich erst im Juni auf den Bauch und im Juli/August zurück. Seit 1,5 Wochen kann er krabbeln, sitzen ist im Kommen, dauert noch.... die ersten Zähne kamen ende August, die nächsten schieben jetzt durch.
Da hätter er sich noch Zeit mit lassen können.
Unsere kinderärztin sagte immer: was später kommt, macht später Probleme.
ach ja, er schlief ab der 11. Woche durch - aber nicht, wenn er zahnt und das tut er wochenlang mit Wonne des nächtens. Da kommt er 1 - 3 mal.

Ich hab mir nie Sorgen gemacht. Jedes Kind entwickelt sich anders. Das eine läuft früher, das andere spricht eher und das dritte kann ganz tolle Türme aus Bauklötzen bauen und das vierte sich stundenlang mit sich allein beschäftigen....

Sie soll sich bloß keinen Kopp machen, ihr Baby weiß schon, was es tut!

lg

femalix

Beitrag von moggi2001 17.10.10 - 09:39 Uhr

Hallo,

ich mache mir da auch irgendwie immer Sorgen... Meine Kleine ist 8 Monate alt und hat sich gestern das erste mal alleine vom Rücken auf den Bauch gedreht sonst kann sie nichts..
Sie hat auch keine Zähne..
ich denke man sollte aufhören sein Kind mit anderen zu Vergleichen. Jedes entwickelt sich in seinem Tempo..

Beitrag von salaika 18.10.10 - 10:58 Uhr

Hallo freee,

ich weiß, dass es nicht immer die Antwort auf alle Entwicklungsverzögerungen ist, aber ich würde immer auch in dieser Richtung nachforschen.

http://www.kiss-kid.de

Viele Grüße
Salaika