War schonm.jmd in der Dom Rep m.Kleinkind o.würdet Ihr?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von xysunfloweryx 18.10.10 - 07:38 Uhr

Guten Morgen,

war da schonmal jmd? Ist das da magen-darm technisch genauso bedenklich wie in Ägypten? Oder ist das problemlos m. Kleinkind? (2 Jahre 4 Monate)

Danke .

LG

Beitrag von mrs-winchester 18.10.10 - 08:04 Uhr

Guten Morgen!

Ich fliege am Donnerstag dorthin, allerdings ohne meinen Mann und meinen Sohn, sondern mit meiner Mutti. Als die Idee aufkam, hatte ich kurz darüber nachgedacht, meinen Kurzen mitzunehmen, aber in erster Linie ist es der lange Flug der mich davon abgehalten hat.

Ich kann dir ja wenn ich zurück bin meinen Eindruck schildern, wäre das eine Idee?

LG
Barbara mit Joshua *14.02.2009

Beitrag von xysunfloweryx 18.10.10 - 09:43 Uhr

ja das wäre toll, danke. wie lang bleibt ihr?

Beitrag von mrs-winchester 18.10.10 - 13:57 Uhr

Leider nicht sehr lange (oder vielleicht Gott sei Dank – mal sehen, wie stark mein Heimweh sein wird #verliebt), nur 7 Tage. Ging von meinem Job aus nicht länger...

LG
Barbara

Beitrag von annahoj 18.10.10 - 08:29 Uhr

huhu,

mir wären auch die ca. 9 stunden flug viiiieeel zu lang mit kleinkind.

Beitrag von woelkchen1 18.10.10 - 08:38 Uhr

Ich hätte auch Probleme mit dem langen Flug. Die 2-3 Stunden nach Malle haben mir total gereicht, wenn ich ehrlich bin. Ging zwar alles, aber ich war nach Flug und dem ganzen Rest total erledigt!#schwitz

Beitrag von bine3002 18.10.10 - 08:44 Uhr

Die Frage wäre eher: Warum muss man einem Kleinkind so einen langen Flug antun... also welche Vorteile bietet die Dom. Republik gegenüber anderen Ländern, die aber schneller erreichbar sind? Und zwar nicht nur für die Eltern, sondern für alle Beteiligten. Kurz gesagt: Einen schönen Strand gibt es auch in Europa. Es muss ja nicht Mallorca sein.

Beitrag von xysunfloweryx 18.10.10 - 09:44 Uhr

ja schon. aber nicht um die jahreszeit. kanaren ist es auch nimmer so wirklich warm im november und viel zu windig.

Beitrag von krissy2000 18.10.10 - 13:05 Uhr

Also ich war bis Mitte November auf den Kanaren und wir hatten jeden Tag Sonne bei gut 28 Grad. Wind gab es da auch keinen. Man sollte halt nicht gerade nach Fuerteventura an die Costa Calma, das Windsurfparadies.;) ch wuerde die Kanaren vorziehen. Wenn du in die Dom. Rep. mit Kleinkind fliegst, dann wuerde ich darauf achten, dass die Unterkunft 4 oder besser 5 Sterne hat.

Lg Krissy

Beitrag von reethi 18.10.10 - 08:48 Uhr

Hallo!

Wenn Ihr in ein großes Hotel fliegt würde ich es als unbedenklich einstufen.
Wir waren mit unserer Maus in dem Alter auf den Malediven. Essenstechnisch war das kein Problem. Und auch der Flug hat gut geklappt. Wir sind nachts geflogen und unsere Maus hat viel geschlafen (wir haben in der ersten Reihe gesessen und haben einen Schlafkorb für sie bekommen).

Letztendlich müsst Ihr wissen wie Euer Kind drauf ist und ob ihr ihm einen langen Flug zutraut. Es gibt Kinder bei denen klappt es prima und Kinder die kriegen schon auf einer längeren Autofahrt die Krise.

VG
Neddie

Beitrag von xysunfloweryx 18.10.10 - 09:45 Uhr

danke. das sehe ich auch so. autofahren könnte mein sohn ewig..
wir überlegen ja nur allgem.
es ist nichts konkretes geplant und wahrsch. wird urlaub auch vertagt...wollte es halt vom land und essen selbst wissen. mit dem flug ist mir auch schon klar, hat aber nix m. sicherheit oder gesundh. zu tun, die mir wichtiger ist.

Beitrag von maschm2579 18.10.10 - 09:06 Uhr

Huhu,

klar warum nicht. Er bekommt seinen eigenen Sitzplatz und dann kann er schön schlafen. Nimm einen Nachtflug und dann vergeht die Zeit total schnell.
In einem großen Hotel ist auch die ärztliche Versorgung gesichert und in der Regel gehen gute Hotels auch auf die Kinderwünsche ein

Wir waren in Andalusien in einem 4,5 Sterne Hotel und dort wurde jeden Tag gefragt ob meine Tochter etwas bestimmtes braucht zum essen oder ob das Buffet reicht #schwitz hehe.....

Wir überlegen auch ob wir nach Kho Samui fliegen....

lg

Beitrag von rubia71 18.10.10 - 10:17 Uhr

Hallo,

da unser Kleiner (genauso alt wie Deines) in JEDEM Urlaub bisher krank wurde haben wir uns noch gar nicht weit weg getraut, weil wir meistens recht zügig einen Kinderarzt brauchten, mit dem man sich auch verständigen kann.
Aus dem Freundeskreis habe ich mitbekommen, dass das wohl typbedingt ist: Eine Familie fährt von Anfang an mit der Kleinen nach Spanien, seit Kurzem waren die auch in Ägypten und auf Hawaii und es gab null Probleme.

2 andere Familien haben ihren Urlaub im Süden abbrechen müssen, weil die Kleinkinder mit der Klimaumstellung, Ernährung etc. nicht klar kamen und krank wurden. Das muss man wohl individuell ausprobieren und im schlimmsten Falle muss man halt abbrechen.....

Ich hoffe das hat ein wenig geholfen und wünsche viel Spaß im Urlaub!

Beitrag von maximama22 18.10.10 - 11:00 Uhr

Ich habe da kene bedenken. Wir waren mit unserem großen als er 2,5 Jahre war in Mexiko. Der Flug war für ihn toll und überhaupt nicht anstrengend. Mit dem Essen muss man schon ein bisschen aufpassen. Er hat nur gekochtes bekommen, nicht zun scharfes und Obst nur welches ich selbst schälen konnte.
Er hatte absolut keine Probleme mit Magen Darm. Der Rückflug war noch gelassener weil er 9 Stunden geschlafen hat. (Hatten einen Nachtflug)

Reservier aber einen Sitzplatz im Flieger für dein Kind sonst wirds echt anstrengend.

Viel Spaß

Maximama

Beitrag von schnuffel0101 18.10.10 - 12:45 Uhr

Wir sind auch schon öfter mit Kleinkind geflogen, aber Dom Rep. wäre mir auch absolut zu weit. Soviel Stunden Flug sind mir selber schon zu lang , dann noch mit Kleinkind... nee danke. 4 1/2 Stunden bis auf die Kanaren reichen völlig aus. Also im Moment sind es auf Fuerteventura auch noch 27 Grad. Das reicht doch mit Kleinkind völlig aus. Gegen den Wind gibt es Cappys und ähnliches. Das ist also für mich keine Begründung. Wir waren mit unserem Sohn dort, da war er 9 Monate. Was schöneres als dort gibt es also nicht.

Beitrag von carrie781 18.10.10 - 15:47 Uhr

Hallo,

wir waren mit 8 Monaten in Ägypthen und mit 14 Monaten in der DomRep.

Keine Probleme irgendwo. Allerdings hatten wir das 1. Mal noch Gläschen mit, aber da hat er noch nicht so vom Tisch gegessen.

Ansonsten aht er alles vertragen. Saß immer mit am Strand oder am Pool und lag abends erschöpft im Bett.


Viel Spaß!!!