Gel zur Einleitung

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von malix81 17.10.10 - 14:09 Uhr

Hallo!

Morgen wird bei mir mit einem Gel eingeleitet. Meine Schwägerin hat das 2x machen lassen und was das Legen des Gels sehr schmerzhaft. Ist das wirklich so schlimm? Und wie genau wird das gemacht?

Gruss Malix

Beitrag von sonja123456789 17.10.10 - 14:45 Uhr

Darf ich mal Fragen warum schon eingeleitet wird?

LG Sonja 40 SSW

Beitrag von malix81 17.10.10 - 15:10 Uhr

huhu!

Klar darfst du fragen!
Ich bekomme Zwillinge und ich kann einfach nicht mehr! Ist ganz schön anstrengend, kann mich kaum noch bewegen, schlafe im sitzen und langsam kommt auch Wasser in die Beine. Also, es wird Zeit!

Gruss Malix

Beitrag von katrinchen85 17.10.10 - 15:13 Uhr

Hallo,

also ich hab das ganze auch grad vor 1,5 Wochen gehabt :)
Schmerzhaft fand ich das gar nicht. Die Untersuchung des MM während der Geburt immer fand ich deutlich schmerzhafter#kratz
Mein Arzt hat das mit so einer Spritze glaub ich da rein befördert. Bei mir hats übrigens super gewirkt. 3,5 Stunden nach Legen des gels war HAnnes da #verliebt

LG,Kati mit Hannes, 10 Tage + Nina + Janosch

Beitrag von malix81 17.10.10 - 15:44 Uhr

Supi, danke für deine Antwort.
Das macht mir ja Mut! Hoffe auch, dass es schnell über die Bühne geht! Bei meinem Sohn hat die entbindung von der ersten Wehe an 20 Std gedauert! Ohne Einleitung oder sonstiges und 7 Tage nach Termin! Hach mal sehen...

Gruss Malix

Beitrag von nic10704 17.10.10 - 15:42 Uhr

Hallöchen,

also ich fand die Einleitung damals sehr schlimm.

Vor allen Dingen musst du dir im Klaren sein, dass es auch sein kann, dass erst mal gar nichts passiert. Wenn die kleinen noch nicht reif genug sind.. bzw. noch nicht wollen... dann kanns dauern..

Das Geld wird mit so ner art spritze eingeführt. Ich bekam damals zwar Wehen, aber getan hat sich trotzdem nichts.. Nach 2 Tagen erfolgloser Einleitung mit Gel ging man dann auf Tabletten und nach weiteren 2 Tagen auf Tropf über.. Am 7 Tag hat man dann die Blase aufgestochen und letztendlich das Kind mit Saugglocke rausgezogen. Ich würd nie mehr einleiten lassen.

Wenn die kleinen "Reif" und "bereit" sind kommen sie schon alleine bzw. mit Hilfe ohne wirkliche Medis... z.b. Wehencocktail oder Globulis oder Fussreflexzonenmassage.

Mein kleiner war anscheinend noch nicht so weit (musste aber wegen SS-Vergiftung raus).. er kam dann letzlich bei 39 + 5 und hatte 3630 gr. 51 cm und 37 kopf. Und das obwohl die plazenta schon nicht mehr richtig versorgte.

Ich drück dir ganz doll die daumen, dass es schnell geht..

LG Nic10704 mit Babyboy (23 + 0) die sicherlich KEINE Einleitung mehr machen lässt.

Beitrag von malix81 17.10.10 - 15:53 Uhr

#winke
Danke auch für Deine Antwort!

Mir ist bewusst, dass es auch lange dauern kann! Die Oberärztin im Kh hat mich gut aufgeklärt. Denke aber aschon, dass es anschlagen wird, da ich ab und zu schon mal Wehen habe und der Mumu weich und durchlässig ist. Ach wer weiss, drückt mir die Daumen!

Gruss Malix

Beitrag von nic10704 17.10.10 - 19:53 Uhr

Die Wehen hatte ich auch schon.. ab der 29. Woche.... :-(

ich drück dir alle daumen und denk ganz feste an dich

LG
nic10704

Beitrag von jolinchen03 17.10.10 - 20:41 Uhr

Also, bei mir wurde bei 37+0 mit Gel eingeleitet. Das Gel spritzen hab ich gar nicht gespürt. Die Wehen waren schon ziemlich heftig, aber es war auszuhalten. Um 8.00 Uhr wurde das Gel gespritzt und um 14.00 Uhr war mein Kleiner da.

Alles Gute für Dich und Deine Zwerge. Finde ich übrigens toll, dass Du spontan entbinden möchtest:-D

Beitrag von robbie1987 18.10.10 - 00:55 Uhr

Hi,

bei mir wurde mit Gel eingeleitet. Das Legen hat kein bißchen weh getan!!!

Hab Donnerstags um 12.00h die erste Dosis bekommen und um 18.00h die zweite. Hatte den ganzen Tag leichte, aber nicht schmerzhafte Wehen.

Freitags ab 8.00h hatte ich dann eigene Wehen und um 18.00h war die Kleine da. Die Schmerzen der Wehen waren die geleichen, wie die bei meiner ersten Geburt, die nicht eingeleitet wurde.

Wünsch dir eine schöne Geburt...

Lg robbie

Beitrag von nene83 18.10.10 - 13:46 Uhr

Hallo, ich hab vor 3 Wochen meine Tochter geboren und bei mir haben die mit Gel eingeleitet, mir tat das nicht weh, hat auch beim 1. Versuch gleich Wehen ausgelöst, so ca 2h nach der Gel-Gabe. Die spritzen das genau an den Muttermund, das ist keine Spritze im herkömmlichen Sinne sondern die führen das mit so ner Art großer Tube ein, geht schnell. Da fand ich die Untersuchungen ob der Muttermund geöffnet ist schlimmer ;-)
Ich hoffe, ich konnte dir helfen!
Alles Gute
Laura