SORGERECHT

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von oafiue 17.10.10 - 20:44 Uhr

Hallo Ihr lieben ich habe mal eine frage?

Lebe mit meinem freund zusammen. Welche VOR und NACH teile gibt es beim beidseitigem Sorgerecht ?

Wir sind am überlegen ob wir das beidseitige Sorgerecht machen sollen oder ob ich das alleinige sorgerecht nehmen soll ??

Wer hat erfahrungen und kennt sich ein bisschen aus ???


Danke im Vorraus

OAFIUE (30ssw)

Beitrag von ina175 17.10.10 - 20:48 Uhr

Ist dein Freund der Vater des Kindes? Warum willst du alleine das Sorgerecht?

Bei Marius waren wir auch noch nicht verheiratet und wir haben vorher uns das Sorgerecht geteilt und Marius bekam gleich den Nachnamen meines Mannes.

Es kann im allerschlimmsten Notfall sein, dass du noch in Narkose liegst oder sonst was und es muß eine Entscheidung getroffen werden was das Baby angeht. Ohne Sorgerecht darf dein Freund das gar nicht.

LG, Ina

Beitrag von oafiue 17.10.10 - 20:52 Uhr

JA es ist der Vater des Kindes

Aber wir waren uns eben nicht sicher wege dem sorgerecht weil wir nicht verheiratet sind

Beitrag von ina175 17.10.10 - 21:23 Uhr

Na gerade dann würde ich es vorher festlegen. Aber ich meine es ist eh ein neues Gesetz raus, was das auch für unverheiratete regelt.

LG, Ina

Beitrag von extravagance 17.10.10 - 20:51 Uhr

Wir haben das Sorgerecht auch schon geklärt, denn wenn er der Papa ist hat er ein Recht darauf nicht nur die Frau!

Beitrag von mamasepnullsieben 17.10.10 - 20:57 Uhr

hallo,
der vorteil ist, dass dein freund das sorgerecht hat wenn dir etwas passiert und nicht etwa das jugendamt.
nachteile gibt es nur, wenn man sich trennt.und die kann sich ja jeder ausmalen...
lg

Beitrag von sonnelieb08 17.10.10 - 20:59 Uhr

Hallo, also ich bin froh das ich alleinige Sorgerecht habe. Bei meinem 2tem Kind mache ich das gleiche, auch wenn mein "Freund" der Vater ist.

lg lilli

Beitrag von anyca 17.10.10 - 21:03 Uhr

Nun ja, wie würdest Du denn Eure Beziehung definieren?

Ehe ohne Trauschein mit geplantem Kind? Dann wäre es fair, das Sorgerecht zu teilen.

Nicht ganz so stabile Beziehung, Kind vielleicht nicht geplant? Dann behalt das Sorgerecht lieber erst mal allein. Gemeinsame Sorge kann man später jederzeit immer noch machen, aber nicht mehr zurücknehmen!

Beitrag von chaos-delight 17.10.10 - 21:22 Uhr

Wir haben es damals so gemacht:

Mein (damals noch) Freund hat vor der Geburt die Vaterschaft anerkannt und die Kleine hat direkt seinen Nachnamen bekommen.

Es ist wohl so, dass wenn man vor dem 5. Geburtstag des Kindes heiratet, das Sorgerecht dann automatisch "aufgeteilt" wird.

Wir haben noch drei Jahre gewartet, dann geheiratet und jetzt hat mein Mann auch das "Sorgerecht".

Im Prinzip ist es auch wurscht. In einer stabilen Beziehung kümmern sich doch eh beide um das Wohlergehen des Kindes - egal, wer laut "Papier" das "Sorgerecht" hat.

Wir haben´s damals so laufen lassen und keine Probleme damit gehabt.

LG
chaos