Katzen nicht mehr "stubenrein"

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von irish.cream 17.10.10 - 15:31 Uhr

Hallöchen,

ich habe 2 Katzendamen (14 Monate alt) - Schwestern - beide Kastriert, reine Hauskatzen. Habe beide Mädels direkt von der "Züchterin", also ab der 10ten Woche.

Ich hatte auch so NIE Probleme mit den Beiden, sie spielen, toben, schmusen usw... wussten immer wo ihr Katzenklo ist...

tja und nu.. seit knapp 2 -3 Monaten darf ich JEDEN Morgen nach dem Aufstehen einen Kothaufen im Bad wegmachen - mittlerweile musste ich die Badematte wegschmeißen, weil sie immer voll gepischert war..
und seit knapp 1 Monat ist JEDEN Morgen zusätzlich der Schreibtischstuhl meines Mannes nass (voll gepischert)

Warum jetzt auf einmal??? Wie kann ich ihr (wir nehmen an, dass es nur die Eine ist, weil die Andere schon mehrmals ein Alibi hatte) das wieder austreiben???

Es hat sich nichts geändert in dieser Zeit - gut, ich bin jetzt schwanger - aber nächste Woche schon im 5ten Monat, also auch schon länger...
Mein Mann will die Beiden mittlerweile rausschmeißen, weil er so genervt ist davon :-(

Hat wer einen Rat für mich???
LG
Tanja

Beitrag von alpenbaby711 17.10.10 - 19:56 Uhr

Meine allererste Katze war auch sauber als sie zu mir kam, dann auf einmal gings ähnlich los. Resultat: Ich hab 2 Katzenklos aufgestellt das half auch nicht. Dann hab ich die Streu gewechselt obwohl ich vorher die gleiche hatte wie die Besitzerin davor. ABer mit der neuen Streu war alles wie weggeblasen. Ich denke aber auch sie spüren was von der Schwangerschaft.
Ela

Beitrag von cherymuffin80 17.10.10 - 20:44 Uhr

Hallo,

meine wurde nach 9 Jahren unsauber als ich schwanger war, fing auch so 4. oder 5. SS Monat an.

Da ich mir sowas nicht vorstellen konnte habe ich sie beim TA auf den Kopf stellen lassen mit dem Ergebniss das sie außer Übergewicht nix hat.

Naja, 7 Mon. nach der Entbindung war das immernoch ein Dauerzustand, sie fing auch an auf Babysachen zu machen wenn mal was unten lag, das war nun ganz und gar nicht mehr hinnehmbar.

Habe mir dann ne Tierheilpraktikerin zu Rate gezogen und die gab mir Bachblüten, damit und einem weiteren Katzenklo in der Wohnung ging es dann Stück für Stück weg.

LG

Beitrag von bea20 17.10.10 - 21:14 Uhr

Hallo,
das war bei unsrem Kater auch plötzlich mal... Wir hatten ne große Blume verschoben und das hat ihm einfach nicht gepasst...
Viell. habt ihr ja auch was verändert in der Whg.??

lg bea

Beitrag von k_a_t_z_z 17.10.10 - 21:57 Uhr


Deine Schwangerschaft ist das Thema - da sich ja sonst offenbar nichts verändert hat.

Katzen bemerken das ganz genau - sogar oft bevor die Frau sich selbst sicher ist.

Sie haben Angst vor der Veränderung.

Auch wenn Dein Mann da vielleicht zu verstehen ist - Katzen merken wenn sie unerwünscht sind.
Es ist unfair sie für ihre Existenzangst zu bestrafen, sie handeln intuitiv und tun das nicht um Euch zu ärgern.

Katzen können nun mal nicht anders auf sich aufmerksam machen.

Es wird nur helfen ihnen ganz besonders viel Aufmerksamkeit zu schenken, sie nicht auszusperren (was viele ja dann gern mit dem Kinderzimmer tun) und abzuwarten - auch wenn es schwer ist.
Sie werden es lassen wenn sie sich sicher fühlen.



LG, katzz

Beitrag von irish.cream 17.10.10 - 22:26 Uhr

um Gottes Willen - hier wird doch niemand ausgesperrt..

Ich kuschel genauso mit den Beiden - beide schlafen noch bei mir im Bett, oder bei meinem Sohn (bald 3), je nachdem wo sie lieber schlafen wollen...

Unterschied ist NUR, dass mein Mann das Katzeklo sauber machen muss (wegen Toxo).. sonst ist alles geblieben..

ach herrje.. dann bin ich ja mal gespannt, wie das weitergeht...

Beitrag von k_a_t_z_z 17.10.10 - 22:39 Uhr


Schön dass ihr sie nicht ausperrt - Du glaubst nicht wie viele das dann machen...

Dann liegt es wirklich nur an Deinem nun anderen Geruch.

Meine Mädels sind Geschwister und lieben sich abgöttisch - aber als die eine operiert werden musste hat die andere sie danach auch zwei Tage bekriegt - und das lag nur am fremden Geruch.

Katzen orientieren sich ben fast nur am Geruch und natürlich riechst Du nun anders - das verunsichert.

Das ist wie bei uns Menschen wenn sich ein Familienmitglied plötzlich ganz absonderlich verhält.

Haltet durch auch wenn es echt nervt - es wird sich sicher legen.

LG, katzz