Mal nen Hinweis an die Streithähne hier

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von luftundliebe 16.10.10 - 22:33 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=1&tid=2849145

Besonderer Augenmerk bitte auf die Antwort von Urbia:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=1&tid=2849145&pid=18023638

Macht so weiter, dann gibts die Rubrik hier bald nicht mehr #heul

Lieben Gruß

Sabrina - die hier sehr gerne die niveauvollen Beiträge mit Fakten und Belägen liest ;-)

Beitrag von triso 17.10.10 - 10:18 Uhr

kleiner Tip:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=1&tid=2851439

#winke

Beitrag von happy_mama2009 17.10.10 - 10:31 Uhr

Ich frage mich allen ernstes wo die Streithähne sein sollen?!

Ich lese hier sehr gerne, und regelmäßig aber so richtige Streithähne hab ich noch nicht gesehen.
Klar, Dummschwätzer gibt es, aber die gibt es immer und überall.
Wenn das Forum Politik gelöscht wir, kann ich noch 3 weitere benennen die gelöscht gehören, wegen Streithähnen.

Beitrag von renate63 17.10.10 - 12:50 Uhr

genau was hier abgeht ist gelebte Demokratie. Und wenn zwei grundverschieden Meinung sind darf es ruhig mal heftiger zur Sache gehen. Wem es nicht gefällt brauch ja nicht mitzulesen.
Wir haben hier in Deutschland extrem Linke sowie extrem Rechte Politische Einstellungen, Das ist gut so den jeder hat seine Berechtigung.

Beitrag von luftundliebe 17.10.10 - 13:19 Uhr

Das Problem sind ja nicht die Meinungsäußerungen an sich... sachlich und mit Belägen gefüttert ist das ja auch super, wenn hier "Diskussionen" stattfinden - aber warum Streitereien mit teilweise Beleidigungen?

Mehr wollte ich dazu nicht sagen... ich fänds nur schade, wenn die Rubrik ein erneutes Mal (auch wenn Urbia JETZT im Moment noch nicht dran denkt) geschlossen wird, weil manche nicht wissen, wo es persönlich wird #gruebel

Lieben Gruß und schönen Sonntag noch an alle #winke

Sabrina

Beitrag von grafzahl 17.10.10 - 14:01 Uhr

Man wird es immer wieder in Diskussionen erleben, dass extreme Meinungen vertreten werden und heftige Beleidigungen ausgetauscht werden.

Urbia ist für dieses Forum verantwortlich und hat vermutlich 7 Tage und 24 Stunden ´ne Menge Arbeit mit dem Politikforum. Und wenn sie dann entscheiden, es zu schließen, kann ich es gut verstehen.

Und die Welt wird nicht viel ärmer, wenn es dieses Politikforum nicht mehr gibt. Auf ´ne Menge Patienten hier kann ich wirklich gut verzichten. Mit denen würde ich im echten Leben maximal 10 Sätze wechseln und sie ab dann komplett auf meine persönliche Ignoreliste setzen.

Was übrigens - und davon bin ich überzeugt - auf Gegenseitigkeit beruht.

Beitrag von buasch30 17.10.10 - 14:09 Uhr

Wenn ich das hier lese, wird mir klar, das die Tatsache, das die Bundeskanzlerin und etliche Politiker der sogenannten Volksparteien aus der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik stammen, selbst in diesem Forum nicht ohne Folgen geblieben ist. Traurig, wie schon auf untersten Diskussionsebenen versucht wird, auf unerwünschtes Gedankengut, egal, welcher Richtung, Einfluss zu nehmen bzw. dieses zu verbieten. Der Abschied von der Demokratie in diesem Lande wurde längst eingeläutet und manche Menschen unterstützen dies auch noch. Unglaublich.

Beitrag von luftundliebe 17.10.10 - 14:41 Uhr

Es geht doch nicht darum jemanden in seiner Meinungsäußerung zu beschneiden... es geht darum, dass auch wenn unterschiedliche Meinungen vertreten werden es SACHLICH und ohne Beleidigungen von statten gehen soll #kratz

Ob hier jemand braunes Gedankengut äußert oder dem Westerwelle für seine geistigen Umnachtungen die Füße küssen möchte würde wohl definitiv nicht zur Schließung des Forums führen ;-)

Beitrag von aquila-et-arbor 17.10.10 - 20:29 Uhr

#pro

Beitrag von imzadi 17.10.10 - 19:26 Uhr

Von anderen Foren kenn ich das der/die beschimpfenden User verwarnt oder gesperrt werden, aber Forum schliessen weil welche streiten? Irgendwie zweifelt man dann schon an der Kompetenz der Moderatoren.

Beitrag von tomama 17.10.10 - 20:39 Uhr

Hallo,

ich lese auch sehr gerne in der Rubrik "Politik", kommt gleich nach Kindergartenalter und Familienleben in meiner persönlichen Hitliste.

Ich lese meist nur und habe, glaube ich, mich noch nie aktiv an einer Diskussion beteiligt. Aber ich muß ganz ehrlich sagen, ich verstehe den Rummel um diese Rubrik nicht. Der Ton, der hier herrscht ist aus meiner Sicht nicht niveauloser als bei allen politischen Diskussionen, die man sonst so verfolgt, sei es auf der Arbeit, sei es im TV (auch bei den Öffentlich Rechtlichen) oder sei es bei Familienfeiern. Es gibt halt verschiedene Meinungen, die je nach Temperament und natürlich auch Bildungsgrad unterschiedlich geäußert werden. Ich denke, daß urbia wahrscheinlich einen ganz guten Schnitt der Gesellschaft darstellt. Natürlich sehr viel mehr Frauen als Männer, aber ansonsten alle Schichten, Bildungsniveaus usw.

Man kann es mit der political correctness auch übertreiben und dadurch jegliche Diskussion im Keim ersticken. Bestimmte Signalwörter (im Moment sind es Wörter, wie Islam, Moslems, Türken, Integration ...) lassen sofort die "political correctness-Wächter" ängstlich und kollektiv aufschreien.

Ich habe hier wenig wirklich Ausländerfeindliches gelesen. Viele User haben aus ihrem eigenen Umfeld und persönlichen Erleben berichtet. Das sollte legitim sein. Ich bin dafür, daß diese Rubrik bestehen bleibt, daß Streitkultur erwünscht ist und zu große Empfindlichkeiten abgelegt werden. Wer alles plüschig, rot und voll großer Liebe möchte, geht eben zur Rubrik "Weihnachten" (die ich auch klasse finde).

in diesem Sinne
lg tomama

Beitrag von triso 17.10.10 - 21:03 Uhr

sehr schön geschrieben!

#verliebt

Beitrag von saskia33 18.10.10 - 05:38 Uhr

Ich hätte es nicht besser ausdrücken können #schein
Wahre Worte ;-)

lg

Beitrag von seelenspiegel 18.10.10 - 15:56 Uhr

Hu Du,

ich glaube nicht, dass es darum geht, ob mal jemand "scheiss Moslems" "Scheiss Italiener" o.ä. sagt, oder ob sich jemand gewählt ausdrücken kann, oder so schreibt, wie ihm/ihr der Schnabel gewachsen ist.

Das Problem sind auch nicht angehende Beleidigungen, oder deutliche Worte, oder ein rauer Umgangston....ich denke damit können alle leben, vielleicht auch mal schmollen, oder sich evtl. auch mal entschuldigen wenn es sein muss.....alles kein Thema.

Seltsamerweise stören sich die Leute die sich untereinender schon "beharkt" und gezofft haben meist nicht daran, zB. kann ich einige der Leute, mit denen ich mich schon heftig in der Wolle hatte heute richtig gut leiden, obwohl ich selten mit ihnen einer Meinung bin, und ich bin sicher das geht anderen auch so.

Was ich wirklich bedenklich fand und finde ist, dass irgendwelche Leute, von denen man hier noch nie ein einziges Wort gelesen hat (nö...Dich meine ich nicht damit :-)), die keinerlei Meinung vertreten haben...weder falsch noch richtig noch neutral......das solche Leute dann mit einem Mal die Schliessung der Rubrik fordern, und aufgrund sowas Urbia dann eine solche Aussage tätigt:

"Sollte es in unserem zweiten Versuch wieder nicht klappen, ein Politikforum, in dem niveauvoll diskutiert wird zu etablieren, scheuen wir uns nicht davor das Forum erneut zu schließen"

Sind wir doch mal ehrlich: Mit Niveau haben hier viele Beiträge doch nicht wirklich was am Hut.

Seien es die stutenbissigen Kommentare im Schwangerschaftsforum, über Liebesleben und Partnerschaft, bis hin zu Erziehungsfragen und falschen Gesundheitstips...bis hin zu den Politischen und Gesellschaftlichen Themen, die es oftmals eben mit sich bringen, unangenehm zu sein.

<<<Wer alles plüschig, rot und voll großer Liebe möchte, geht eben zur Rubrik "Weihnachten">>>

Sehe ich genauso.....nur die Rubrik kenne ich nicht.....kann man da so richtig Zoff machen? (Hey...war ein Scherz ;-) )

Beitrag von willow19 17.10.10 - 23:11 Uhr

Jetzt werde ich gerade richtig sauer und zwar auf urbia selbst.
Damals hieß es ja noch Politik und Gesellschaft.
Dort wurde meist wirklich sehr sachlich diskutiert und man konnte sich auch mal mit Menschen unterhalten, die nicht nur verblödet vor der Glotze sitzen.
Klar kamen auch mal Beiträge, die nicht unbedingt geschönt wurden, aber hier war es ja noch nie so, dass man seine Meinung frei äußern konnte, ohne angegriffen zu werden. So, wie urbia dort schreibt, war es ganz sicher nicht.
Ja, hier wird inzwischen viel diskutiert über ein gewisses Thema, aber auch nur, weil es in den Medien so präsent ist. Und wenn man seine eigene Meinung äußert, was man vielleicht schon selbst erlebt hat, wird man sofort als rechtsradikal tituliert. Hier wird immer dermaßen übertrieben. Man soll immer zu allem ja und amen sagen und alles was vielleicht schlecht ist, soll unter den Teppich gekehrt werden.
Egal, urbia wirds schon richten und weiß ich ja dann, was demnächst passiert.

LG