Der Herr der Ringe

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von es-ist-mir-peinlich 17.10.10 - 20:40 Uhr

Hallo!

Mein Mann hat sich heimlich und alleine bei uns im Bad DREI Intimpiercings "befestigt"... wie soll ich dass denn nennen?

Und ich bin sauer deswegen, weil:
1. ich es nicht mitbekommen habe (die Zeit der Heilung hat er mich oral befriedigt und sich nicht anfassen lassen)
2. er mich gar nicht fragte, was ich davon halte (es ist ja sein Körperteil, der aber was mit mir zu tun hat und ich Angst vor Kratzern habe)
3. ich nicht verstehe, was er damit will (so gehe ich nicht in die Sauna mit ihm)

Ich merkte es erst neulich, als er in mich eindrang und es sich komisch anfühlte. Danach blutete ich leicht und tja, da war es geklärt!

Ich meine, dass ein Familienvater sich so etwas antut kann ich nachvollziehen, aber gleich drei!!! Das muss doch höllisch wehgetan haben, oder nicht?

Und ich frage mich, ob ich mich grundlos aufrege. Denn ich hätte dem nicht zugestimmt. Soll er doch was anderes piercen... Dabei hat er nicht mal einen Ehering #klatsch

Ach mann bin ich sauer! Zur Zeit schlafe ich auf dem Sofa und weiss nicht, wie ich damit umgehen soll...

Sorry fürs zulabern, darüber kann ich echt schlecht mit meinen Freundinnen reden

Gruß

Beitrag von tobienchen 17.10.10 - 20:59 Uhr

hallo,
ich finde da er dich damit ja scheinbar verletzt hat.immerhin hast du geblutet würde ich verlangen das piercing zu entfernen.
sowas geht ja gar nicht... manchmal glaube ich je älter die männer werden desto weniger denken die nach...
hoffentlich hast ein gemütliches sofa ;-)

lg tobienchen

Beitrag von ist-mir-peinlich 17.10.10 - 21:03 Uhr

Danke!

Habe ein gemütliches Sofa, eine ganze Staffel "True Blood" (das kam wirklich nicht im Zusammenhang mit meinem Mann) und Schokolade ;-)

LG

Beitrag von tobienchen 17.10.10 - 21:29 Uhr

schokolade ist das wichtigste... dann lass es dir gut gehen und ärger dich nicht zu doll...ihr werdet schon eine lösung finden

Beitrag von kimmy1978 17.10.10 - 21:32 Uhr

Hallo!

Sehe ich das richtig, daß er sich die Piercings selber gestochen hat? Wenn ja, dann ist das ohne Kenntnisse richtig gefährlich. Er hätte sich einiges kaputtmachen können.
Aber dazu, daß Du Dich so aufregst. Die Tatsache, daß es getan hat ohne Dich zu fragen, finde ich schlimmer als die Piercings selber. Intimpiercings können schon lustfördernd sein. Es darf auch gar nicht passieren, daß er Dich mit den Piercings verletzt. Der Schmuck ist normalerweise ohne jegliche Ecken und Kanten.
Hast Du Dir denn die Piercings mal angesehen? Manche Intimpiercings beim Mann sehen richtig sexy aus (finde ich zumindest).
Ich würde an Deiner Stelle mit ihm reden. Ich meine, er hat ja keine Straftat begangen, er hat "nur" 3 Piercings!
Meiner Meinung nach regst Du Dich zu sehr auf.

LG
Kimmy

Beitrag von es-ist-mir-peinlich 17.10.10 - 21:42 Uhr

Hi!

Es sind drei kleine Ringe mit einer Verdickung (Verschluß?).

Auch mir gingen die Risiken durch den Kopf. Und das Schlimmste ist, dass er mích gar nicht fragte, denn er weiß, dass ich nicht davon angetan bin. Und ich hätte es ihm nicht ganz verweigert, aber eben nicht dort und dann noch alle drei ziemlich in der Nähe der Spitze!!!

Ich finde das gar nicht sexy :-( Von wegen lustfordernd...

LG

Beitrag von kimmy1978 17.10.10 - 21:48 Uhr

Nun, wie dem auch sei, wenn das alles so gar nichts deins ist, mußt Du ihn bitten, die Piercings Dir zuliebe wieder zu entfernen.
Vielleicht wollte er Dich auch nur "überraschen" und das ist in die Hose gegangen.
Um ein Gespräch wirst Du nicht rumkommen.

Beitrag von gunillina 17.10.10 - 21:46 Uhr

WO GENAU sitzen diese Intimpiercings? Die er sich SELBST gesetzt hat? In EUREM Bad? UNd wie hat er das die Zeit der Heilung über vor dir verbergen können?
Ich brauche Details, denn so kann ich das gar nicht glauben.
Ein Piercing zu setzen tut oftmals sauweh. Man benötigt dafür Handwerkszeug UND Kenntnisse, um keinen Fehler zu machen.
Also, nimm es mir nicht übel. Das klingt einfach zu unglaublich.
Ich kenne KEINEN Mann, der sich selbst ein Piercing setzen könnte, zumindest nicht im Intimbereich... Es sei denn, er ist ein Piercer. Aber das scheint dein Mann ja nicht zu sein, oder?

Beitrag von kimmy1978 17.10.10 - 21:50 Uhr

Also ich kenne mich mit der Marterie "Piercen" einigermaßen gut aus und ich weiß auch noch nicht so ganz wo die Piercings sitzen, ob es nun PA´s sind oder was auch immer.
Ihr Mann muß ja auch irgendwo das "Werkzeug" (mal abgesehen von den Kenntnissen) besorgt haben.

Beitrag von nisivogel2604 18.10.10 - 17:34 Uhr

Das Werkzeug gibts doch wirklich überall

Beitrag von es-ist-mir-peinlich 17.10.10 - 21:52 Uhr

Unglaublich, oder?
Er hätte doch wie ein Schwein bluten müssen. Wenn ich nur an die Schmerzen denke ... #zitter
Er hat sich das komplette Set im Internet bestellt und das alleine im Bad gemacht. Frag mich nicht wie er das geschafft hat. Darum bin ich auch so sauer, er hätte umkippen können und weiß der Geier was noch alles!

Die Ringe sitzen im oberen Drittel (eines ist sogar an der Spitze) #zitter

Ich habe geschrieben, dass er mich über Wochen oral befriedigt hat und sich nicht anfassen ließ - was er geschickt gemacht hat, erst jetzt im nachhinein fallen mir die ganzen komischen Sachen auf! Könnte mich gerade ohrfeigen!!! So blind war ich! Aber es gab schon immer Phasen, wo er sich immer auf eine Sache konzentriert hatte!

Gruß

Beitrag von kimmy1978 17.10.10 - 21:56 Uhr

Piercen blutet normalerweise kaum oder sogar gar nicht. Wohlgemerkt bei richtiger Ausführung!

Du solltest ihn lieber ohrfeigen, nicht wegen der Piercings, sonder wegen der Tatsache, daß er trotz absoluter Ahnungslosigkeit gepierct hat!

Beitrag von badguy 17.10.10 - 23:23 Uhr

Hey Engel, schon wieder im Lande? Hatte erst morgen mit dir gerechnet. Rest per PN.

Zum Thema Piercings bin ich voll auf deiner Seite, ich tippe auf Fake.

Magst du eigentlich Piercings?#schein

Beitrag von kimmy1978 17.10.10 - 21:52 Uhr

http://home.arcor.de/Daniels-Homepiercing/assets/images/mann.jpg


Um welche handelt es sich denn?

Beitrag von es-ist-mir-peinlich 17.10.10 - 21:53 Uhr

Dyode und Frenulum

Beitrag von badguy 17.10.10 - 23:40 Uhr

Das glaubst du doch selbst nicht.

Ein Dydoe-Piercing dauert bis zur vollständigen Wundheilung min. drei Monate, teilweise bis zu nem halben Jahr. Ganz angenehm ist das Stechen nicht. Das machst du mal nicht eben im Bad alleine. Dann könntest du einen Ring einsetzen oder ein Barbell. Das möchte ich gerne sehen, wie du das machst. Schmuck, Ringöffnezange, Klemmkugel.

Ein Frenum nimm ich dir noch ab, das Dydoe never ever. Die Eichel ist übrigens eine Art Schwammgewebe, da wirken Antibiotika nicht wirklich. Das Piercing ist viel zu riskant, um es sich selbst zu stechen.

Ich traue es einem Laien nicht zu, ein solches Piercing zu stechen, den passenden Schmuck und das Werkzeug zu kaufen, nee, niemals.

Beitrag von binnurich 18.10.10 - 08:39 Uhr

es gibt bestimmt auch Kranke, die das irgendwie hinbekommen, selbst eine Betäubung besorgen oder so aber wie gesagt, wer sich sowas selbst macht, muss krank sein

vielleicht mag er nicht zugeben, dass er für so nen Blödsinn auch noch einen Haufen Geld ausgegeben hat

Beitrag von badguy 18.10.10 - 08:55 Uhr

vielleicht mag er nicht zugeben, dass er für so nen Blödsinn auch noch einen Haufen Geld ausgegeben hat

Also ich mag Piercings, grins und würde für so nen Blödsinn auch Geld ausgeben.
Aber prinzipiell denke ich, hast du Recht, so was selbst zu stechen, wäre hochgradig gefährlich. Davon abgesehen braucht du Übung um mit zwei Händen fremden Schmuck zu wechseln, da wird es um so schwerer, dass am eigenen Körper zu machen.
Bekannte von uns machen so was, sind aber auch Laien, vielleicht erfahrene Laien. Aber auch da wird nur subkutan gestochen. Da, wo es ans Eingemachte geht, wird ein Piercer bemüht.

Beitrag von binnurich 18.10.10 - 09:05 Uhr

mit dem Geld ausgeben für Blödsinn meinte ich auch eher, dass manche Menschen eher knapp bei Kasse sind und das dann wahrscheinlich zu zusätzlichen Ärger führen würde

Beitrag von es-ist-mir-peinlich 18.10.10 - 11:36 Uhr

Du, ich bin froh, wenn er es in einem Studio gemacht hat.
Ich kenne mich damit gar nicht aus, habe nur die beiden von Bild genannt, die der Lage am besten entsprechen

So geizig wie er ist, traue ich ihm die Fummelei zu, hoffe aber, er lügt wegen der Kohle

Aber drei Monate waren es definitiv nicht, die ich ihn nicht angefasst habe ;-) Er weicht mir aus, wenn ich ihn darauf anspreche

Beitrag von nisivogel2604 18.10.10 - 17:38 Uhr

Es gibt Männer die das schaffen. Mein Erzeuger hat sich mitten auf dem Campingplatz vor allen Leuten einen Prinz Albert gestochen und eine Dyode.

Alkohol macht das schon ...........

Beitrag von lilie684 19.10.10 - 12:41 Uhr

Oh, jeh... Ich glaub dann kenne ich deinen Erzeuger. Meine Eltern haben mir dass nämlich schon ein paar Mal erzählt, wie sich einer im Suff ein Kettchen durchgezogen hat.

Beitrag von binnurich 18.10.10 - 08:42 Uhr

ich habe gerade mal gegoogelt, weil ich es irgendwie nicht glauben kann.... und siehe da, es gibt wirklich Leute, die das zumindest versuchen http://www.piercing.de/piercingforum/index.php?t=msg&goto=325608&rid=0
#schock


nenene, bist du dir sicher, dass er sonst noch ganz gesund ist im Kopf #kratz

Beitrag von seelenspiegel 18.10.10 - 09:22 Uhr

Baron Münchhausen lässt grüßen !!

Entweder will er nicht zugeben, dass er im Piercingstudio eine Menge Geld hat liegen lassen, oder Du bindest uns hier einen dicken Bären auf.

Selbst stechen ist an der Stelle schlicht und ergreiffend NICHT möglich, und das aus mehreren Gründen.

Beitrag von badguy 18.10.10 - 09:42 Uhr

So ist es!

  • 1
  • 2