Wie läuft das mit dem 1. Brei und dem Stillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nivea22 18.10.10 - 11:16 Uhr

Hallo,
meine Maus ist 4 Monate und nach dem 5. Monat möchte ich mit Mittagsbrei anfangen. Wie habt ihr das gemacht?
Ganz normal wie immer gestillt, nur die Mittagsstillmahlzeit durch den Brei ersetzt, und dann nachmittags/abends/nachts auch wie immer gestillt? Oder stillt man zum Brei zusätzlich noch ein wenig nach?

Würde mich über Eure Antworten freuen.

Gruß nivea

Beitrag von woelkchen1 18.10.10 - 11:24 Uhr

Du fängst ja mit wenigen Löffeln an. Also ersetzt nicht gleich eine Mahlzeit.

Mußt dir ausprobieren, wie rum. Manche stillen Mittags und geben dann ein paar Löffel Brei. Ich hab erst Brei gegeben, weil sie den nicht wollte, wenn sie schon satt war.
Isst sie den Brei gern, kannst du nach Belieben die Menge erhöhen. Angeboten hab ich die Brust immer nach dem Brei!

Es geht ja gar nicht so um das Ersetzen, sondern um das ranführen- BEIkost eben. Milch sollte Hauptnahrungsmittel des ersten Jahres sein!

Ich hab bis 10-11 Monate zum normalen Essen noch sehr viel gestillt, dann hat es sich von allein reduziert!

Beitrag von anom83 18.10.10 - 12:14 Uhr

Hallo,

es ist ja nicht so, dass deine Maus gleich eine ganze Mahlzeit isst. Man fängt langsam an, also mit 3-4 Löffelchen (je nachdem wie dein Baby mag) und stillt danach natürlich noch. Davon wird ja keiner satt.

Alle anderen Mahlzeiten werden ganz normal gestillt wie vorher auch. Lass es langsam angehen, du weißt ja nicht wie dein Baby reagiert. Vielleicht macht sie auch den Mund gar nicht auf. Gerade beim Thema Beikost kann man nur nach Gefühl gehen und muss besonders auf die Reaktion des Kindes achten.

LG Mona

Beitrag von zwillinge2005 18.10.10 - 13:26 Uhr

Hallo,

unsere Tochter bekommt seid gestern ein paar Löffelchen Pastinakenbrei - aber davon wird kein Kind satt. Selbstverständlich stillen wir ansonsten ganz normal weiter. Irgendwann essen die Kinder dann soviel, dass sie nicht mehr getillt werden wollen - das ist doch der Vorteil am Stillen - man muss keine passende Flasche fertigmachen, die das Kind dann möglichst auch austrinkt, um nichts wegzuwerfen - ein Grund, warum gestillte Kinder später ein besseres Essverhalten haben sollen.

LG, Andrea