Guten Abend

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von adrian83 17.10.10 - 18:56 Uhr

Hallo,
wir melden uns auch mal wieder bei Euch! Wir bräuchten eigentlich einen Tag der ein paar Stunden mehr hat :-D
Lotta ist soweit ganz gut drauf! Sie hatte gestern 2900g sie muss leider weiterhin sondiert werden ( so 30g schafft sie aber schon) sie verpasst manchmal ihre Mahlzeiten! Wir haben Pflegestufe 1 bekommen, ist es normal das das erst mal auf eine Zeit begrenzt ist? Logisch muss das immer wieder geprüft werden, aber wir haben es jetzt für 6 Monate bekommen.
Mit Lotta unterwegs ist es echt ne Herausforderung, die ganzen Geräte #augen man ist da echt ein Blickfang!
Ich wünsche Euch einen schönen Abend
Gruß Adrian

Beitrag von turbokristel 17.10.10 - 20:18 Uhr

Hallo Adrian,

ja, das Geglotze von den Leuten kenn ich auch noch. Als wäre man vom Mars gekommen#augen#rofl. Besonders im Winter war es "lustig", wenn es schon dunkel war und der ganze Kinderwagen geblinkt und geleuchtet hat ;-)

Unsere Pflegestufe war auch erst auf ein Jahr begrenzt. Dann wurde wieder geprüft und dann für zwei Jahre genehmigt. Wie es dann weitergeht, weiß ich nicht#kratz.

LG Kristin

Beitrag von minkabilly 18.10.10 - 07:12 Uhr

Wann habt ihr denn die Pflegestufe beantragt für eure kleinen?

Beitrag von turbokristel 18.10.10 - 12:26 Uhr

Gleich als wir den Entlassungstermin hatten. Der Sozialdienst des KH hatte uns geholfen. Eine Woche nach Entlassung kam dann schon der MDK.

Wenn du dabei Hilfe brauchst, kannst du dich auch an die Frühförderung wenden. Die haben damit bestimmt auch Erfahrung...

LG

Beitrag von minkabilly 18.10.10 - 16:24 Uhr

Erfahrung hab ich schon mit dem MDK, leider aber negativ... bei meinem Sohn haben sie die Pflegestufe letztes Jahr abgelehnt ;wir haben nur die Betreuung durch den FED bewilligt bekommen
sie (MDK) haben den "Mehrbedarf an ständiger Begleitung, Anleitung, Aufpassen" etc. nicht anerkannt

Beitrag von turbokristel 18.10.10 - 20:08 Uhr

Ja man muss echt Glück haben beim MDK. Bei der Erstbegutachtung hab ich echt so`ne komische Tante gehabt - sie machte dann auch immer Äußerungen wie "naja, da müssen wir mal sehen, ob wir das anrechnen" usw. Und beim zweiten Mal dachte ich eigentlich, dass wir keine mehr kriegen, weil meines Erachtens kein großer Aufwand mehr war, aber da kam eine total nette Dame, die einfach so lange gefragt hat bis sie den nötigen Mehrbedarf zusammen hatte#schein.

Ich würd aber auf jeden Fall beantragen!!! Schreib dann gleich auf, wie lange füttern dauert. Medikamente geben, Monitor, vielleicht ja noch Sondieren (hoffen wir das natürlich nicht#klee), Krankengymnastik, Arztbesuche - zählt alles mit rein. Sauerstoffgabe leider nicht, denn das ist wohl "Bedarfspflege". Wir hatten allein schon durch die Trinkschwäche (pro Mahlzeit bis zu 90min und das mal 7 am Tag) den Zeitaufwand zusammen.

Beitrag von minkabilly 19.10.10 - 06:39 Uhr

#danke

Beitrag von gille112 17.10.10 - 20:30 Uhr

Hallo Adrian,
schön das es euch gut geht!!!Ja, die <begrenzung ist normal, aber das sollte problemlos weiter gehen, sofern sich nichts verändert...obwohl, eigentlich soll sich ja was verändern...soll ja besser werden.Aber solange der zustand gleich ist, bleibt auch die Pflegestufe.
Das Geklotze kenn ich...Lara wurde auch immer angesehen...so eine Mischung aus Mitleid, gegaffe usw...naja, manche Leute haben eben kein eigenes Interessantes Leben...
Ich wollte irgendwann mal einSchild machen:"Gucken 50 Cent, Fragen stellen 1 euro"

Aber mein Mann meinte das wär dann doch zu heftig:-p
Aber irdendwann gewöhnt man sich dran....
Macht weiter so!!!Und ihr werdet die Sonde auch irgendwann los - ganz bestimmt.

LG Gille mit Hannah und Lara

Beitrag von rene2002 17.10.10 - 20:41 Uhr

Hallo Adrian,

schön, daß es Lotta soweit gut geht. Mit der Pflegestufe braucht ihr euch keine Sorgen machen, nach einem halben Jahr kommt jemand vom Pflegedienst, sieht sich Lotta an, schreibt dann daß die "Pflege gesichert" ist und dann geht das jedes halbe Jahr so weiter. Und wegen den Gaffern, einfach#klatschdenken oder fragen, was die für ne Behinderung haben? Euch Alles Gute weiterhin#pro#klee#klee.

Lg Anita

Beitrag von max.83 17.10.10 - 21:31 Uhr

hallo adrian,

schön was von euch zu hören. i fühl mi euch sehr verbunden so wir beide unter sternenpapas.
aber i find es schön dass es eurer lotta langsam besser geht und sie nun echt daheim bei euch ist. und zunehmen tut sie zum glück ja jetzt a.

wir drücken euch natürlich weiterhin die daumen und wünschen euch ganz viel kraft, viel freude und einfach alles gute.

lieben gruß
max