mona hexal pille??????

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von piela26 18.10.10 - 11:23 Uhr

hallo! habe 2-3 jahre die trigoa genommen...hatte sie dann abgesetzt da ich recht starken haarausfall bekommen habe den ich immer noch habe..jetzt hatte ich gelesen das der wirkstoff levonorgestrel haarausfall verursacher ist..hatte das auch mal einer von euch?so nun sollich die mona hexal nehmen...kennt jemand die pille? bevor ich mich mal wieder in die pille rein stürtze wollte ich mir mal erfahrungen hier sammeln..
danke

gruß ela

Beitrag von tinar81 18.10.10 - 12:24 Uhr

Ich nehm sie seit ca. 6 Monaten. Hab vorher Belara genommen, und mein FA hat gemeint, dass die MonaHexal die gleiche Pille ist nur billiger (da kosten 6 Monate jetzt soviel wie vorher 3 Monate!!!!!) Die Belara hat mir auch gegen Haarausfall und unreine Haut geholfen. Ausserdem hat sich meine Neurodermitis danmals mit der Belara gebessert.

Kann jetzt auch sagen, dass es bei MonaHexal immer noch so ist. Finde ich ne tolle Pille. Ist auch super verträglich und so. Hatte noch nie Probleme mit.

Andererseits reagiert jeder auf die verschiedenen Pillensorten anders. Meine Schwester hatte nach Belara auch MonaHexal genommen, ist aber wieder auf Belara umgestiegen, jetzt nicht weil sie es nicht vertragen hätte, sondern weil sie meinte, mit der Pille würde keine Diät bei ihr funktionieren.. (Meine Meinung ist, dass der Diätversuch an Heisshungerattacken scheitert und nicht an der Pille, aber naja - jedem das Seine :-))))

LG Martina

LG Martina