Was ist mit ihm los, was kann ich tun ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnuffel69 18.10.10 - 09:52 Uhr

Guten Morgen

ich bin grad wieder ganz depri. Bringe meinen Kleinen (Ende Aug. 2 Jahre) Montags und Donnerstags von 8.30 bis 12.00 immer in eine Kleinkindspielgruppe ohne Mama und Papa. Da geht er schon seit Mai hin und er hat noch nie groß zicken gemacht. Jetzt ist es seit 2 Wochen so (waren davor im Urlaub) dass er nicht mehr hin will und immer herzzerreissend weint wenn ich gehe. Laufe dann auch meist mit Tränen in den Augen raus und fühle mich nicht gut. Wenn ich weg bin beruhigt er sich immer gleich sagen die Erzieherinnen und wenn ich ihn hole freut er sich auch auf mich.
Meine Mutter sagt ich könne ihn da nicht mehr hingeben wenn er so weint.
Er weint aber auch wenn ich nur zum Zahnarzt gehe undPapa ist da oder wenn einer von uns weg geht.
Ist das nur eine Phase in dem Alter oder was ist los mit ihm ? Es geht schon zwei Wochen so und ich habe das Gefühl es wieder schlimmer anstatt besser. Aber ich kann doch nicht immer um ihn rum sein.
Er schläft seit dem Urlaub auch nicht mehr alleine in seinem Bett er will immer bei uns im Bett schlafen und kuschelt sich auch immer an uns. Braucht wohl grad die N

Beitrag von engelshexle 18.10.10 - 10:01 Uhr

Hallo Schnuffel,

das was ihr gerade durchmacht kommt sehr häufig vor...Nach Urlauben, Krankheit o.ä fällt es den Kindern oft schwer wieder in den Alltag zurückzu finden....

Er hatte im Urlaub Mama und Papa rund um die Uhr, hatte Spaß, ihr werdet viel unternommen haben usw....

Und jetzt kehrt der Alltag wieder ein...

Bring den Süßen konsequent wieder in die Spielgruppe, denn wenn er sich von der Erzieherin trösten lässt, ist alles ok...
Die Nähe, die er momentan braucht gibst du ihm, indem du viel mit ihm kuschelst und er ne zeitlang einfach bei euch schlafen darf....

Gib euch und der momentanen Situation einfach etwas Zeit, dann spielt sich alles wieder ein...

Hab damit Erfahrung; arbeite seit über 15 Jahren in einem Kindergarten und mein Süßer besucht seit 3 Monaten ne Spielgruppe #schein


Grüßle vom engelshexle

Beitrag von lyss 18.10.10 - 12:29 Uhr

Das ist völlig normal und deine Mutter hat unrecht ;-) Du musst ihn weiterhin immer wieder hinbringen - er beruhigt sich ja schnell wieder.
Der Alltag muss sich eben wieder einspielen und die Kleinen brauchen da etwas länger Zeit. Solche Phasen kommen immer wieder mal vor...

Mir hat es dann geholfen - als der Kleine beim Abgeben mal wieder so geweint hat - rauszugehen und dann aber draussen vor der Tür kurz zu warten... da habe ich dann gehört, wie schnell er sich beruhigt hat und sogar wieder gelacht hat. Da fühlte ich mich gleich wieder besser ;-)

LG,
Lyss