Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anni125 17.10.10 - 19:10 Uhr

hallo ihr lieben, mal ne frage zwecke elterngeld. ich habe einen befristeten arbeitsvertrag. mal angenommen ich werde jetzt schwanger, dann verlängert mein arbeitgeger meinen vertrag nicht und ich muss zum arbeitsamt. bekomme ich dann trotzdem elterngeld? oder weiter arbeitslosengeld?? danke

Beitrag von jwoj 17.10.10 - 19:19 Uhr

Elterngeld steht jedem zu, auch denjenigen, die nicht gearbeitet haben vor der Geburt (dann gibt es meines Wissens nach den Mindestbetrag von 300 Euro). In deinem Fall werden dann die 67% auf das bisherige Einkommen errechnet (max. 12 Monate werden dabei berücksichtigt). Ich weiß nicht, ob es Arbeitslosengeld dazu gibt, aber ich denke nicht, denn die 67% des bisherigen Einkommens sind ja der Einkommensausgleich dafür, dass du für dein Kind zuhause bleibst. Aber sicher bin ich mir da nicht.
Du kannst aber beim Arbeitsamt anrufen und dich dort erkundigen.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von kimiko 17.10.10 - 19:27 Uhr

Hier mal zwei hilfreiche Links zu dem Thema ;-)

Zum runterladen der Elterngeldbroschüre:
http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Service/Publikationen/publikationen,did=89272.html

Der Link auf den die hessischen Elterngeldstellen verweisen, wenn man Fragen hat:
http://www.familienatlas.de/awca/a.asp?id=edq

LG

Beitrag von maja1512 17.10.10 - 19:33 Uhr

deine letzten 12 mon die du sozi vers warst bekommst du anteilig 67% davon und alg wird auch dazugerechnet !
LG Maja