Verstopfung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von skully1979 17.10.10 - 12:55 Uhr

Hallo Mädels

ich stille meine kleine und fütter zu. Heute ist der 2 Tag wo sie nicht gross machen kann. Sie drückt und drückt und kommt nix raus. Vor 2 Tage hab ich ihr ein halbes Zäpfchen Carum Carvi gegeben weil es da auch 3 tage wieder nicht ging.und es hat ihr super geholfen.meint ihr ich soll heut nochmal ein halbes geben?
sie will auch ständig milch es vergeht gerade mal ne stunde. wird bestimmt wieder ein schub sein. 11 wochen ist jetzt meine maus.

Beitrag von mamaschneufel 17.10.10 - 13:43 Uhr

warum fütterst du zu wenn du doch stillst?
wenn sie gerade immer milch will dann leg sie immer an...vielleicht hilft das clusterfeeding ja das sich deine milch einstellt und ihr reicht das du das zufüttern weglassen kannst...
und die muttermilch sollte dann auch stuhlregulierend wirken in der zeit. hast du was gegessen was verstopfend wirken konnte?manchmal geht sowas aufs kind über. trinkt stilltee und iss was was deine verdauung etwas anregt, so hilfst du vielleicht auch der klienen. kenne einige muttis die apfelsaft getrunken haben was den babys beim stuhlgang geholfen hat. vielleiht klappt es ja bei deiner maus auch.

viel glück

achja...wenn du denkst das sie es braucht dann gib ihr für huete ein zäpfchen...kenn mi ch mit dem zufüttern nicht aus, weiss nur das bei stillkindern die möglichkeit gibt das die kleinen bis zu 10 tage nicht müssen, da verbrauchen sie ienfach alles was sie trinken

Beitrag von xxblackcatxx 17.10.10 - 14:29 Uhr

Wie oft und wieviel fütterst du denn zu???

eigentlich ist es ganz normal ich würde noch einwenig warten mit dem zöpfchen.
Vieleicht versuchst du es mal mit Fencheltee also giesse das Milchpulver mit fencheltee auf das hielft auch ganz gut.
und wenn sie dann nach einen oder zwei tagen noch nicht konnte würde ich erst ein halbes zöpfchen geben

#winke

xxblackcatxx

Beitrag von holzlotte 17.10.10 - 18:20 Uhr

hallo,
ich kenne das auch, meine kleine hat das im moment auch zum 2. mal. ich habe ihr gestern auch ein halbes zäpfchen gegeben und nachdem sie die windel voll gemacht hat, konnte man sehen, wie sie entspannte. sie hat sogar 8 stunden geschlafen diese nacht....
da die zäpfchen homöopatisch sind, würde ich gar nicht zui lange überlegen, ihr eins zu geben.
seit einer woche gebe ich mila auch babyfencheltee und wir merken, dass ihre blähungen leichter abgehen.
ich pumpe auch nach dem stillen ab, so dass ich ihr diese milch mit dem milchpulver mischen kann, je weniger "fertigfutter" sie bekommt, desto weniger krampft sie.
ansonsten würde ich den kinderarzt nach lefax oder sab simplex tropfen fragen.
wünsche der kleinen schnelle besserung.
lieben gruss holzlotte