Kaufvertrag per Mail gültig????

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von mehlclaudia 18.10.10 - 07:38 Uhr

Guten Morgen zusammen,

ich möchte ein Auto kaufen und habe es mir gestern auch angeschaut. Wir haben uns jetzt dafür entschieden doch der Weg ist ein wenig weit bis dahin. Daher meine Frage wenn man einen Kaufvertrag aufsetzt und ihn unterschreibt dann einscannt dem Verkäufer per Mail zusendet und er ihn dann unterschreibt, ist dann der Vertrag damit gültig??? Kann ja auch der Verkäufer zuerst unterschreiben, also egal wie rum.

Fakt ist das der Wagen noch TÜV bekommen soll, worum der Verkäufer sich noch kümmern will wenn der Kauf abgeschlossen ist. Von daher würde ich gerne mir einen Weg sparen.

Wer kennt sich damit aus?

Lg Chris

Beitrag von vwpassat 18.10.10 - 09:51 Uhr

Ich gebe unentschlossenen Kunden (die nicht mal eben schnell rumkommen können) einen komplett vorausgefüllten Kaufvertrag mit.

Wenn sie es überschlafen haben, dürfen sie mir eine Anzahlung bzw. den gesamten Kaufpreis überweisen und den unterschriebenen Kaufvertrag zurückschicken. Allerdings nur im Original!


Wie weit ist denn der Weg?

Beitrag von mehlclaudia 18.10.10 - 10:00 Uhr

300km#schwitz

Beitrag von vwpassat 18.10.10 - 10:02 Uhr

Kauf von Privat oder Händler?

Beitrag von mehlclaudia 18.10.10 - 10:09 Uhr

Von Privat!

Beitrag von vwpassat 18.10.10 - 10:22 Uhr

Dann kann man das prinzipiell auch per Mail machen.

Zum Anmelden braucht Ihr ja dann auch den Fahrzeugbrief. Überweist eine Anzahlung und lasst den Euch zuschicken.

Einfacher wäre es (bei der Entfernung!!!) gewesen, gleich eine Entscheidung zu treffen.

Beitrag von mehlclaudia 18.10.10 - 10:29 Uhr

Hätten wir gemacht, wenn nicht ein andere Wagen uns vor der Nase weg geschnappt wurde.

Den Fahrzeugbrief braucht er aber doch für den TÜV, oder???

Es hieß ja wenn der Wagen gekauft wird, macht er frischen TÜV drauf.

Beitrag von vwpassat 18.10.10 - 11:49 Uhr

Warum so kompliziert?

1. Ihr schließt einen rechtsverbindlichen Kaufvertrag

2. Ihr macht eine Anzahlung

3. Verkäufer macht TÜV

4. Nach erfolgter TÜV-Untersuchung schickt er Euch Fahrzeugbrief/schein/tüv-Bescheinigung und falls noch zugelassen die Schilder

5. Ihr meldet es an

6. Ihr fahrt hin - macht Eure Schilder ran - bezahlt den Rest und fahrt mit neuem Auto heim

Beitrag von mehlclaudia 18.10.10 - 12:10 Uhr

1. Ihr schließt einen rechtsverbindlichen Kaufvertrag

Daher meine Frage ob es auf diesem Weg (per Mail) rechtsverbindlich ist?

Aber mal schauen wie der Verkäufer sich dazu äußert.

Danke dir!

Beitrag von vwpassat 18.10.10 - 12:26 Uhr

Klar ist das rechtsverbindlich.

Beitrag von mehlclaudia 18.10.10 - 12:35 Uhr

Danke!