Glückliche SS - lästige SS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hibbel-elena 16.10.10 - 22:46 Uhr

Hallo Mitschwangere.

Ich würde mal gerne wissen, wie ihr die SS erlebt.
Ich bin erst in der 8. Woche, es ist ein Wunschkind, allerdings hat uns der Krümel richtig überrumpelt weil ich nie und nimmer damit gerechnet hätte dass ich in meinem Alter so schnell ss werde. Bin 38 und es klappte sofort. Im August Verhütung abgesetzt und im September schon ss gewesen.
Am Anfang hab ich mich riesig gefreut als ich den SS-Test gemacht hatte. Doch mittlerweile ist mir leider ständig übel und ich fühl mich jeden Tag kraftlos und träge, habe zu nichts Lust, keinen Appetit. Bis jetzt empfinde ich die SS alles andere als schön. Und irgendwie nimmt mir das die Freude.

Natürlich habe ich die HOffnung dass es ab der 12. Woche besser wird, aber derzeit bin ich irgendwie nur in so einer Wartehaltung und habe das Gefühl das Leben läuft einfach an mir vorbei.
Tolle Laune habe ich dadurch halt auch nicht.
So hatte ich mir das nicht vorgestellt...

Wie gehts euch? Und ward ihr gleich von Anfang an glückliche Schwangere?

Beitrag von manutgmd 16.10.10 - 22:50 Uhr

meine 4. ss war geplant und bisher is alles supi, mir geht es richtig gut und ich genieße die ss. klar hab ich bis ca. 12. ssw auch bissl an übelkeit gelitten, aber das hab ich gerne in kauf genommen, die paar wehwehchen, die ich bisher hatte. ich kämpfe auch ein wenig mit sodbrennen und das von anfang an (war wiedermal mein 1. anzeichen einer ss LOL) aber das sind echt so kleinigkeiten, die von meinem glück kaum getrübt werden.

Beitrag von saku 16.10.10 - 22:53 Uhr

hmm in der 8 SSW empfand ich meiner Schwangerschaft doch sehr...hmm lästig würde ich nicht sagen aber anstrengend...
Ich leide leider an Hyperemisis Gravidarum.
Das ist eine extreme Form von SS-Erbrechen. Lag deshalb 4 x im Krankenhaus. Da ich nicht mal mehr Wasser in mir behalten habe.
Später war ich dann noch auf Kur für 3 Wochen.

Mittlerweile (23+5 SSW) breche ich nur noch selten. Muss aber dennoch weiterhin Tabletten nehmen gegen die Übelkeit.

Ansonsten genieße ich es mittlerweile schon ich spüre meine kleine so oft am Tag.^^)

Wünsch dir alles gute #winke

MFG
Saku

Beitrag von sandra7.12.75 16.10.10 - 23:00 Uhr

Hallo

Nein ich bin nicht immer glücklich.Das geht einfach nicht.Wir bekommen unser 5.Kind geplant und vom wir wollen noch ein Kind bis zum pos.Test waren es gerade mal 2,5 Wochen#schock.
Ich habe mich eigentlich sehr gefreut aber dann stellten sich auch wieder ängste ein.Wir haben ein Kind mit Epilepsie und dann immer die Frage wird alles gut.
Jetzt bin ich in der 25 ssw und körperlich bin ich echt fit.Über jeden Stupser freuen wir uns.
Ich trage eigentlich ganz stolz die Kugel vor mir her.Aber es gibt auch diese anderen Tage.
Ich wünsche dir das alles gut wird und auch du wirst noch in den Genuss kommen die Schwangerschaft zu geniessen.

lg

Beitrag von hibbel-elena 16.10.10 - 23:20 Uhr

danke für eure antworten. ich wünsch euch noch eine gute und unkomplizierte ss!

Beitrag von nula.g 16.10.10 - 23:20 Uhr

ich kann sooo gut nachvolziehen wie es dir gerade ergeht......

bin auch in der 8?woche und ich hab einfach keine lust zu garnichts :((
mir ist von morgens bis abends kotzübel( muss aber nicht brechen oder so)
das leben scheint an mir vorbeizugehen....
am liebsten würde ich den ganzen tag auf dem sofa oder im bett verbringen....
kann nichts essen, mir wird nach einen bissen schlecht :((
ich könnte jetzt die ganze zeit weiter erzählen :-(

na ja wollt dir nur sagen das du nicht alleine bist #liebdrueck

LG

Beitrag von michaelcarmen 16.10.10 - 23:54 Uhr

Hallo,

ich kann das auch sehr gut nachvollziehen. Bin auch 38. und es hat auch gleich geklappt.

Leider hat ich von Anfang an Probleme 4 Monate Übelkeit von morgens bis abends und wie die weg war kam Wasser, Bauch- Rückenschmerzen, Blasenentzündungen etc.

Ich bin grad in der 38.SSW und brecht jetzt auch wieder ständig und kriege keine Luft, da der kleine Mann sich nich senken will.

Ich habe leider ununterbrochen Probleme gehabt, die mich dann teilweise auch seelisch ziemlich runtergezogen haben. Habe dann Beschäftigungsverbot gekriegt, das mir schon sehr geholfen hat, da ich mir dann mehr Ruhe gönnen konnte.

Aber das alles ist nicht von Dauer und das Ergebnis doch um so schöner oder ??

Also immer schön tapfer sein, du schaffst das schon, auch wenns manchmal nicht so ganz einfach ist.

LG
Carmen

Beitrag von terryboot 16.10.10 - 23:57 Uhr

mir gehts genau wie dir. bin in der 8.ssw bald 30 und es hat sofort geklappt. august abgesetzt, im september schwanger ;-)

mir ist die ganze zeit übel und versuche aber regelmäßig zu essen ;-)
zum glück habe ich keine lust auf süßes sondern nur auf obst und gemüse.
ich hatte schon heißhunger auf kiwi, pflaumen, weintrauben, mandarienen, tomaten,......

ende oktober muß ich wieder zum FA und mal gucken was die so sagt.

Beitrag von nani-78 16.10.10 - 23:57 Uhr

Wie sehr einem übel ist,kann ganz schön Einfluß nehmen auf das,wie man sich fühlt-glücklich schwanger,da ja geplant,oder "oh Gott,muß dass alles sein??"#schmoll
So erlebte ich meine SS mit meinem 3.Kind(aber 4.Schwangerschaft),obwohl wir es gänzlich so wollten,so überrollte mich das unwohlsein so sehr,dass ich echt manchmal dachte "muß denn dass alles sein?"Ich hatte immerhin eine zu dem Zeitpunkt 4jährige,und ein wenbn auch sehr ruhigen,erst fast einjährigen Sohn zu Hause.
Ganz anders mit meinem jüngsten(3 Wochen jung),als ich mit ihm schwanger wurde,war mir zwar auch schlecht usw,aber nicht so extrem wie bei den beiden vorherigen Jungs.So befürchtete ich vor der SS erst noch,dass sicher Momente kommen werden,ob die Idee eines Nachzüglers so gut war#schein
Aber,es ging mir so gut im ganzen,die Übelkeit war tatsache 12Woche weg,dass ich nicht einen Moment zweifelte#huepf,darüber war ich natürlich sehr froh!
Darum,ungewöhnlich denke ich nicht,dass du dir nun Gedanken machst,nicht nur immer einfach glücklich sein kannst,eben weil es dir nicht gut geht.Aber glaub mir,es wird wieder besser,nähmlich sobald du dich wieder besser fühlst,dann kannst du sicher wieder rein positiv in die Zukunft blicken:-D
Das wird schon,ich wünsche dir,dass die Übelkeit bald ein Ende findet,und weiter noch eine schöne Schwangerschaft!

Beitrag von co.co21 17.10.10 - 00:35 Uhr

Also ich kann vollkommen nachvollziehen, wie es dir geht!

Bei Lara damals war es anders, da ging es mir (abgesehen von der Angst wegen der FGs vorher) echt super! War zwar als mal erkältet, aber ansonsten total gerne schwanger und war auch bis zum Ende aktiv!

Und jetzt....war zwar total glücklich, dass es im 2. ÜZ schon geklappt hat, aber mir ist seit Wochen dauerschlecht (seit heute 9. SSW) und mein Kreislauf total am Boden...und wenn man auch schon ein Kind hat, kann mana uch nicht einfach mal ne Auszeit machen. Naja, bin auf jeden Fall einfach nur fertig zur Zeit! #schwitz Hatte das echt noch nie, und ist ja schon die 4. SS...

Setze nun alle hoffnung auf unseren Urlaub jetzt, da ist mein Mann auch immer da und kümmert sich um die Kleine...danach bin ich dann in der 11. SSW und hoffe sehr, dass es mir dann besser geht, wenn ich wieder arbeiten muss.

LG Simone

Beitrag von dia111 17.10.10 - 08:14 Uhr

Meine ersten beiden SS ´06 und ´07 waren echt super, keinerlei Probleme oder SS-Anzeichen, die ganze SS durch. Naja gut,dafür kamen sie auch früher (8Wo und 4Wo zu früh- vielleicht deswegen super SS)
Jetzt bin ich nach 2FG diesen Jahres wieder SS und diese SS ist echt anders. Bin jetzt in der 14SSW, Übelkeit und Dauermüdigkeit sind bei mir immer noch hoch im Kurs, auch die Dauerkopfschmerzen lassen nicht locker.
Bin total gereizt und fühle mich kraftlos.

Naja bin mal gespannt wo das noch hin führt. Ist definitiv die letze SS. Da durch meine Gereiztheit schon jetzt meine Kinder leiden-leider

LG
Diana

Beitrag von maerzschnecke 17.10.10 - 09:58 Uhr

Ich gehöre wohl zu den glücklichen, die bis jetzt (26. SSW) nur wenig Beschwerden haben/hatten und JA, damit kann ich die Schwangerschaft natürlich wirklich genießen.

Übelkeit hatte ich nur wenig und wenn, dann aushaltbar und meistens nachmittags/abends. Ich war in den ersten 12 Wochen dauermüde und bin wirklich jeden Abend nach der Arbeit auf der Couch eingeschlafen. Da verpaßt man zwar das 'Leben':-p, aber wenigstens habe ich gut geschlafen #rofl. Ich kann von Glück sagen, dass mein Mann mir diese Ruhe auch gegönnt hat und sich in dieser Zeit wirklich nie beschwert hat, ganz leise aus dem Wohnzimmer schlich und mich schlafen ließ.

Die 'allergrößten' Probleme, die ich in der SS bisher hatte, waren letzte Woche üble Schmerzen im Bauchnabel. Da ich aber weiß, dass das nix schlimmes ist, sondern eben nur Dehnungsschmerzen, kann ich das auch ganz gut wegstecken.

Selbst, wenn das Kind tritt, sehe ich das positiv (auch wenns manchmal etwas unangenehm ist ;-)). Das Kind hat Kraft und ist in Bewegung, also gehts der kleine Schnecke gut. Irgendwie freue ich mich auch immer, wenn es zappelt und tritt, dann muss ich einfach lächeln. (Mal sehen, ob ich das in der 35.-40. SSW dann auch noch genießen kann #rofl )

Das einzige was mir fehlt, ist Zeit. Nachdem ich bei der Arbeit bekannt gegeben habe, dass ich schwanger bin, hat man da nicht etwa Rücksicht genommen, sondern mich mit viel Verantwortung allein gelassen. Hinzu kam, dass dann auch noch eine Kollegin 3 Wochen krank war und wegen meiner Schwangerschaft das Team komplett umgestellt wird. Außerdem war dann Ferienzeit und ich die einzige Vollzeitkraft, was heißt: Feierabend erst um 17 Uhr. Ich habe in den letzten Wochen viele Überstunden gemacht und abends bin ich dann eben müde. Mir fehlt da einfach die Zeit, so RICHTIG bewußt die Schwangerschaft zu genießen. Bisher habe ich wenig eingekauft, mir fehlt die Zeit für 'Seelenpflege' (wie z. B. mal ein Kosmetiktermin, Schwimmbad, Spaziergänge).

Da ich aber noch so viel Resturlaub (fast 4 Wochen) habe, ist mein letzter Arbeitstag bereits in 5 Wochen. Und dann nehme ich mir richtig viel Zeit für meine kleine Schnecke und mich #verliebt

Ich kann natürlich nicht sagen, wie es wäre, wenn meine Schwangerschaft 'komplizierter' abgelaufen wäre/ablaufen würde. Wahrscheinlich könnte ich die SS dann auch nicht so genießen.

Beitrag von tekelek 17.10.10 - 10:43 Uhr

Hallo !

Ich habe mich jetzt in der dritten Schwangerschaft anfangs richtig besch... gefühlt. Obwohl wir lange auf dieses Kind gewartet haben und es absolut erwünscht war.
Mir war immer leicht flau im Magen, ich hatte Stimmungsschwankungen, u.s.w. ...
Seit ein paar Wochen (etwa ab der 21.SSW) geniesse ich die Schwangerschaft nun endlich und bin wieder viel ausgeglichener :-)
Warte einfach ab, die ersten 3-4 Monate sind meist nicht so besonders ...

Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (5), Nevio (4) und Sohn Nr.2 (28.SSW)

Beitrag von pipim 17.10.10 - 13:36 Uhr

Hallo und herzlichen Glückwunsch zum Bauchbewohner!

Vielen geht es so wie dir. Die Oma von meinem Mann hat mir das so erklärt:

Das soll dich ausbremsen, damit du demütig wirst, gegenüber deinem Körper und dem Kind und dein Leben in ruhigere Bahnen lenkst. Es soll ja schließlich in einem kuschligem Heim aufwachsen und nicht zwischen Tür und Angel. ISt dir eigentlich bewusst, was in deinem Körper grad passiert?

Mir hat das immer geholfen.

Du hast aber auch recht, schwanger sein kann soooo ätzend sein, hehehe. Es wird aber bestimmt auch wieder besser und dann wirst du jammern, weil du dauernd vergisst, dass da jemand in dir wohnt.

Genieße die Wartehaltung, gönn dir soviel Ruhe und Faulenzerei wie es möglich ist und genieße es, dann wird auch deine Laune wieder besser. (Wer hat schon gute Laune wenn es einem kotzübel ist?)

Dein Körper ist jetzt mit wichtigen und großartigen Dingen beschäftigt, lass ihn mal machen....

lg Pipim (13te ssw mit dem 3ten Butzi