Sprecht ihr eurer Kind mit dem Namen an?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilli1980 17.10.10 - 12:20 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin mittlerweile in der 31. SSW und seit zwei Wochen haben wir uns endlich für einen Namen entschieden #verliebt
Allerdings ist es so, dass es mir ganz schwer fällt mein Kind mit dem Namen anzureden weil es noch gar nicht auf der Welt ist und ich noch kein Gesicht dazu habe. Ich rede es viel lieber mit Kosenamen an. Geht euch das auch so? #gruebel Oder haben wir uns vielleicht doch für den falschen Namen entschieden? #schwitz

LG, Lilli

Beitrag von colli 17.10.10 - 12:25 Uhr

Hallo!

Ich bin in der 25. Woche und der Name für unseren Kleinen steht auch schon ne ganze Zeit fest.

Mir geht es auch so, dass es mir schwer fällt den Kleinen mit seinem Namen anzusprechen, ich nenne ihn auch lieber bei dem, von mir gewählten Kosenamen.

Allerdings ist es auch so, dass wenn ich dran denke, das Baby im Arm zu halten, dann dieser Kosename überhaupt nicht mehr zu ihm passt.

Daher denke ich mal, dass es sich ganz von allein ergibt, dass man das Baby bei seinem richtigen Namen nennt, wenn es da ist.

Und wenn dir der Name, den ihr euch ausgesucht habt gefällt, ist es sicher auch der Richtige .

Ich wünsche dir weiterhin alles Gute!

Lg Colli mit #baby boy 25.SSW

Beitrag von lilli1980 17.10.10 - 12:28 Uhr

Hallo Colli,

da bin ich ja erleichtert, dass es nicht nur mir so geht #schwitz

Den Namen den wir uns ausgesucht haben steht bei uns seit ca. 8 Jahren auf der absoluten Favoriten-Liste. Als ich dann #schwanger war haben wir extra die Top500-Namen hoch und runtergewälzt - und sind wieder bei diesem Namen hängen geblieben #verliebt Ich denke also schon, dass er dann auch zu unserem Zwergenkind und uns passen wird. Aber im Moment fühlt es sich einfach noch komisch an das ungeborene Baby direkt beim Namen zu nennen #schein

#danke, Lilli

Beitrag von nea-arwen1 17.10.10 - 12:43 Uhr

Ich benutze auch einen Kosenamen;-)

Ich weiß noch wie meine Ex-Schwiegermutter (ich konnte sie noch nie leiden #aerger) meinen Sohn in meinem Bauch ständig mit seinem Namen angesprochen hat.
Es war nach einem Monat so schrecklich das wir uns dann doch für einen anderen Namen entscheiden mussten, ich konnt ihn nicht mehr hören.#aerger

LG Melli

Beitrag von lilli1980 17.10.10 - 13:03 Uhr

#schock Das ist natürlich nicht so schön #zitter

Beitrag von rona2609 17.10.10 - 12:27 Uhr

Huhu,

also seit dem letzten US wissen wir, dass es ein Junge wird. Die Namen hatten wir schon vorher. Aber so wirklich immer spreche ich unser Bauchtier auch nicht mit Namen an. Wenn ich meine Nichte oder so auf dem Arm halte, sage ich auch nicht immer den Namen, da sagt man sowas wie Maus, Schätzchen oder ähnliche. Ich denke, da musst du dir keine Sorgen machen! ;-) Mein Mann rede ich auch niiiie mit Namen an, er ist immer mein Schatz oder Schatzentier. Alsooo neeeee... mach dir keinen Kopf. Ich glaube, es ist völlig normal. #winke

Alles Gute! #klee

Nadine & Florian nun 19. SSW #verliebt

Beitrag von lilli1980 17.10.10 - 12:30 Uhr

Prima, nochmal eine werdende Mama die so ist wie ich #schein
Und ich hab mir schon Gedanken gemacht warum mir der Name so schwer über die Lippen kommt ;-)

#winke, Lilli

Beitrag von golden_earring 17.10.10 - 12:31 Uhr

#winke

Wir sprechen sie mit Namen an. Bevor wir wußten dass es definitiv ein Mädel wird haben wir den Bauch"Fredemarie" genannt :-p Seit der Name fest steht ist der Bauch für uns "Feli"

Lg
Nina mit Felicia inside (37+6)

Beitrag von lilli1980 17.10.10 - 12:38 Uhr

Na ja, vielleicht sieht bei mir die Sache auch wieder ganz anders aus wenn ich mal soweit bin wie du ;-)

Ich wünsch dir eine gute Geburt!

#blume, Lilli

Beitrag von golden_earring 17.10.10 - 12:52 Uhr

;-) Wir hatten den Namen in der 20. Woche und in der 22. Woche die 3. Bestätigung unseres Mädels.. Ist also schon ein bisserl länger ;-)

Dir auch noch eine schöne SChwangerschaft und alles Gute!!!
Lg
Nina

Beitrag von lilli1980 17.10.10 - 12:54 Uhr

#danke

Beitrag von esprity 17.10.10 - 12:34 Uhr

Mein Freund spricht unser Baby mit Namen, ich nicht.

Beitrag von lilli1980 17.10.10 - 12:39 Uhr

#winke

DAS ist ja auch mal eine witzige Variante :-p Bei uns ist es so, dass wir beide das Baby nur mit Kosenamen anreden.

LG, Lilli

Beitrag von desiree25 17.10.10 - 12:38 Uhr

huhu,
ich sage auch nur Prinzessin oder Püppy...




LG Desiree
(+Liah-Talea im Bauch,22 ssw)

Beitrag von lilli1980 17.10.10 - 12:40 Uhr

#ole Das werden ja immer mehr Mamas denen es so geht wie mir. Ich glaub da muss ich mir dann keine Gedanken mehr machen ob es vielleicht am Namen liegt ;-)

#winke, Lilli

Beitrag von .4kids. 17.10.10 - 12:38 Uhr

Nein, bei uns ist es, das Baby;-)

Beitrag von lilli1980 17.10.10 - 12:41 Uhr

....das Baby das dann auf die Welt kommt und in dem Moment der Geburt seinen Namen bekommt - wie bei uns ;-)

LG, Lilli

Beitrag von .4kids. 17.10.10 - 12:45 Uhr

genau;-)

Beitrag von aliciakommt 17.10.10 - 12:42 Uhr

Hallo Lilli,

ich habe ja schon eine Tochter, die ist jetzt gerade 2 geworden. Wir reden unser Baby schon seit Monaten mit seinem Namen an, auch weil wir wollen, dass unsere Tochter einen Bezug bekommt.
Letzte Woche habe ich einen Schrank leer geräumt und kleine Bodies reingepackt und gesagt: Da sind jetzt Rosas Bodies drin.
Die Große zeigt auf meinen Bauch und sagt "Rosa!, sie zeigt auf die Schublade und sagt "Rosas Sachen" usw.
Ich finde das sooo toll.
Hatte gestern ET- bin mal gespannt, wann Rosa tatsächlich kommt und ob meine Große das dann immer noch so knorke findet #cool

VG*A

Beitrag von lilli1980 17.10.10 - 12:57 Uhr

Hallo du,

als ich 12 Jahre alt war hab ich noch einen Bruder bekommen den ich schon lange vor der Geburt mit dem Namen angesprochen habe. Damals fand ich es toll und es hat absolut gepasst. Vielleicht hat es mich deshalb so verunsichert, dass es beim eigenen Kind nun ganz anders ist #gruebel

Dir viel Glück für die Geburt von deiner kleinen Rosa! #klee

P.S. Mein Kind wird einen sehr ähnlichen Namen bekommen :-p

Beitrag von aliciakommt 17.10.10 - 13:00 Uhr

Ich wusste seit Anfang der Schwangerschaft, dass ich eine Rosa in mir habe. Da hat es natürlich noch ewig bis zum Outing gedauert, aber ich wusste es einfach. War bei meiner Großen genauso.
Aber das ist nicht bei jeder Frau so. Vielleicht siehst du dein Kind und denkst: Nä, das ist keine Emma, das ist ja ne Luzie, auch wenn du den Namen vorher noch nie in Betracht gezogen hast.
Ne Freundin von mir hat das gebracht: Hat nach 10 Tagen dem Kind einen Namen gegeben endlich #schwitz

Beitrag von lilli1980 17.10.10 - 13:06 Uhr

#schwitz

Beitrag von grundlosdiver 17.10.10 - 12:46 Uhr

Wir sind in der 40.SSW und es ist immer noch Baby oder Krümel.
Den Namen bekommt es nach der Entbindung!

Meine Tochter Rede ich aber auch nicht nur mit dem Namen an, sondern Püppi, Prinzessin, Schatz...;-)

Beitrag von lilli1980 17.10.10 - 12:58 Uhr

#danke

Genau gleich hat es eine Userin weiter oben auch geschrieben. Dann kann ich also getrost bis zur Geburt - oder weit darüber hinaus damit warten ;-)

LG, Lilli

Beitrag von asharah 17.10.10 - 12:48 Uhr

Hallo,

seitdem wir wissen dass es ein Junge ist, sprechen wir ihn mit Namen an! Auch wegen unserem Großen, er soll schon einen Bezug zu seinem Bruder entwickeln.

LG, Ash (32. SSW)

  • 1
  • 2