Wann wart ihr das 1. Mal mit Euren Kids im Kino?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von littledevil1305 17.10.10 - 21:19 Uhr

Hallo,

Frage steht ja schon oben, also: wie alt waren sie da? Interessant wäre dazu noch zu wissen, ob Junge oder Mädchen (da Mädchen ja i.d.R. besser still sitzen können, ich jedoch einen Sohn habe).

Bei wem hat's beim ersten Mal nicht so gut geklappt? Sodaß ihr vielleicht sogar wieder gehen mußtet?? Würde mich über Eure Erfahrungsberichte freuen.

Mein Sohn wird zu Weihnachten fast 4 sein und ich bin am überlegen... einige Zeichentrickfilme die auch etwas länger gingen, hat er Zuhause mit Interesse verfolgt und ist auch sitzen geblieben. Aber er hat auch immer mal wieder dabei was gefragt, wenn er was nicht verstanden hat. Ständiges Reden würde im Kino wohl eher nicht so gut kommen... #hicks

Also, wie war's bei euch?

LG, littledevil1305

Beitrag von stineengel 17.10.10 - 21:25 Uhr

Hallo,

wir waren das erste mal mit knapp 5 1/2 im kino. Haben Teufelskicker geschaut, dann irgendwann mal Drachenzähmen leicht gemacht und jetzt wollen wir mit ihm Sammys Abenteuer gucken. Er findet es klasse, sitzt still und schaut ganz begeistert. Wir machen es als ein event, damit es nichts gewöhnliches wird....und er freut sich schon jetzt auf den nächsten Kinobesuch!

Hm,. mit 4 finde ich persönlich zu früh. Aber jeder muss sein Kind selbst kennen!

LG Steffi

Beitrag von caro300 17.10.10 - 21:27 Uhr

Hallo,

wir waren mit unserem Sohn mit 4 Jahren zum ersten Mal im Kino beim Film "Ab durch die Hecke". Ist ein Zeichentrickfilm. Unser Sohn wollte nach nur 5 Minuten raus und wir haben das Geld glücklicherweise wieder bekommen. Muss man wohl einfach mal ausprobieren. Jedes Kind ist ja auch anders. Der erste Film bei dem er dann nicht rausgerannt ist, war übrigens Heidi. Für ein 4 jähriges Kind kann Kino schon ganz schön lange werden. Wichtig ist, ob ein Kind solange auch ruhig sitzen bleibt. Das kann sonst sehr anstrengend im Kino werden.

LG
Carola

Beitrag von mabo02 17.10.10 - 21:34 Uhr

Wir waren letztem Winter mit Niko das erste Mal im Kino. Da war er knapp 3 1/2. Es kam der Film mit dem Rentier Niko.
mit Werbung ging der Film etwa 2 Stunden. Es hat super geklappt. Kein Gehampel, ein glückliches Kind und entspannte Eltern. Niko hat bei Filmen aber immer schon Sitzfleisch. Seinen Lieblingsfilm Cars hat er schon zig mal gesehen und der geht auch 1 1/2 Stunden. Mittlerweile kann er ihn schon fast nachsynchroninisieren. Wir bekommen immer mal wieder Kostproben aus dem Film, wenn er in seinem Zimmer mit den Autos spielt.

Beitrag von jimmytheguitar 17.10.10 - 21:36 Uhr

Hallo!

Wir waren letztes Jahr im Winter, da war mein Sohn aber schon 5. Und wir waren in einem Film der wirklich auch für kleinere war "Pettersson und Findus". Es hat gut geklappt aber nach der knappen Stunde Film hatte mein Sohn auch keine Lust mehr, ich merkte, wie er immer unruhiger wurde. Ein Jahr eher hätte ich es wohl knicken können. Aber hängt ja auch sehr vom Kind ab!
Würde vorallem sehr nach dem Inhalt des Filmes schauen, mein Sohn hat jetzt zum 6.Geburtstag "Wo die wilden Kerle wohnen" als DVD bekommen und hat sich stark gefürchtet, auch wenn "Ab 6" draufsteht.
Vielleicht spezielles Kinderkino, bieten manchmal Bibliotheken u.ä. an! Da stören maulige Kinder dann auch nicht so...

LG

Beitrag von ichclaudia 17.10.10 - 21:44 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist von Mai 2005 und wir waren bisher noch nicht mit ihm im Kino. Für ihn wäre es einfach noch zu früh...also keine wirkliche Antwort..

lg

Beitrag von rosaschnegge 17.10.10 - 22:04 Uhr

Hallo,

also ich habe beides, Junge und Mädchen. Mein Sohn der bleibt schon immer still sitzen beim Fernsehen und ist dann auch in ner anderen Welt, kann man nicht ansprechen, reagiert überhaupt nicht. Meine Tochter hat da kein interesse, sie spielt lieber oder schaut viel lieber Bücher an.
So viel erst mal dazu Junge und Mädchen. Glaub das ist überall unterschiedlich.

Wenn Dein Sohn zu Hause gerne Filme anschaut dann wird er es im Kino auch machen. erfahrungsgemäß sind sie dann noch mehr fasziniert und ruhiger als zu Hause. Und selbst wenn er doch was fragt oder nicht still sitzen bleibt, total egal. Probier es aus!

Such Dir ein Kino mit Angebote im Familientag, zum halben Preis, dann tut es vielleicht nicht so sehr weh wenn man früher gehen muß.

Vom alter her ist er auf jeden Fall schon so weit.

Probiere es aus, nur so kannst Du es wissen.

Viel Spaß Rosa

Beitrag von littledevil1305 17.10.10 - 22:45 Uhr

Lustig, das es bei Euch von wegen Junge und Mädchen und stillsitzen andersrum ist. #freu

Wir haben fast nur Mädels im Freundeskreis und die sind alle so ruhig in ihrem Wesen (also jetzt generell beim spielen, nicht bezogen auf fernsehen), daß es dieses Klischee so sehr bestätigte. Schön zu lesen, daß es auch anders sein kann :-)

Beitrag von maxi39 17.10.10 - 22:09 Uhr

N'abend,

wir waren mit unserer Tochter das erste Mal im Kino, da war sie 3 3/4. Aber sie hat noch nicht so das Sitzefleisch gehabt. Sie wollte dort mal sooo gern hin, aber es war für sie noch zu früh. Seitdem waren wir auch noch nicht wieder im Kino mit ihr. Mal sehn, wann sie wieder nach fragt.

LG Maxi

Beitrag von leonie1984 17.10.10 - 22:17 Uhr

Hallo,

wir waren vor ca. 1 Jahr das erste Mal mit meiner Tochter im Kino, als der "Mullewapp" Film lief. Sie kannte die 3 Freunde schon aus ihren Büchern und da dachten wir, der Film wäre eine tolle Gelegenheit, das erste Mal mit ihr ins Kino zu gehen.
Am Anfang war sie ein bisschen ängstlich, weil der Saal so dunkel war, aber das hat sich schnell gelegt. Sie hat sich an mich gekuschelt, Popcorn genascht und war ganz begeistert von dem Film.
Da wir zuhause nicht viel fernsehen, fragt sie natürlich immer wieder, wann wir mal wieder ins Kino gehen und wir waren dann dieses Jahr noch in "Toy Story 3" und "Sandmännchen" (obwohl sie den "für Babys" fand ;-) ) .
Also ich denke, ab 4 Jahren kann man mit den Kindern schon gelegentlich ins Kino gehen (ist natürlich auch eine Preisfrage, deshalb unbedingt auf Familienangebote oder Kinotag achten!!) vorausgesetzt, es läuft ein Film, dessen Figuren altersgerecht sind oder den Kindern schon aus Büchern bekannt sind.

Viel Spaß und LG,
Leonie

Beitrag von zahnweh 17.10.10 - 22:48 Uhr

Hallo,

meine ist 3 Jahre und wird noch mind. 3 Jahre warten "müssen". Vorher werde ich nicht mit ihr ins Kino.

Ich selbst war 5 Jahre mit Freunden und es war zu früh.
Das Stillsitzen war nicht das Problem, weder für Jungs noch für Mädels.
Die riesige Leinwand, der laute Ton, das nicht Stoppen können der Geschichte, die dunkle Atmosphäre etc. waren ein viel größeres Problem!

Einige Kinder hatten hinterher Alpträume. Drüber reden ging währenddessen natürlich auch nicht.

Was auch dazu kommt: Serien sind anders aufgebaut, als ein dazugehöriger Kinofilm. Der Film ist oft länger und wird so gestaltet, dass auch die Erwachsenen nicht einschlafen und ihn spannend finden. Diese Spannungskurve ist für (kleinere) Kinder oft zu lang und damit schwerer zu vrekraften. Weiß ich von mir selbst noch.

Und wenn die Eltern den Film schon gut kennen, ist es auch für's Kind leichter. Hin und wieder, grade bei Kleineren, kann es gut tun, den weiteren Verlauf zu verraten! Keine Angst, die Hexe wird Hänsel nicht fressen oder keine Sorge: Mowgli entkommt dem Tiger ....


Heimkino ging schon früher. DVD, Raum abdunkeln. Eltern kennen die Geschichte schon vorher, wissen wann sie worüber mit dem Kind reden möchten. Können heftige Szenen überspringen. Popcorn geht zu Hause auch.

Beitrag von hailie 18.10.10 - 00:26 Uhr

#pro

Sehe ich genauso.

Ich war gerade etwas irritiert, weil 3,5-Jährige schon zwei Stunden lang im Kino sitzen. #kratz

LG

Beitrag von bonbon1985 18.10.10 - 07:49 Uhr

huhu

Wir waren das erste mal im Kino da war mein Kleiner 5 Jahre alt in den Film Mamaduke-also vor kurzem.
Das sitzen war nicht das Problem,eher das still sein,aber auch das hat sich in Grenzen gehalten,sodass ich denke mit 5 Jahren war das schon ok.

Wenn es nach ihm ginge würden wir nun auch öfter ins Kino gehen aber damit warten wir nun wieder ein bischen,einfach weil ich möchte das es etwas besonderes ist,was nicht jeden Monat oder so gemacht werden muss.

Ich denke mit 4 hätte er kein ganzen Film durchgehalten aber jedes Kind ist anders.Man muss halt damit rechnen das man einen Film evtl vorzeitig verlassen muss.


Lg

Beitrag von loonis 18.10.10 - 08:28 Uhr




Unsere Kids waren ca. 3/3,5 J. alt ...
Habe Junge & Mädchen....
Beide haben es super durchgehalten,wir gehen immer erst NACH
der Werbung ins Kino *gg* ...

LG Kerstin

Beitrag von hanni123 18.10.10 - 08:50 Uhr

Huhu,

es gibt fast überall extra Kindervorstellungen, wir waren mit unserem Sohn das erste Mal mit 3,5 im Kino, in Petterson und Findus. Da gab es keine Werbung und der Ton war in einer kindgerechten Lautstärke (schon fast zu leise). Trotzdem war es in einem Kinosaal, mit Popcorn und Apfelschorle und allem Drum und Dran. Mein Sohn fand es super und wollte direkt sitzenbleiben und noch einen Film sehen. ;-)

LG

Hanna

Beitrag von patagonien 18.10.10 - 09:00 Uhr

Hallo,

viele Antworten hast du ja schon bekommen.
Wir waren jetzt am Samstag mit unserer Tochter im Kino. Sie ist Ende April 4 geworden. Es hat super geklappt. Wir haben mit ihr Aufstand der Tiere in 3D geschaut. Wegen 3D war ist erst etwas skeptisch, aber sie fand es lustig. Nur die Brille war ein wenig zu groß. Von der Kinokasse haben wir uns eine Sitzerhöhung ausgeliehen. Ohne wäre es wohl auch gegangen, aber so war es schöner.
Letztes Jahr hätte Kino mit ihr noch nicht geklappt. Sie hätte Angst bekommen. Wir haben erst DVD Abende mit ihr gemacht mit Prinzessin Lillifee, die kleine Hexe Lilli usw. Mit Popcorn und co. Teilweise haben wir noch Freundinnnen von ihr dazu eingeladen. Das war für den Anfang genau richtig.

Sie möchte gerne wieder ins Kino, aber die DVD Abende möchte sie auch nicht verzichten. ;-)
Es hängt halt sehr vom Kind ab.

Lieben Gruß Anja

Beitrag von twins 18.10.10 - 09:50 Uhr

Hi,
wir waren so mit 3,5 Jahren im Kino.
Petterson & Findus, den kannten sie schon recht gut von DVD und Buch.
Danach Laurs Stern, Wicky und Küss den Frosch.
War immer super toll.

Vor einer Woche waren wir im Sandmann - der größte Quatsch den es gibt. Nach 10 min wollte unser Junior nach Hause, obwohl er super gerne ins Kino geht. War langweilig, keine Spannung, nichts zum Lachen, echt dröge.

Grüße
Lisa

Beitrag von geralundelias 18.10.10 - 10:22 Uhr

Elias war vor einigen Monaten das erste Mal im Kino...mit 7 Jahren.
Emilian ist 4 Jahre alt und wird noch ein paar Jahre warten müssen.