Frage zu Gitterstäben, Schlafsack und Licht ???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pocahontas82 17.10.10 - 14:14 Uhr

Hallo zusammen,

unser Joshua ist jetzt 23 Monate alt und schläft schon lange allein in seinem Zimmer. Er hat immer noch die Gitterstäbe drinnen und macht auch keinerlei Anstalten, drüber zu klettern.
Auch hat er immer noch einen Schlafsack an, da er irre viel rumturnt im Bett;-).
Er benötigt auch keinerlei Nachtlicht oder so, sondern schläft wirklich komplett im dunkeln.

Jetzt mach ich mir mal so meine Gedanken darüber, wie es ist, wenn die Gitterstäbe mal rauskommen sollten....wann war das denn bei euch der Fall und wann "sollte" man die denn rausnehmen?

Wie ist das denn dann einerseits mit dem Schlafsack? Ist es nicht ziemlich gefährlich, wenn er mit dem Schlafsack versucht durch die Gitterstäbe zu klettern um rauszukommen?
Und grade auch, weil er ja im komplett dunklen Zimmer schläft....da wären "Unfälle" doch vorprogrammiert, oder?

Bin mal auf eure Erfahrungen gespannt....

LG und danke schon mal
pocahontas

Beitrag von sarina76 17.10.10 - 15:03 Uhr

Hallo,

bei uns war es genauso, mit 2 Jahren noch Schlafsack+Gitterstäbe.
Unsere machte auch keine anstalten "auszubrechen".
Wir haben dann nach dem zweitem Geburtstag die Gitterstäbe rausgenommen und ein Nachtlicht gekauft. Auch dann wollte sie nicht alleine aussteigen, sie hat uns immer noch gerufen, wenn sie wach geworden ist. Auch als wir im Mai das Bett umgebaut haben, rief sie uns noch wenn sie wach geworden ist.
Jetzt steht sie im Schlafsack meistens alleine auf und kommt zu uns im Schlafzimmer, wenn sie wach ist.
Auch abends steht sie nun des öfteren auf..........;-)

Wegen der Unfallgefahr mach dich nicht verrückt. Versuch es mit einem Nachtlicht und Gitterstäbe raus, dein Schatz ist schon alt genug dafür. Wenn es dir nicht so geheuer ist, dann versuch es doch erst mal zum Mittagsschlaf......

Lg Steffi

Beitrag von engel23184 17.10.10 - 16:05 Uhr

Also mein Knubbel ist jetzt 26 Monate... Die Gitterstäbe haben wir raus genommen,da war ca.22 Monate oder so. Er schläft seitdem er 8 Wochen ist,in seinem Zimmer,ohne Nachtlicht oder so. UND er schläft auch jetzt immernoch mit Schlafsack... Aber es gab bis jetzt noch keinerlei Unfälle oder so,er kommt aber auch mit Schlafsack eher selten aus dem Bett,weil er merkt das er damit sowieso nicht so gut laufen kann. ;-)

Einfach machen,alles andere gibt sich von alleine!#liebdrueck

Beitrag von kathrincat 17.10.10 - 20:07 Uhr

unsere ist mit 15 mon ins gr. 2m bett, erst noch mit rausfallschutz, 2 mon später dann ohne, nachtlich haben wir aber schon immer. aber wenn dein kind keins hat, würd ich auch keins anschaffen, meine ruft wenn sie raus möchte. wir hatten die decke von anfang an, da meine nur geheult hat bei schlafsack