gerne geraucht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tine-09 17.10.10 - 22:46 Uhr

hab zehn jahre mega gern geraucht..und nun ziehe ich mein schal über die nase wenn ich den gestank rieche.aber meine umwelt ist nun schon genervt von meiner überempfindlichkeit..aber man ich will mein kind schützen und bin so stolz es geschafft zu haben hat echt bis zum 3 monat gedauert.und selbst da war es schwer.ich hoffe nie mehr anzufangen.
aber es ist jetzt mal krass zu sehen wie sich nichtraucher fühlen.
mhm wollt ich nur mal loswerden

tine 24 ssw

Beitrag von coco1902 17.10.10 - 22:48 Uhr

Glückwunsch...

ich hab leider nicht ganz geschafft, aufzuhören, nur immer mal wieder für eine Weile (rauche seit 16 Jahren)...

Aber während der Schwangerschaften hab ich mich immer seeehr zusammengerissen ;-)

vielleicht schaff ich es ja doc noch ;-)

Beitrag von tine-09 17.10.10 - 22:51 Uhr

ich hab mir einfach immer wieder gedacht jeden zug der zig. nehme ich ein stück luft des kleinen . aner immer wenn ich rauchte hatte ich schlechtes gewissen ..wünsch dir viel glück .man kann dann soooo stolz auf sich selber sein..

Beitrag von enimaus 17.10.10 - 22:49 Uhr

Kenn ich bin glaub ich der schlimmste Nichtraucher....puh das stink aber auch ganz schön widerlich! Hab einen Kollegen der Kettenraucher ist,wenn der dann voll stinkig wie er dann ist, neben mir steht könnt ich ihm auf die Schuhe k*****.Und ich hab früher auch liebend gern geraucht,was ich mir aber überhaupt nicht mehr vorstellen kann....bäh

Beitrag von tine-09 17.10.10 - 22:54 Uhr

schon komisch wie sich durch ein kleines wesen soviel ändern kann.aber komm mir bald wie ein spiesser vor.naja selbstschutz.kann es ja auf die hormone schieben..weiter so..#ole

Beitrag von willow19 17.10.10 - 22:52 Uhr

Super, dass Du es gepackt hast.
Ich rauche zwar auch nicht mehr, also schon seit der 1. Schwangerschaft, aber ich muss ehrlich gestehen, gerade wenn ich schwanger bin, "schnüffel" ich gerne. *lach*
Ich renn sicherlich nicht jeder Kippe nach, aber machmal, wenn ich irgendwo bin und neben mir raucht jemand, find ich den Geruch klasse. Ich hab kein Verlangen zu Rauchen, aber irgendwie ist mein Geruchssinn in der Schwangerschaft immer etwas gestört.

LG

Beitrag von nauticalstars 17.10.10 - 22:56 Uhr

glückwunsch!!!!!!!!!!!


hab zwar net so lange geraucht wie ihr aber auf 6 oder 7 jahre komm ich auch
hab bei meiner ersten ss aufgehört bzw nur mal ab und zu gezogen und dann wieder dann wieder angefangen leider..
hab dann aber wieder aus anderen gründen ende lezten jahres aufgehört sodass es mir in dieser ss nicht so schwer fällt net zu rauchen.
das mit dem wie sich nichtraucher fühlen...
ich denke für ehemalige raucher ist sowas schlimmer als für jemanden die noch nie geraucht haben.
mir macht das jez ind er ss was aus aber sons net so habe am 3ten nichtrauchertag zwischen 5 rauchern gesessen und net wieder angefangen oder bin auch feiern gegange undundund mein freund raucht auch.
wünsch dir viel kraft das dus auch weiter durch hällst!!!
ach ja und schmacht hab ich heute noch manchmal aber mir reichts dann nur mal neben nem raucher zu stehen dann bin ich geheilt;)
mal gespannt wie lange ich das noch durchhalte!

Beitrag von spark.oats 17.10.10 - 23:06 Uhr

Hey Tine,

ich habe auch geraucht und habe einen Monat bevor ich schwanger wurde aufgehört zu rauchen. Wurde dann auch total empfindlich dem Rauch gegenüber und mir wird auch super schlecht wenn ich den Rauch rieche. :/ Na ja, wir können stolz auf uns sein, dass wir das Rauchen aufgeben konnten! :)

Liebste Grüße

Sparki mit #ei in 14SSW

Beitrag von emily86 17.10.10 - 23:09 Uhr

finde ich total super!

Bitte sei stark genug und fang nie wieder an!

Beitrag von dingens 17.10.10 - 23:22 Uhr

Endlich mal eine hier, die es geschafft hat#huepf


ich selbst bin ebenfalls 2,5 Jahre rauchfrei, dank meiner Kinder und den Stillzeiten!

Weiter so!

Beitrag von terryboot 17.10.10 - 23:35 Uhr

ich hab bei meiner ersten ss auch sofort aufgehört und es bis nach der stillzeit geschafft. dann habe ich wieder angefangen. jetzt zur zweiten ss habe ich auch sofort wieder aufgehört und mal sehen ob ich es schaffe ganz die finger davon zu lassen.

mir fällt es zum glück nicht schwehr aufzuhören wenn ein grund dahinter steckt.
nur wenn ich nicht mehr schwanger bin oder stille und dann wieder feiern gehen sollte, bin ich doch etwas schwach.

lg jessy mit noah (09.12.08) und muckel inside (ET 30.05.11)

Beitrag von jennymergens 18.10.10 - 03:37 Uhr

krass, es gibt noch so exemplare :P
also ich bin auch ein ganz ganz schlimmer nichtraucher, obwohl ich vor ein paar jahren auch mal geraucht habe.
sobald mir raucher über den weg laufen wende ich schlagartig den kinderwagen und geh denen aus dem weg.
mein sohn hat wegen problemen mit der lunge ne zeit astmaspray bekommen und ich weiß einfach durch meinen damaligen job beim arzt wie gefährlich auch das passivrauchen ist.
dazu kommt das ich einige liebe menschen verloren habe die zu 100% an den folgen des zigarettenkonsums gestorben sind.
meine atemwege sind auch nicht ganz ok, von daher schütze ich mich auch selber vor dem sch*** zeug.
bei manchen zigaretten, keine ahnung was die da qualmen bekomm ich selbst beim daneben stehen hustenanfälle.
als nichtraucher mal ne ecke zu finden wo keine raucher sein dürfen ist sauschwer.
wie oft landet die sch*** asche im kinderwagen von meinem sohn wenn der wind ungünstig steht...
waren kürzlich auf einem trödelmarkt. jeder mit seiner verdammten kippe in der hand, hätte ich unseren sohn laufen lassen, dann hätte er ein paar brandnarben sicher gehabt.
mir wär ein rauchverbot in der öffentlichkeit am liebsten. dann kann man auch getrost an bushaltestellen /bahnhof stehen ohne sich ein rausfreies plätzchen zu suchen, denn die rauchverbote jucken die auch einen dreck...
es gibt nur leider zu wenige raucher die rücksicht auf die nichtraucher nehmen.
mfg
jenny 37ssw

Beitrag von surfmolch 18.10.10 - 05:06 Uhr

Hallo Tine,
da haben wir beide was gemeinsam,ich habe sofort nach dem positivem Ergebniss des SST aufgehört,was mir allerdings auch sehr schwer fällt.
Wir haben einen privaten Tanzkreis bei uns im Dorf (Gemeindehaus)und gestern war nach Sommerpause wieder das erste mal Tanzen angesagt.In der Pause haben sich alle wie immer zusammengesetzt (drinnen)und Kaffee getrunken und geraucht(früher hab ich nichts dazu gesagt,obwohl ich selber nie drinnen geraucht habe,schon alleine aus Rücksicht auf d.Nichtraucher)und gestern habe ich dann gefragt,ob Sie nicht draussen rauchen könnten....Da ist keiner von den 5 Rauchern aufgestanden,um hinaus zu gehen,Sie haben nur zwei Fenster aufgemacht,habe mich sehr geärgert über so viel Ignoranz und Rücksichtslosigkeit.Ich wollte noch nicht bekannt geben,dass ich Schwanger bin(8.Woche),wozu auch,ist schon schlimm genug,wenn ich mich auch noch rechtfertigen muss,dass niemand mich vollquarzen soll.
Nun habe ich zu meinem Freund gesagt,dass ich nicht weiter tanzen werde,wenn die Ihr Raucherpäuschen nicht draussen abhalten.
Naja,war mal schön,sich hier auszuk....vielleicht schreibt jemand was dazu,würde mich mal interessieren,was Andere so darüber denken.#aerger
Liebe Grüße,
Britta

Beitrag von baby-no-2 18.10.10 - 07:02 Uhr

Guten Morgen Tine..

Ja so ging es mir damals bei Celine auch. Leider habe ich blöde Kuh nach dem stillen wieder angefangen. War einfach so normal für mich.

Nun habe ich seit über 3 Jahren ganz aufgehört.

LG Antje mit Celine(8), Romy(2) und Babyboy? inside (30.SSW)