Spülmaschinen-Frage bzw. wie bleiben meine Gläser klar??

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von pony75 18.10.10 - 08:22 Uhr

Huhu,

habe endlich mal meine "Jeden-Tag-Gläser" von einer großen schwedischen Möbelhauskette ;-) gegen neue "Jeden-Tag-Gläser" des selben Möbelhauses getauscht.

Die alten Gläser waren ganz angelaufen mit der Zeit. Wie kann ich das mit den neuen Gläsern verhindern? Habt Ihr den ultimativen Tip? Salz und Klarspüler ist immer in der Maschine. Klar, sind keine teuren Gläser aber ich find es trotzdem blöd, wenn mal nur eben 'ne Freundin da ist, die "guten" Gläser zu holen, weil man die anderen nicht anbieten mag.

LG von Rebecca

Beitrag von rabe-aremu 18.10.10 - 08:32 Uhr

Hast du vielleicht den Klarspüler falsch dosiert? Schau doch mal in deiner Anleitung nach. Is mir auch mal so gegangen. Ich weiss nur nicht mehr, ob ich zuviel oder zuwenig dosiert hatte.

Beitrag von liebelain 18.10.10 - 08:36 Uhr

Guten Morgen Rebecca,

ich habe neulich gehört, dass man derart angelaufene Gläser durch Polieren mit Pottasche wieder klar bekommen kann. Habe das noch nicht selbst ausprobiert, stehe aber kurz davor, weil meine Gläser - ebenfalls aus dem von Dir erwähnten Möbelhaus - langsam einige milchige Stellen aufweisen.

Ob diese extra Glasschutz-Chemie für die Spülmaschine etwas taugt, kann ich nicht sagen, denn diesen Kunststoffdiamanten habe ich mir noch nie gekauft.

Gruß, liebelain

Beitrag von lilly_lilly 18.10.10 - 09:37 Uhr

Hallo!

Ich glaube, langfristig kannst du da garnichts machen.

Es gibt bei Geschirr grundsätzlich einen Unterschied zwischen "spülmaschinengeeignet" und "spülmaschinenfest".

Als spülmaschinenfest bezeichnen nur wenige Hersteller ihre Waren. Deshalb muss man wohl damit leben, dass die günstigen Gläser mit der Zeit einach trüb und unansehnlich werden - sie sind hald nur "spülmaschinengeeignet".

LG, Lilly

Beitrag von aakon2007 18.10.10 - 11:56 Uhr

Hi, hatte das gleiche problem. Nun verwende ich keine Tabs mehr, sondern Pulver/Klarspüler/Salz wieder als Einzellkomponente. Hier allerdings Markenproduckte z.b. Somat) Die kaufe ich wenn sie im Angebot sind.Nehme die Komponenten aber vom gleichen Hersteller, da aufeinander abgestimmt.Das Geschirr ist sauber, und ich kann individuell dosieren. Bei Tabs lösen sich die oft vor allem in den Kurzprogrammen nicht richtig auf. Es bleiben Rückstände auf dem Geschirr. Brauche seitdem auch viel weniger, ist also sparsamer. Alle 4 Wochen einen Spülmaschinenreiniger durchlaufen lassen. (Das könntest bei dir jetzt als erstes probieren.)Probiers mal aus.Für die Maschine ists auch besser....
Lg Elfi

Beitrag von hebigabi 18.10.10 - 13:04 Uhr

Wenn du die kleinen günstigen klaren mit dem Riffelglas unten meinst- vergiss es.
Die alten hatten sehr schnell so Schlieren und die neuen auch schon fast wieder.

Ich hab die gleichen in blau schimmernd zuhause- kein Problem und die deutlich älteren Gläser, die etwas anders aussehen (ineinander stapelbar) sind nach wie vor glänzend.

Nur diese blöden Riffelgläser haben Schlieren :-[.

LG

Gabi

Beitrag von nina1984 18.10.10 - 13:30 Uhr

Mein Spülmaschinenmechaniker war letztens da. Das wird nicht gehen, meinte er. Das ist egal, ob günstige Gläser oder teure Gläser, das Problem wird man immer haben, auch egal, ob Tabs oder so.