Was kann ich bei Schimmelbefall tun?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von rabe-aremu 18.10.10 - 08:30 Uhr

Hallo zusammen,
ich habe ein Problem.
Im Juni diesen Jahres hatten wir im Keller einen Wassereinbruch. Wir haben den Vermieter und den zuständigen Handwerker nach Reparatur auch gefragt ob er nicht so ein Trocknungsgerät aufstellen möchte. Im Keller trocknet sowas doch nicht so von allein?? Er meinte dass sei nicht nötig und dummerweise haben wir es dabei belassen.
Im Juli fing dann allerdings unser Schimmelproblem an. In einer Ecke hatten wir einen grossen schwarzen Schimmelfleck. Der Boden war auch feucht. Wir hatten unten einen kleinen Teppich ausliegen, da es so eine Art Wohnkeller ist, der war dann komplett verschimmelt. Nach Gespräch mit dem Vermieter haben wir den Schimmel beseitigt. Es sah so aus als wär alles weg. Nichts roch mehr und es wurde auch nicht mehr feucht.
Im September haben wir jedoch festgestellt dass unsere kompletten Winterschuhe, die dort unten im Schuhregal gelagert waren, verschimmelt waren.
Daraufhin hat der Vermieter den Stuckateur geschickt der sich den Keller lediglich angeschaut hat. Nach einem Rundblick meinte er dass käme vom falschen Lüften. Wir sind dort aber erst Ende April eingezogen. Vorher stand dass Haus über ein halbes Jahr leer.
Im Keller steht noch eine Sonnenbank vom Vermieter, die Holzliege fängt nun auch an zu schimmeln. Aber der Vermieter will nichts machen. Da er auf das Urteil vom Stuckateur vertraut.

Gibt es nicht die Möglichkeit den Schimmel bzw. die Sporen in der Luft, oder in der Wand zu messen? Wenn ja, wer macht sowas?

Wäre über Tipps und Hilfe sehr dankbar.

LG Aremu

Beitrag von tweety25883 18.10.10 - 09:25 Uhr

Hallo

Messen lassen kann man es entweder von einem Baugutachter oder bei uns z.B auch vom Gesundheitsamt. Allerdings müsstet ihr es erstmal selbst bezahlen. Uns wurde auch erklärt, wenn es vom Gesundheitsamt gemacht wird, können wir mit dem Schreiben nichts anfangen (ob das so richtig ist, kann ich nun nicht genau sagen). Einfach mal anrufen und nachfragen. Auf jeden Fall müsstet ihr es erstmal selbst zahlen.

Ich würde mit dem Vermieter auch nichts mündlich verhandeln. Alles schriftlich. Mängelanzeige mit Fristsetzung zur Mängelbeseitigung mit ankündigung der Mietminderung bei nichteinhalten der Frist.

Die Höhe der Kürzung am besten bei einem Anwalt erfragen.

LG Tweety

Beitrag von kanische 18.10.10 - 20:44 Uhr

Hallo ich arbeite bei einem Energieberater und wir machen auch Bautrocknung, Schimmelpilz- und Feuchteanalysen. Es ist eigentlich ein Unding, das nach einem Wasserschaden, gehe mal von Wasserschaden in der Wand aus, nicht getrocknet wurde. Da geht garnicht. Wir hatten gerade erst eine Feuchte wand die nur durch die flasche Montage einer Küche nass war und selbst die Wurde getrocknet, 1 Woche lang mit Entfeuchter und Heizgebläse. Wende dich an einen Energieberater, wir kommen z.B. auch schon für geringes Geld raus und schauen uns erstmal alles an, dann entscheiden wir was gemacht wird. Wir erstellen Bericht über das Ausmaß der Schäden und wo sie herkommen. Durch das Auslegen von Datenloggern könnt ihr wiederlegen das euer Lüftungsverhalten das Schimmelproblem ausgelöst hat. Das sind kleine sticks die Temperatur etc. aufzeichnen. Gib vieleicht mal Wasserschaden oder Bautrocknung oder Schimmel bei Gelbe seiten ein. Da findet man oft was. Achte darauf das die Leute z.B. Bautechniker sind sie sind dann gut ausgebildet.

LG und viel Glück

Beitrag von rabe-aremu 19.10.10 - 08:54 Uhr

#danke für den Tipp. Werde ich gleich mal machen.
#winke