***Muss mal was los werden***

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von chiara2704 18.10.10 - 08:52 Uhr

Hallo ihr Lieben...

Ich muss jetzt mal was zum Thema Namen sagen..

Ich lese SOOOOOOO oft Namensfrage und so...Das ist ja auch super.
Sich einen Anreiz und Ideen zu holen,alles ja gut so.

Aber dieses..."Wie findet Ihr??"bzw. "Eure Meinung??"

Es gibt nunmal so viele Meinungen...und wenn ich lese wie manche dann reagieren..man,man...da frage ich mich,warum man nicht einfach sagt, "Den Namen finde ich nicht so gut.

Nee,manche werden richtig derb.

Naja,lag mir grad so auf der Seele..
Ich werde hier und auch so niemanden fragen wie sie meine Namen finden.
Denn solange ICH/WIR sie gut finden,ist das gut so..grins

Unsere Tochter Chiara-Sophie(5 1/2 Jahre), Jo-Travis Valentino(16 Monate) und Edgar-James im Bauch...der so ab Jan./Feb. 2011 mit diesem Namen auch gut leben wird. Lach

Lg steffi

Beitrag von lolo14 18.10.10 - 10:00 Uhr

#pro#winke
So sehe ich das auch:-p

Beitrag von 77elch 18.10.10 - 10:39 Uhr

#pro Ganz genau!
Wäre ja auch schrecklich, wenn ALLE Kinder mit dem gleichen Namen rumlaufen müßten!
Wir haben auch einen Namen gewählt, der nicht soo häufig ist und den auch nicht jeder super findet. Aber er erfüllt eben alle Kriterien und wenn der Kleine erstmal da ist und den Namen hat, dann gewöhnt sich eh jeder dran.

LG Tanja (morgen 24.SSW) mit Baby Leo im Bauch #verliebt

Beitrag von chiara2704 18.10.10 - 10:48 Uhr

DAnke..

bin also nicht allein mit meiner Meinung...

grins..

Aber Leo find ich richtig gut.Ne Freundin ihr Sohn heißt auch Leo...

Lg steffi

Beitrag von ck78 18.10.10 - 11:05 Uhr

danke, das das mal zur spreache gebracht wird!!!! hab da eine sehr ähnliche erfahrung gemacht!!!!!

Beitrag von zaubertroll1972 18.10.10 - 11:10 Uhr

Hallo Steffi,
ich gebe Dir Recht! Ich persönlich hätte auch nie jemanden ( vor allem Fremde ) nach ihrer Meinung gefragt.
Aber manchmal denke ich auch, in Anbetracht einiger Namen die vergeben werden kann es für`s Kind einmal zum Vorteil sein wenn die Mutter nochmal fragt :-)

LG Z.

Beitrag von superschatz 18.10.10 - 11:23 Uhr

Ich kanns mir nicht verkneifen, aber die TE hätte auch mal besser eine neutrale zweite Meinung eingeholt. #zitter#schein

Beitrag von zaubertroll1972 18.10.10 - 11:51 Uhr

Das wollte ich so nicht sagen ;-)

Beitrag von chiara2704 18.10.10 - 13:47 Uhr

Soll das jetzt ein Agriff gegen mich sein?

Also das ist jawohl ne Frechheit.

Ich habe es nicht nötig nach Namen zu fragen,oder nach der Meinung anderer.Denn ich habe soviel Rückrad,damit ich mit all meinen Entscheidungen im Leben bestens zu Recht komme.

Also ehrlich mal...ich wollte keine Meinungsumfrage zu den Namen meniner Kinder.Sollte sich doch jemand das Recht raus nehmen,kann man auf die "geistige Tiefe" dieser damit gemeinten Personen runter schauen.

Also echt mal...

Furchtbar manche Menschen hier.

Beitrag von superschatz 18.10.10 - 14:31 Uhr

Und was ist daran nun eine Frechheit?

Ich habe meine Meinung geäußert und dazu muß ich dich vorher nicht mal nach Erlaubnis Fragen. Wir sind hier in einem Forum, wenn dir das nicht bewusst ist, solltest du den Pc besser ausgeschaltet lassen.
Wenn du doch soviel RückGRAT (und nicht RückRAD) hast, wie du ja so deutlich betonst, dann müsstest du andere Meinungen ohne einen solchen Tonfall und so eine Wortwahl doch wunderbar hinnehmen können. Einige deiner Aussagen werde ich schon gar nicht kommentieren, denn diese Aussagen zeigen deutlich auf welcher "geistigen Tiefe", wie du es so schön nanntest, DU dich befindest.

Deine Kinder wären es dir sicherlich in 10-20 Jahren dankbar gewesen, wenn du VORHER geschaut hättest, ob solche Namen wirklich mit der Gesellschaft vereinbar sind. Und damit tust du nicht anderen einen Gefallen, sondern deinen Kindern. Deine Kinder müssen mit dem Namen leben, nicht du.

Und spar dir deine PN's, es juckt mich nicht ansatzweise. Aber einen Tipp gebe ich dir noch, du solltest an deiner Grammatik arbeiten, denn auch das werden deine Kinder dir danken.

Beitrag von gwendolie 18.10.10 - 14:36 Uhr

#pro

Super Aussage!

Beitrag von chiara2704 18.10.10 - 15:08 Uhr

Oh mein Gott...

Was ist hier nun los...

Naja,ich werde weiter meiner ARBEIT nachgehen
(Ja,manche haben sowas),
meine Schwangerschaft genießen,
meinen MANN lieben(Auch sowas haben einige)
und meine Kinder mit Ihren wunderschönen Namen groß ziehen...

Urbia ist wirklich toll,aber ohne so manche Personen...

Oh gott,und ein riesen großes SORRY für manche Tippfehler...Sowas passiert natürlich nur mir.Ich dummer,böser Mensch...;-)
Natürlich werden meine Kinder dümmer als welche wo die Eltern...naja...
Zähle mich regulär zu den gebildeten Menschen...naja....

Lachhaft...für mich ist diese Diskusion beendet.

Jeder soll sioch so toll fühlen wie er es für richtig hält,nicht wahr?

Lg steffi

Beitrag von superschatz 18.10.10 - 15:27 Uhr

Du bist primitiv und absolut niveaulos, mehr fällt einem dazu echt nicht ein.

Du solltest wirklich ernsthaft mal lernen mit Kritik umzugehen, ohne ständig auf der untersten Schiene persönlich anzugreifen.

Und bevor du der Meinung bist, hier auf meinem Alleinerziehend-Status rumzureiten zu können, sollte man Hintergründe kennen.
Und alleinerziehend sein heisst übrigens nicht, dass man keinen Partner an seiner Seite hat und deswegen nicht arbeiten gehen kann. Aber das ist eindeutig zu hoch für dich.

Nicht nur deine Kinder tun mir jetzt schon leid.


Und wir reden hier übrigens nicht von Tippfehlern, sondern von einer miserablen Grammatik. Rechtschreibung, Zeichensetzung und Satzbau.

Und um dem ganzen noch einen draufzusetzen, dein "jeder dem seine" in deiner PN war natürlich auch nur ein Tippfehler.

Beitrag von chiara2704 18.10.10 - 15:08 Uhr

Oh mein Gott...

Was ist hier nun los...

Naja,ich werde weiter meiner ARBEIT nachgehen
(Ja,manche haben sowas),
meine Schwangerschaft genießen,
meinen MANN lieben(Auch sowas haben einige)
und meine Kinder mit Ihren wunderschönen Namen groß ziehen...

Urbia ist wirklich toll,aber ohne so manche Personen...

Oh gott,und ein riesen großes SORRY für manche Tippfehler...Sowas passiert natürlich nur mir.Ich dummer,böser Mensch...;-)
Natürlich werden meine Kinder dümmer als welche wo die Eltern...naja...
Zähle mich regulär zu den gebildeten Menschen...naja....

Lachhaft...für mich ist diese Diskusion beendet.

Jeder soll sich so toll fühlen wie er es für richtig hält,nicht wahr?

Lg steffi

Beitrag von xoey 18.10.10 - 11:34 Uhr

Sehe das genauso. Bei uns stehen die Namen auch schon fest.

Und klar, darf ich mir auch von Freunden anhören, dass ihnen der oder der Name nicht gefällt, aber das ist mir egal.

Vorallem bei einer Bekannten, die ihrem Kind einen ausgefallenen Namen geben wollte und ihn nun komplett falsch schreibt.

Liebe Grüße

xoey, die hoffentlich nächste Woche ihren Bauchbewohner entweder mit Mia (Sophie) oder Julien (Lino) ansprechen kann

Beitrag von silbermond65 18.10.10 - 11:59 Uhr

Wenn man hier nach Meinungen zu den Namen fragt,muß man nun mal damit rechnen ,auch Gegenwind zu bekommen.
Vor allem hab ich hier tatsächlich schon wirklich grauslige Namen bzw. Namenskombis gelesen.
Was ich gar nicht verstehe,WARUM man überhaupt fragen muß.
Es sind meine Kinder ,die ich mir gewünscht habe.Es sind bis zur Geburt 9 lange Monate Zeit.Da wird sich doch für jeden was schönes und passendes finden lassen.
Ich geb zu ,beim ersten Kind (da war ich 21 ) hab ich die ausgesuchten Namen auch noch dämlicherweise VOR der Geburt bekanntgegeben und hab dann entsprechende Meinungen innerhalb der Familie bekommen.Ich war verunsichert und hab neu gesucht.
Aber ich hab draus gelernt.Die Namen meiner 3 Kinder habe ich allein ausgesucht und keinem mehr vorher verraten.
Komischerweise hatte da nach der Geburt niemand was dran rumzumäkeln ,die liebe Verwandtschaft fand alle schön.
Würde ich auch niemals anders machen wollen.

Beitrag von gwendolie 18.10.10 - 14:05 Uhr

irgendwie haste ja recht, aber sollte man sich bei der Namenswahl nicht sicher sein?!

Wer andere Fragen muss, wie der Name ist, der ist eh unentschieden und kann den Namen gleich wieder vergessen.

So ist meine Meinung dazu.

Wir haben anderen den Namen verraten, aber nie was auf dessen Meinung gegeben. Liegt vielleicht auch daran, dass wir mit dem Namen Felix nicht viel falsch gemacht haben, da wir ausgefallene namen nicht mögen.

Mein Kind darf später durch seine persönlichkeit auffallen und muss das nicht mit seinem Namen machen.

Beitrag von chiara2704 18.10.10 - 14:18 Uhr

Ich muss jetzt noch ml was klar stellen.

Ich habe diese Diskusion nicht angefangen,weil ICH nach Meinungen zu den Namen meiner Kinder haben wollte.
Nicht jetzt und wollte ich auch noch nie haben.Schon gar nicht hier im Internet.

Jedoch,wenn ich so manchesmal so einige "Namens-Kommentare" in anderen Diskusionen lese finde ich es echt traurig.

Wie sich so manche Personen äußern.

Und nun muss ich mir hier noch anbieten lassen,das ich mir die Namen meiner Kinder hätte mal besser überlegen sollen.

Naja,das zeigt den geistigen Horizonz so einiger Personen hier.

Nun ja,streitet euch weiter über Namen und sonstiges.Das ist mir alles nix.

Lieben Gruß an alle anderen
Steffi