Alleine mit bald 2 Kindern

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von caro2109 18.10.10 - 10:43 Uhr

Hallo!
Ich habe bereits eine 5 jährige Tochter,von dessen Vater ich mich nach der Geburt getrennt habe.
Nun bin ich geplant in der 9 Woche SS von meinem keine Ahnung,noch Freund,oder auch nicht.
Plötzlich will er das Kind doch nicht mehr.
Er hat noch 2 Kinder aus erster Ehe,wo jetzt wieder seit 1 Woche,nach 6 monatiger Kontaktpause,Kontakt da ist.
Und plötzlich ist alles anders.
Aber für mich steht eine Abtreibung nicht zur Debatte.
Ich kann es nicht und ich bin mir sicher,dass ich das auch gut alleine schaffe.
Klar war es bestimmt nie ein Traum von mir,alleinerziehend mit 2 kleinen Kindern zu sein.
Habe nun Anfang November ein Gespräch bei Pro Familia.
Wer ist in so ner Situation,oder war es mal?!
Hab einfach Angst,wegen der finanziellen Sache

Beitrag von 16061986 18.10.10 - 11:42 Uhr

Ich habe selber eine tochter die ist 5 und die kleine ist jetzt 9 monate alt. ich hab mich auch anfang der schwangerschaft von dem erzeuger der kleinen getrennt,er wollte es auch nicht mehr.
Schau das du dich vor der geburt um vaterschaftsanerkennung kümmerst wegen unterhalt dann. sollte er sich quer stellen gib bei im krankenhaus erstmal keinen vater an,sonst kannst du elterngeld etc nicht beantragen (arbeitest du denn das du anspruch auf elterngeld hast? alg2 empfänger bekommen ja keines mehr).

Ich kommt total super alleine mit meinen beiden mäusen klar.
wenn du magst kannst du auch dich auch gerne über VK melden!

Beitrag von sunriel 18.10.10 - 11:58 Uhr

Also, bei mir in Köln gibt es auch die Mutter-kindstiftung, da kannst du auch geld beantragen... (darüber kann dich PF informieren)...

wenn er sich quer stellen sollte mit anerkennung, dann gehe zum JA, da kannst du eine beistandschaft einrichten und das JA kümmert sich dann um die anerkennung und den Unterhalt...

Ich bekomme darüber hinaus auch noch Wohngeld (einfach bei deiner stadt beantragen), Elterngeld (siehe Beitrag von 16061986) und UVG, dann bekomme ich aber auch erst seitdem die vaterschaftsanerkennung durch ist...

Beitrag von jensecau 18.10.10 - 16:02 Uhr

Hallo!

Ich war auch in der Situation, nur war mein Großer grad 2 geworden als ich erfuhr, dass ich in der 10. Woche schwanger bin und ich hatte mich gerade 2 Wochen vorher vom Vater der Kinder getrennt, eine kleine Wohnung für uns 2 gefunden usw.! Heute ist der Große fast 10 und der Kleine fast 7.
Es war sicher nicht immer einfach, aber mit ein wenig Unterstützung durch Familie, Freunde und neuen Partner hat es gut geklappt.

Wenn Du meinst, dass Du es mit 2 Kids alleine gut schaffst, dann schaffst Du es auch.

Viel Glück
Claudine

Beitrag von musikerin 19.10.10 - 14:39 Uhr


Hallo Caro,

das wird auf jeden Fall nicht einfach werden.

Ich bin auch mit 2 Kindern (8 und 3 Jahre alt) alleine, arbeite 34 Std. in der Woche, erhalte für ein Kind Unterhalt(Vorschuss).

Wir drei sind zwar ein gutes Gespann, aber ich bin ganz ehrlich: Es ist sehr schwer, alles unter einen Hut zu bekommen. Ich habe kaum Auszeiten um neue Energie zu tanken.

Du musst Dir unbedingt ein "soziales Netz" um Dich herum aufbauen, die Dich auch mal entlasten können.

Ich muss täglich meinen Haushalt bedienen, um nicht in dieser Arbeit zu "ersaufen". Ich MUSS quasi, ein keine Lust haben straft sich sofort am nächsten Tag.

Sicherlich könnte ich auch weniger als 34 Std. in der Woche arbeiten und würde das fehlende Einkommen durch evtl. Kinderzuschlag oder Wohngeldzuschuss/Lastenzuschuss ausgleichen können, aber dieser Job ist mir sicher und eine Reduzierung wäre nicht möglich. Wenn Du eine Job finden würdest mit circa 20-25 Std. wöchentlich, dann würdest Du auch eine Nachmittagsbetreuung sparen können und würdest glaube ich nicht unbedingt schlechter da stehen als ich (durch Kinderzuschlag+Wohngeld, geringere Betreuungskosten).

Aber diese Gedanken kannst Du sicherlich auch mit der Dame von Pro Famila besprechen.

Alles Gute für Dich/Euch

Claudia

Beitrag von teddy03 24.10.10 - 12:32 Uhr

Ich bin seit 5 Jahren alleine mit 2 Kids. Es ist oft echt hart, aber irgentwie vergeht dann doch ein Jahr nach dem nächsten ;-) Der KV hat eine neue Familie gegründet und meine sind seitdem für ihn gestorben :-(
So sind die meisten Väter. Leider.