Beneide andere Schwangere in meinem Umfeld so sehr

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bridget83 17.10.10 - 22:02 Uhr

Mein Mann und ich versuchen schon seit einiger Zeit ein Kind zu bekommen. Nehme Clomifen und Utrogest, weil sich bei mir sonst nix bildet.
Ich bin leider ziemlich frustriert, ich weiß zwar, dass man sich nicht verrückt machen soll, aber es fällt mir schwer an etwas anderes zu denken. Zumal in meinem näheren Umfeld gerade so viele schwanger werden. Ich weiss, dass es sich gemein anhört, aber ich kann mich nicht wirklich für diese freuen, weil ich selbst so gern schwanger wäre.
Ist jemand in einer ähnlichen Situation?

Beitrag von anni125 17.10.10 - 22:06 Uhr

das ist doch völlig normal das du da neidisch bist. ich finde du musst dich für nichts schämen. es ist ganz natürlich so zu denken.

Beitrag von sparla 17.10.10 - 22:06 Uhr

Hallo du,

also ich wäre schon auch gerne schwanger, aber ich freue mich für jeden der es wird oder ist....
wer weiss was sie schon durchmachen mussten oder auch nicht...
das bringt dich nicht vorwärts so zu denken, das lässt dich eher verbittern..

#schmoll ist nicht einfach aber so sollte es sein

Alles Gute;-)

Sparla

Beitrag von wartemama 17.10.10 - 22:11 Uhr

Versuche, Deine Einstellung zu ändern... vieles beginnt im Kopf! Wer weiß, was für einen steinigen Weg die schwangeren Frauen hinter sich haben.

Ein Vergleich mit anderen Menschen kann nur unglücklich machen. Ich spreche aus eigener Erfahrung! #blume

Trotzdem kann ich Dich auch verstehen.

Alles Gute und viel Glück! #klee

Beitrag von bridget83 17.10.10 - 22:40 Uhr

Vielen Dank für die Antworten. Ich weiß das ja eigentlich, aber bei der Umsetzung harpert es noch..:-)
Müsste mit dem ganzen Thema lockerer umgehen, aber aktuell kann man mich jeder Zeit nach Zyklustag, ES etc fragen. Hoffe ich krieg das noch in den Griff.
Werd nörgelich und pummelig, kann die Gewichtszunahme am Utrogest liegen oder ist das nur auf mein Essverhalten zurück zu führen?

Beitrag von bruclinscay 17.10.10 - 22:15 Uhr

Hallo...

Also ich kann dich total gut verstehen... Ich fühle mich genauso wenn ich die ganzen Frauen sehe die so einen dicken Bauch haben und ich auch gerne einen hätte...
Aber das ist ja das Problem... Man sieht das immer stärker wenn man schwanger sein will... Wenn man ein Kind will aber es nicht wirklich klappen tut...
Ich habe meine Beste Freundin total beneidet als sie schwanger wurde... Und jetzt seit dem der kleine da ist, ist das noch schlimmer geworden...
Kann dich also total verstehen...

Viel Glück und liebe Grüße ;-)

Beitrag von kerstin090983 17.10.10 - 23:05 Uhr

Ich war stink sauer, als mir meine Freundin sagte das sie ihr 4tes Kind (ungewollt) erwartet!!
Ich habe sie verflucht !!
Erst recht weil es 4 Wochen nach meiner FG war :-(
Heute freue ich mich das es ihr und dem Kleinen gut geht und hoffe weiter das ich auch bald so was kleines süßes bekomme (so Gott will)

Beitrag von schnegge-79 18.10.10 - 10:28 Uhr

Hallo,

kann dich auch gut verstehen. Mir geht es genauso. Ich denke, das ist normal.

Zwei meiner Freundinnen wurden nach ganz kurzer Übungszeit schwanger und bekommen jetzt schon bald ihre Babys. Meine Hoffnung war es immer zumindest auch noch schwanger zu werden bevor die Babys auf die Welt kommen. Ein paar Wochen bleiben noch,

Mir hat es geholfen, meiner Freundin ganz offen zu sagen wie sehr ich sie beneide; sie kannte meine Situation und hat es verstanden. MIttlerweile kann ich ganz gut damit umgehen.

Wünsche dir, dass du auch deinen Weg findest,