stilles ende

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von iris-84 18.10.10 - 00:42 Uhr

was soll man groß sagen, ausser das man sehr traurig ist und das gefühl hat das einem etwas abhanden gekommen ist, dass man sehr geliebt hat...
mein 2. fehlgeburt. In der 8 ssw.
man könnte immerwieder heulen...

In gedanken sind unsere #stern immer bei uns sein- wir bei ihnen!

Beitrag von nacira-richi 18.10.10 - 00:54 Uhr

Tut mir sehr leid das du deinen Krümel verloren hast, ich wünsche dir für die nächste Zeit viel Kraft. Habe meinen auch in der 10.SSw gehen lassen müssen und das ist jetzt eine Woche her, bin zwar schon recht gefangen aber dann ganz plötzlich muss ich doch einfach weinen...ich denke das ist ein gesunder Prozess der Trauerbewältigung. Fühle mit Dir!

Beitrag von kathrinchen74 18.10.10 - 09:33 Uhr

....tut mir sehr leid das Du Dein Baby zu den Sternen ziehen lassen mußtest,
drück Dich mal ganz fest wenn ich darf. Für die kommende zeit schicke ich Dir ein großes Kraftpaket.


Kathrin+Emma fest an der Hand + #stern Cara ( 16 SSW ) + #stern Elia ( 38 SSW)

Beitrag von hm2707 18.10.10 - 14:21 Uhr

Fühl dich gedrückt und verstanden.......

H. mit #stern 12.Wo. und seit gestern mit #stern 6. Wo.

Beitrag von anja570 18.10.10 - 23:11 Uhr

Hallo,

es reißt einem erstmal völlig den Boden unter den Füßen weg und tut einfach nur sehr weh.

Ich habe das mittlerweile 4 mal durch, es ist jedes Mal aufs Neue so.

Aber die Trauerphase und die Tränen gehören dazu und sind ganz wichtig, um es zu verarbeiten, nimm Dir die Zeit dafür.

Die Zeit heilt zwar nicht alle Wunden, es bleiben Narben auf der Seele zurück, aber sie hilft uns es zu überstehen und wieder irgendwann nach vorn sehen zu können.

Alles Gute

Anja