Arbeiten trotz Elterngeld?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lana-lane 16.10.10 - 22:42 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Arbeitgeber hat mich gefragt, ob ich für ca. 12 Std./Woche arbeiten kommen würde.
Habe mein Elterngeld für 24 Monate beantragt. Meine Tochter wird jetzt im Dez., ein Jahr. Arbeiten würde ich ab Jan. 2011. Bekomme 67 % meines damaligen Nettoeinkommens.

Meine Frage ist jetzt, lohnt es sich? Es gibt so viele verschiedene Antworten...einmal, dass es Abzüge gibt und auf der anderen Seite, dass man im 2. Jahr des Elterngeldes, keine Abzüge hat.

Hat jemand Erfahrung und kann mir helfen?

Vielen Dank.

Kathrin

Beitrag von susannea 16.10.10 - 23:43 Uhr

Im zweiten Jahr wird nichts mehr angerechnet, also gibts das Einkommen zusätzlich!

Beitrag von anyca 17.10.10 - 10:06 Uhr

Du mußt unterscheiden zwischen ElterngeldBEZUG und ElterngeldAUSZAHLUNG. Während des Bezuges - bis zum 1. Geburtstag des Kindes in Deinem Fall - wird der Verdienst angerechnet. Danach nicht. Du hast ja quasi nur den Staat gebeten, Dir das Geld einzuteilen und erst später zu überweisen.