Mal ne blöde Frage bezüglich Mutterschutz................

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von 2joschi 17.10.10 - 17:13 Uhr

Hallo an alle,

hab mal ne doofe Frage bezüglich Mutterschutz. Ich bin ab dem 23.12. (gut hingekriegt:-p) im Mutterschutz. Das sind ja eigentlich 6 Wochen bis zur Geburt und 8 Wochen nach der Geburt. In dieser Zeit bekomm ich ja noch mein volles Gehalt (bin Beamtin).

Falls jetzt meine Kleine früher auf die Welt drängt, sagen wir mal zum Jahreswechsel, dann gehen mir ja 4 Wochen Mutterschutz bei vollem Gehalt flöten, oder????
Oder bekommt man trotzdem die 14 Wochen Mutterschutz bei vollem Gehalt angerechnet?????? Nachdem Mutterschutz bekomm ich ja nur noch die 65% Erziehungsgeld.

Ich hoffe ihr konnt meinen Gedankengängen einigermaßen folgen und wisst so ungefähr was ich mein...............#hicks

Danke für eure Hilfe!!!!

lg#danke#winke

Beitrag von zwiebelchen1977 17.10.10 - 17:14 Uhr

Hallo

Die Zeit, die du vorher nicht nehmen konntest, wird hintenrangehängt.

Es geht dir nichts verloren.

Bianca

Beitrag von susannea 17.10.10 - 19:40 Uhr

Es gibt immer mindestens 14 Wochen Mutterschutz. Erziehungsgeld gibts übrigens gar nicht mehr, nur noch Elterngeld!