Mein Sohn 3 Jahre tritt und haut

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von slukkey 16.10.10 - 20:51 Uhr

Hallo,

ich hab seit einiger Zeit das Problem das mein Sohn ständig tritt oder haut meist wenn ich ihn windeln will, ich zu irgendetwas nein sage oder ich schimpfe weil er absolut nicht hören will.

ich weiß langsam nicht mehr wie ich reagieren soll hab ihm erklärt das ich das nicht möchte, hab seine Legos weggepackt, hab ihn ohne Gute Nacht Geschichte ins Bett geschickt, und ihm sogar schon einen klaps auf den Po gegeben (wofür ich mich selber hasse) aber nichts scheint zu wirken.

Ich kann mir auch nicht erklären wo er das her hat.

Wisst Ihr mir einen Tipp oder Rat?


LG Judith die gerade echt am Ende ist!!!

Beitrag von zoralein127 17.10.10 - 11:47 Uhr

Hallo,

das gleiche Problem hatte ich auch. Biete ihm an sich selber anzuziehen, habe dann diese Pantys gekauft, dann musste er sich nicht mehr hinlegen. Er hat sich dann mit ein bißchen hilfe meinerseits alleine angezogen. Einfach fragen: Möchtest du dich alleine anziehen? und dann dabei bleiben.
Oder vielleicht möchte er keine Windel mehr?

Was das andere angeht: wenn ich nein sage und er haut mich, dann setzte ich ihn auf einen stuhl in den flur und dort muss er dann sitzen bleiben so ca. 2-3 min. das half sehr gut...danach habe ich ihm erklärt das wir uns nicht hauen. Das halt Konsequent durchziehen, bei jedem hauen oder treten und wenn er nicht sitzen bleibt, ihn wieder hinsetzten!

Falls er gar nicht sitzen bleiben sollte, vielleicht was anderes überlegen...

lg zoralein + Pascal 3 Jahre und #blume 38.SSW



Beitrag von bamsel 17.10.10 - 12:54 Uhr

Hallo!
Das kenne ich. Meine Madame will sich auch manchmal nicht wickeln lassen. Ohne Windel will sie aber auch nicht. Wenn sie tritt halte ich sie halt fest. Das macht sie total irre. Ich erklär ihr dann,daß ich sie halt festhalte wenn sie tritt. Wenn sie aufhört,lasse ich auch los. Wenn er schlägt, dann sag ihm,daß man das nicht macht (sehr witzig,wenn Du ihn schon selbst einmal geschlagen hast, ist mir aber auch schon passiert) u. verlaß den Raum. Er soll sich erst mal wieder beruhigen. In dem Alter versuchen sie Macht auszuüben auf Dinge die in ihren Möglichkeiten liegen.

Die Bestrafungen muss er auch im Zusammenhang verstehen. Ich drohe es immer an u. wenn es nicht funktioniert wird halt das Sandmännchen gestrichen oder die Zubettgehgeschichte, oder im Sommer das Eis. Kommt immer drauf an. Ihre Wutausbrüche sind aber schon weniger geworden.
Wie gesagt, es wird besser u. dann kommt was anderes. :)

Gruss,
bamsel