Noch mal Trinkmenge

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von eklis1974 18.10.10 - 09:34 Uhr

Mach mich ja doch ein wenig verrückt :(

Cara ist jetzt 3 Wochen alt und bekommt Bebivita pre. Alle 4 Stunden kommt sie.
Sie trinkt mal nur 90 ml, mal 110 ml. Aber für diese Menge braucht sie ca. 1/2 Stunde.
Kann es sein, das sie das Bebivita nicht mag? Kann es sein, das sie trinkfaul ist? Und reicht die Menge überhaupt aus?

Oh man. Solche Fragen von einer 3-fach Mama. Aber ich habe schon Angst das sie nicht genug trinkt.

Beitrag von blueangel2010 18.10.10 - 09:48 Uhr

Hallo...

ich teste nun seit gestern die Bebivita Pre bei unserem kleinen aus...
er ist nun etwas über 2 Wochen erst alt und verträgt diese sehr gut...
aber von der Trinkmenge her brauchste dir keine sorgen machen...
unser trinkt auch mal 90ml,mal 110ml oder sogar 120ml,ist halt sehr
unterschiedlich,aber hebi meinte ist soweit ganz in ordnung ....
von daher mach dir keine sorgen!!!

lg

Beitrag von cdfiregirl 18.10.10 - 09:56 Uhr

Dein Kind ist doch kein schluckspecht...gib ihr die eit, die sie braucht.

Beitrag von santaclause 18.10.10 - 15:56 Uhr

ich hab das gleiche gefüttert und bin aber jetzt auf die 1er umgestiegen. sie hat aus den teesaugern immer angezogen wie sonst was und hat danach auch sehr viel wieder ausgespuckt obwohl sie auch so 30 min brauchte und mit den milchsaugern kam zu viel. mit der 1er klappt es jetzt super. sie trinkt auch mehr. hebi meinte das die teesauger mehr angestrengt haben und sie deshalb so langsam gewesen wäre, weil sie durch das starke ziehen und nie los lassen vakuum gebildet hat.