Bin in der 8 SSW und mein Verlobter hat sich gerade getrennt!!

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von hanngirl26 17.10.10 - 11:08 Uhr

Ich hatte schon die ganze Zeit die Angst das auch er sich Trennt...
Ich habe doch 2 Kinder(nicht vom Ihm)und ich war die ganze zeit mit dennen alleine weil der Vater sich verabschiedet hat von uns nach Der 2ten Geburt.
Und jetzt bin ich Schwanger von meinem Verlobten und das in der 8 SSw und wir haben uns gerade geschritten,da meine Kinder keine Grenzen von mir bekommen haben(was auch ein fehler ist,was ich auch einsehe)aber meinem (EX)-Verlobter ging es ziemlich auf die nerven und das hat er mir heute auch sehr direkt gesagt das sich hier niemals was ändern wird,und das er sich nicht Kaputt machen lässt von meinen Kindern!
Ich habe ihn gefragt,was ist mit unserem Baby?..seine Antwort...Du kannst doch nocht abtreiben oder?..oh mein Gott..was soll ich denn tun?..er ist einfach wech....ich weiß nicht,was ich machen soll jetzt!!???
Ich bin so verletz und Traurig und am Ende..was soll ich den Verdammt nochmal tun jetzt?:-(

Beitrag von manavgat 17.10.10 - 11:38 Uhr

Lass ihn laufen.

Alles Gute

Manavgat

Beitrag von accent 17.10.10 - 12:57 Uhr

Laut VK hast Du nur EIN Kind - was stimmt denn jetzt nun? Auffallend ist, dass immer Frischlinge solche dramatischen und fehlerbehaftete Threads eröffnen....
Linda

Beitrag von hanngirl26 17.10.10 - 13:32 Uhr

Ja ich habe 2 kinder aber was tut das hier zu sache jetzt?
Ich stehe an einem Punkt wo ich einfach nicht mehr weiter weiß und Frage mich was ich jetzt mit dem Baby machen soll?
Ich Liebe den Mann auch wenn wir viele streitigkeiten haben...aber ich will mit dem ein weiteres leben...

Beitrag von neomadra 18.10.10 - 11:09 Uhr

naja, ich glaub - mal kurz eingeworfen - dass die daten in der vk nicht immer die sind, die faktisch bestehen ...
ich hab auch anfangs nicht meinen kompletten familienstatus eingetragen, einfach, weil ich hier noch niemanden "kannte" - da stand ich dann offiziell auch als: frau mit kinderwunsch.
allerdings sind wir zu zweit mit dem kinderwunsch, aber das konnte man bis dato auch nicht sehen ...
nicht jeder trägt ja alles in das profil sofort ein ...

was das thema an sich angeht ...

ich glaub, ich kann auch nicht mehr sagen als: lass ihn gehen.
wenn er gehen will kannst du ihn eh icht aufhalten, egal, wie weh es tut. menschen lassen sich nicht anbinden und wenn er die entscheidung getroffen hat - nach vorne gucken und sehen, wie es weitergeht.

alles gute!

Beitrag von pferdechen 17.10.10 - 20:32 Uhr

#schock nur weil du deinen kinder keine grenzen setzt ist er weg? unglaublich #kratz ich denke da ist mehr dahinter.aber warum in aller welt wirst du denn noch #schwanger die probleme waren sicher schon viel vorher da. #nanana

Beitrag von redrose123 18.10.10 - 05:59 Uhr

Ich hoffe das mit der Abtreibung hat er nur im Zorn gesagt, was es auch nicht besser macht.....Lass Ihn erstmal gehen, ich denke Ihm wächst alles über den Kopf....

Beitrag von nele27 18.10.10 - 11:19 Uhr

Auf keinen Fall ihm hinterherlaufen!!! Selbst wenn er sich überreden lässt - dann lebst Du ewig in Unsicherheit, dass er Dich wieder bei der erstbesten Gelegenheit (die vorgefallene Situation ist kein ernstzunehmender Trennungsgrund und sein Spruch mit der Abtreibung unter aller Sau) abserviert.

Überlege Dir, ob Du das Kind willst und dann lass hin erstmal ziehen. Bau Dein Leben allein auf. Wenn er sich wieder berappelt wird er ganz von selbst kommen!!! Und nur dann wird es auch nachhaltig sein und keine Beziehung, die nur zusammengeklebt ist.

Also ob er es nun ernst meint mit der Trennung oder nicht: Mache Dich unabhängig! Sonst wirst Du unglücklich sein.

LG, Nele

Beitrag von melanie-1979 18.10.10 - 16:05 Uhr

Zitat: Ich hatte schon die ganze Zeit die Angst das auch er sich Trennt...


HALLO ??

Wieso lässt Du Dir dann mit so einem Mann dann bitte noch ein Kind anhängen... Reichen nicht zwei (oder eins laut VK) #klatsch
Wolltest Du ihn evlt. mit einem Kind an Dich binden und hast gehofft, dass er deshalb bei Dir bleibt ??

Kann deinen Ex auch irgendwie verstehen...

Melanie

Beitrag von sammy2010 18.10.10 - 16:05 Uhr

Als erstes mal schreiben lernen!

Beitrag von frago 21.10.10 - 15:05 Uhr

Hallo,

vielleicht könnt ihr ja nochmal reden? Vielleicht auch Familientherapie oder sowas? Für mich hört sich das so an, als ob dir das gleiche schonmal passiert ist.

Aber was er über euer Kind gesagt hat, das ist einfach nur gemein. Schließlich ist es auch seines und wenn er der Meinung ist, du sollst halt abtreiben, dann drückt er sich schlicht vor seiner Verantwortung und das ist nicht in Ordnung. Damit möchte ich nicht sagen, dass der Schritt in jedem Fall falsch wäre, das denke ich, muss jede für sich selbst entscheiden und da hat auch kein anderer ein recht drüber zu urteilen. Aber als Vater einfach zu sagen, du solst es abtreiben lassen, das heißt einfach nur, er will die konsequenzen seiner Handlung nicht tragen.
Du bist jetzt nunmal Schwanger mit seinem Kind und deswegen muss er sich der Situation auch stellen - und zwar selbst und nicht indem er dir sagt, was du mit dem Kind tun sollst.

Ich finde ihr solltet auf jeden Fall nochmal versuchen ein Gespräch zu führen. Es geht um euer gemeinsames Kind

Viel Glück

Beitrag von sternschnuppe215 01.11.10 - 14:37 Uhr

ist schwer, aber haks ab ... ich könnt keine unglückliche Beziehung führen, da lieber gar keine ... u. finanziell brauchst Dir ja bei 3 Kindern keine Gedanken zu machen, da bekommst Zuschüsse und Unterhalt genug..

Irgendwann kommt vlei doch ma n reifen Mann, der keine Kinder mehr will und sich festlegen kann

#klee