* 10.10. * Unser Sonnenschein ist da

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von schnattrinchn 17.10.10 - 19:56 Uhr

Damit mein Bericht nicht allzu lang wird, schreibe ich denersten Vorbericht in Kurzform, also nicht wundern;-)

09.10. :
10:00Uhr im KH CTG und US-> regelmäßige Wehen, MuMu offen und GBH deutlich verkürzt,Ärztin meinte ich dürfte da bleiben, es könnte bald losgehen (aber auch noch Tage dauern)
12:00 wieder zurück nach Hause, fühl mich einfach noch zu fit, Wehen noch nicht so stark das sie mich "umhauen"

13:00 ach nee, "Zeichnungsblutung" setzt ein.....

seit 14:00 Wehen werden deutlich stärker, aber noch unregelmäßig...ansonsten schön essen, Sonne auf den Bauch scheinen lassen, Schlaf tanken, Wäsche aufhängen...ausruhen

19:00 ab in die Wanne und entspannen,
anschließend warten auf den Schwager (unser lieber Fahrer),
will jetzt doch langsam ins KH....hoffentlich hält unser Kleines es noch bis morgen aus...???

22:00 Aufnahme im KH , Wehen zeimlich stark und regelmäßiger

Nachts: Uhrzeiten interessieren mich nicht mehr, die Wehen sind zu stark und ich versuche
zu entspannen und auszuruhen (soweit wie es geht)

10.10.:
wann auch immer: Ich bekomme einen Tropf angelegt, Wehenschmerzlindernd,
aber zur Unterstützung das sich der Mumu endlich etwas mehr öffnet.
Mein Liebster muss immer wieder leiden, die Hände krallen sich mit jeder Wehe in seine Arme

Frühmorgens evtl. 6:30Uhr die Hebamme schickt mich in die Wanne-
doch das Wasser ist mir viiiel zu kalt und die Öldüfte regen meine Übelkeit zu stark an, nix für mich

7:00 Ich kann kaum noch denken vor Schmerzen, versuche im Stehen mit Gymnastikball die Wehen zu verarbeiten

7:30 Ab in den Kreissaal.....die Schmerzen sind der Wahnsinn, aber noch versuche ich es ohne PDA
Die Fruchtblase platzt endlich!

eine gefühlte Ewigkeit später:
Ich atme nur noch genauso wie die Hebamme es mir sagt (alles andere bekomme ich nicht mehr mit),
versuche mich nur noch auf die Atmung zu konzentrieren und die Schmerzen zu veratmen. Zwischen den Wehen schaffe ich es doch tatsächlich ein paar humorvolle Sätze hervor zu bringen. Wohl weil ich einfach oft versuche etwas mit Humor zu nehmen, so eben auch die Schmerzen.
Irgendwann schreie ich aber doch nach der PDA, der Druck und der Schmerz sind einfach kaum noch auszuhalten. Ich habe das Gefühl, es zerreißt meinen ganzen Unterkörper. Aber es ist schon zu spät. Mir wird gesagt:" Gleich ist sie da. Das schaffst du. Nur weiter so!"

Die ganze Zeit ist mein Liebster neben mir, hält meine Hand und flüstert mir die liebsten Worte zu. Wie er da so sitzt tut er mir so leid- er wirkt völlig hilflos, aber ist so gespannt und fasziniert was da vor sich geht.

Auf einmal wird die Saugglocke eingesetzt, ihre Herztöne sinken ab, deuten auf zu viel Stress hin . All das bekomme ich nur noch wie im Delirium mit. Ich bin zu sehr konzentriert .....
pressen-tief atmen-hecheln -pressen-tief Atmen,-hecheln-pressen..
ein unglaublicher Schmerz und der Kopf ist da.
Die Hebamme nimmt meine Hand und lässt ihn ertasten...nochmals pressenpressenpressen, nur noch einmal dieser gigantische Druck
und sie ist da- unser Sonnenschein!!! Es ist 8:45Uhr.

Wie in Trance sehe ich neben mir meinem Mann wie er die Nabelschnur durchschneidet.
Aufatmen, kurz die Augen schließen und...zu mir finden.

Und schon liegt sie auf meiner Brust, dieses kleine warme Bündel, dieses Zauberwesen, und sieht mit großen Kulleraugen und zerknautschten, noch ganz leicht blau gefärbten Gesicht zu mir und in die Welt in die sie gerade gekommen ist.
Dieser kleine rote Mund ist so schön zum Schreien verzogen, die Augen gehen auf und kniepsen gleich wieder zu, diese winzigen verschrumpelten Hände sind noch ganz blau- so wie diese zappeligen Füßchen, die auf meinem Bauch hin und her strampeln.
Hatte ich Schmerzen?
Tatsächlich?
Wann?
-Wann auch immer das war, wie stark diese Schmerzen auch gewesen sein mögen, das alles ist nun vorbei und sowas von egal!
Es ist geschafft und dieses unglaublich kleine, zerbrechliche Geschöpf liegt vor mir und treibt mir Tränen in die Augen. Ihr Köpfchen riecht leicht süßlich, wie nach Vanille, ihre Haut ist so zart und ihre Haare so unglaublich weich... diese Gefühle zu beschreiben die man in diesem Moment empfindet...einfach
Stolz! Freude! Glück!!!
Das wovor ich am meisten Angst hatte ist auch nicht eingetreten- vor einem Dammriss oder -Schnitt. Lediglich ein kleiner Scheidenriss der mit wenigen Stichen genäht wurde, aber keinerlei Probleme bereitet.
Und das ganze ohne PDA ( wo ich doch sonst total schmerzempfindlich bin) dank meines Lieben Mannes und einer wunderbaren Hebamme!
Mal abgesehen das ich später festgestellt habe das draußen strahlender Sonnenschein und blauer Himmel war, das Datum dazu, dann auch noch alles so schnell ging!!! Einfach unglaublich!

Drei Tage später sind wir nach Hause gekommen und genießen seitdem unser junges, ruhiges Familienleben zu dritt und sind nach wie vor fasziniert und überglücklich über unseren süßen Sonnenschein- jeden Tag auf´s neue!!

Beitrag von kila78 17.10.10 - 20:39 Uhr

Ein sehr schöner Geburtsbericht!!
Genauso habe ich es bei meiner ersten Tochter auch empfunden#verliebt

Herzlichen Glückwunsch zum Töchterchen:-)

Beitrag von coco1902 17.10.10 - 20:40 Uhr

Ach Mausi,

schön geschrieben haste das ;)

Ich freu mich so für euch...

Wenn Du mal Zeit hast, kommen wir Euch besuchen... Muss dem kleinen Sonnenschein doch auch noch was bringen ;-)

Aber deinen Kopf haste vergessen #rofl...


Knutschi und weiterhin viel Spaß Euch dreien ;-)

Hab Euch lieb!

Beitrag von tine.79 18.10.10 - 23:23 Uhr

Ein wirklich sehr sehr schöner Bericht #verliebt. Alles alles gute weiterhin :-)

Beitrag von leo2010 19.10.10 - 19:01 Uhr

Wow, ich bin tief berührt. Genauso habe ich mich auch danach gefühlt. Es war schön, diesen Moment noch einmal durch deinen Bericht zu durchleben (es war doch einiges ähnlich)! Danke dafür! Danke für diese von Herzen geschriebenen Zeilen!

Beitrag von earthscookie 18.11.10 - 20:44 Uhr

Liebe Schnattrinchn,

ich habe pipi in den Augen. Ehrlich. Da kommen so herrliche Erinnerung in mir auf. Ein wunderbarer Bericht.

Herzlichen Glückwunsch zu eurer Süßen. Mädchen sind was Wunderbares.

LG Sabine #winke